Willkommen zu unserer heutigen Bitcoin Kurs Analyse am TA-Tuesday. Wir werfen in gewohnter Montur in diesem kurzen Kurs-Update einen Blick auf die Charts und schauen, was sie uns über den zukünftigen BTC Kurs eventuell verraten können.

In unserem heutigen Ausblick auf die zukünftige Performance unseres digitalen Lieblingsasset zoomen wir auf dem Chart aus und betrachten den langfristigen Trend von Bitcoin. Dabei werden wir feststellen, dass es allen Grund zur Annahme gibt, dass 2020 ein gutes Jahr für den Bitcoin Kurs werden wird. Für die Grundlage dieser Argumentation werde ich auf einen Trend zurückgreifen, der seit 2013 besteht und immer noch Gültigkeit hat. Dieser besagte Trend verfolgt eine eindeutige Richtung und die zeigt nach oben… Was genau das bedeutet, erfährst du heute und hier. Es wird also auf jeden Fall spannend! Viel Spaß!

Achtung: Keine der in diesem Artikeln aufgeführten Formulieren stellen in irgendeiner Weise Handelsempfehlungen dar. Dieser und folgende Artikel dienen lediglich dem Informationsaustausch mit unserer Leserschaft. Weder CryptoMonday noch der Autor dieses Textes haftet für Verluste, die aufgrund von Handelsentscheidungen unserer Leser entstanden sind. DYOR!

Bitcoin Kurs und seine guten Vorsätze für 2020

Der Bitcoin Kurs hat es gemäß der Feiertage wie die meisten relativ ruhig angehen lassen. In den letzten Tagen gab es kaum Bewegung im Bitcoin Preis, sofern man die Crypto üblichen +-3% am Tag ignoriert.

In den letzten 7 Tagen musste der Bitcoin Kurs insgesamt -1,23 einbüßen, wobei er sich in den letzten 24 Stunden um 1,88% weiter nach unten geschraubt hat. Doch bereits morgen schreiben wir das neue Jahr 2020 und wir fragen uns natürlich – Welche Vorsätze hat der Bitcoin Kurs für das neue Jahr?

Können wir mit dem lang erhofften Bullrun rechnen oder ist das Projekt „Bitcoin“ als solches gescheitert und wir werden dazu verdammt sein, einem rein spekulativen Assset nachzujagen, dass irgendwo zwischen 8.000$ und 5.000$ herumeiern wird?

Nun, als Bitcoin Enthusiast verwerfe ich letzteres. Nicht nur aus Wunschdenken heraus, sondern weil es eine ganze Bandbreite an Argumenten dafür gibt, warum wir Bitcoin brauchen und warum es in Zukunft eine erhöhte Nachfrage nach diesem digitalen Gold geben wird. Allem voran die Notwendigkeit, die Möglichkeit zu besitzen, Vermögen außerhalb des Systems in einer neutralen Zone lagern zu können.

Doch wie wird es in 2020 mit dem Bitcoin Preis weitergehen? Um diese Frage zu beantworten, zoomen wir in der heutigen Bitcoin Kurs Analyse aus und betrachten den langfristigen Trend von Bitcoin. Ein Trend, der bereits seit 2013 besteht, immer noch in Takt ist und uns darauf hoffen lässt, dass 2020 insgesamt ein starkes Jahr werden wird.

Der Boden in greifbarer Nähe

Wer meine Analyse über die Dreiecke des Todes gelesen hat, der kennt bereits ein etwas bearisheres Szenario, laut dem uns ein rapider Einsturz des Bitcoin Kurses bevorsteht. Laut dieser Theorie wird der Bitcoin Kurs eventuell noch einmal auf etwa 8.300$ steigen, bevor er einen herben Einbruch erleidet, der den Bitcoin Preis bis runter auf ca. 5.800$ treibt. Erst dort, unterstützt durch die 200 Weekly-MA, könnte die nötige Stabilität gefunden werden, um eine mittelfristige Trendumkehr einzuleiten.

Auf dem Chart bedeutet dies, dass der untere Rand der 3. Widerstands- und Supportzone Rock Bottom darstellt.

Bitcoin Kurs, BTC Kurs

An genau dieser Stelle könnte der Bitcoin Kurs wieder seinen langfristigen Aufwärtstrend aufnehmen.

Ist der Bitcoin Kurs auf Kurs?

Unterstützt wird meine Theorie durch einen langfristigen Channel, in dem sich der Bitcoin Kurs bereits seit April 2013 bewegt. Laut diesem markiert der 23. März 2020 die absolute Deadline, um aus dem aktuellen mittelfristigen Trendkanal auszubrechen, um dem langfristigen Channel wieder zu folgen.

Auf dem Wochenchart sieht das Ganze dann in etwa folgendermaßen aus:

Bitcoin Kurs, BTC Kurs

Die Tatsache, dass der Bitcoin Kurs am Ende des Jahres 2018 nicht einmal bis zum unteren Rand des Trendkanals zurückgekehrt ist, kann als bullishes Signal gedeutet werden. Des Weiteren verdeutlicht es die Signifikanz der 200 Weekly MA-Linie für den Bitcoin Kurs und ist ein Indiz dafür, warum sie für den Rock Bottom des Bitcoin Kurses stehen könnte.

Von dort aus gibt es langfristig gesehen nur zwei wesentliche Widerstände für den Bitcoin Kurs. Der erste liegt bei etwa 11.800$ und der zweite markiert den höchsten Abschlusskurs auf dem Wochen-Chart, den wir bislang für Bitcoin erleben durften. Dieser liegt bei ca. 19.400$.

In jedem Fall dürfte 2020 für alle Investoren von Bitcoin ein sehr lohnenswertes Jahr werden, denn selbst das erste Kursziel von 11.800 liegt bereits satte 63% über dem aktuellen Bitcoin Preis. Natürlich gesetzt den Fall, dass der Bitcoin Kurs auch im Jahr 2020 weiterhin dem Trend folgt, der bereits seit über 6 Jahren Bestand hat.

Die Anlaufstelle für den Handel mit Bitcoin & Co.

Befindest du dich eventuell noch auf der Suche nach einem zuverlässigen, regulierten Broker, der dir

  1. den Handel mit Leverage (2x),
  2. das Eingehen von Long- und Short-Positionen,
  3. Einzahlungen per PayPal,
  4. das Versenden von echten Bitcoins auf deine Wallet und
  5. den Einsatz von einer großen Bandbreite an Tradingtools ermöglicht,
  6. ohne das ein Download von irgendeiner Software nötig ist?

Dann ist die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro genau das Richtige für dich!

Profitiere von einem angenehmen Design und einer kinderleichten und intuitiven Bedienbarkeit mit Kundenservice rundum die Uhr. Registriere dich noch heute unverbindlich und probiere alle Funktionen der Plattform aus, ohne gezwungen zu sein, mit echtem Geld zu handeln.

Worauf wartest du noch? Möchtest du nur darüber lesen oder es in die eigenen Hände nehmen? Starte dein Trading noch heute und profitiere von den starken Schwankungen des Bitcoin Kurses.

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock, Tradingview]