Der Bitcoin Kurs ist nicht aufzuhalten. Von Korrekturen keine Spur. Es gibt nur eine Richtung – nach oben! Doch nicht nur die Anleger freut es. Auch die Trader sind entzückt. Welche lang- und kurzfristigen Möglichkeiten sich ergeben, wird in diesem Artikel näher besprochen. Dazu beleuchten wir den Kurs auf wöchentlicher, täglicher und 4-stündlicher Basis.

Google Abonnieren

Ein starker Wochenabschluss für den Bitcoin Kurs

Drei Jahre hat es gedauert, bis der Bitcoin Kurs endlich einen neuen Höchststand erreicht hat. Nun ist es endlich so weit und viele fragen sich, ob es denn so rasant weiter geht. Immerhin hat man in den letzten drei Jahren genug gelitten. Das ist jedenfalls die Meinung vieler Anleger, die Ende 2017 erst in den Markt gekommen sind. Wie findet man jetzt noch gute Einstiege, um das Maximum aus seinem Investment herauszuholen?

Im Wochenchart kann man relativ schnell den Langzeittrend herausfinden. Dieser ist ganz klar nach oben gerichtet. Der letzte horizontale Widerstand, die Zone um das letzte All Time High, ist gebrochen worden. Es müssen sich erst neue Widerstands- und Unterstützungslevel bilden. Diese wird der Kurs dann in Zukunft anlaufen können.

Der Relative Strength Index (RSI), ein Indikator welcher die Kaufkraft anzeigt, liegt schon seit mehreren Wochen im teuren, überkauften Bereich (unten im Bild). Trader, die unter anderem nach dem RSI handeln, werden sehr wahrscheinlich keine neuen längerfristigen Long-Positionen eröffnen und bestehende Long-Positionen absichern. Die Möglichkeit auf eine Korrektur ist hier relativ wahrscheinlich.

Bitcoin Kurs

Verpasse nicht den Zug! Kaufe jetzt Bitcoin und andere Kryptowährungen auf Bybit!

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Unterstützungszone im Bereich des alten All Time High

Kommt es zu einer Korrektur, befindet sich im Bereich von 16.200 Dollar bis 19.900 Dollar eine enorme Unterstützungszone. Mit der Volatilität und den Kursschwankungen der letzten Wochen in diesem Bereich, wurden viele Positionen eröffnet und geschlossen. Für die Akteure in dieser Zone also ein wichtiges Preislevel, da sie darunter ihre Stops zur Positionsabsicherung platziert haben. Wenn der Bitcoin Kurs doch noch eine Etage tiefer fallen sollte, käme die Zone zwischen 14.300 Dollar und 16.000 Dollar auf den Plan.

Ein weiterer Unterstützungsfaktor in der eben genannten unteren Zone ist der Moving Average 200. Dieser zeigt den Langzeittrend und wird aus den letzten 200 Kerzen des Kurses berechnet (schwarze Linie unterhalb des Kurses). Auf Tagesbasis ist dieser immer wieder eine gute Unterstützung. Bei einer Korrektur bis in die untere Zone hinein, wird der Moving Average 200 auch dort angekommen sein.

Bitcoin Kurs

Bitcoin und andere Kryptowährungen jetzt kaufen!

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Auch im 4-Stunden-Chart ist Action im Bitcoin Kurs

Nach dem bullischen Ausbruch aus dem Korrekturkanal ergab sich eine Konsolidierung oberhalb der Unterstützungszone von 18.800 Dollar und 19.00 Dollar. Diesen Ausbruch beschrieben wir in unserem letzten Bericht. Der Bitcoin Kurs sammelte Kraft und schoss mit sehr viel Kraft auf den aktuellen Höchststand.

Derzeit scheint der Bitcoin Kurs diese starke Impulswelle wieder etwas auszugleichen. Die Bären und Bullen einigen sich auf einen fairen Preis. Der Kurs steigt zwar leicht weiter, jedoch nicht mehr mit der gleichen Energie wie beim Ausbruch über das vorherige All Time High. Daraus ergeben sich nun mögliche kurzfristige Einstiege in die ein oder andere Richtung. Eine Korrektur könnte auf kurzer Zeiteinheit noch einmal den Bereich um 19.400 Dollar und 19.900 Dollar testen.

Es bleibt abzuwarten wohin sich der Bitcoin Kurs die nächsten Tage entscheidet. Wie immer gilt: Gehandelt wird das was man sieht, nicht das was man hofft!

Bitcoin Kurs

Bildquellen: Shutterstock, Tradingview

Bericht von: cryptory