Willkommen zu unserer heutigen Bitcoin Kurs Analyse am TA-Tuesday. Wir werfen in diesem kurzen Kurs-Update einen Blick auf die Charts und schauen, was sie uns über den zukünftigen BTC Kurs eventuell verraten können.

Darüber hinaus beleuchten wir die möglichen Hintergründe für den rapiden Kurseinbruch und die darauf gefolgte Gegenbewegung. Es wird also spannend!

Gründe für den Bitcoin Kurs Einbruch

Was ist nur passiert? Wie kann es sein, dass der Bitcoin Kurs innerhalb von nur so wenigen Tagen so massiv an Wert verliert?

Nun, wie immer gibt es hier nicht nur einen Grund, der alleine die Antwort auf all diese Fragen liefert. Allerdings spielt hier China mal wieder eine entscheidende Rolle.

Am Freitag letzter Woche hat die People’s Bank of China, die Zentralbank des Landes, offiziell angekündigt, dass sie gegen den ICO und Kryptowährungs-Handel in der Stadt Shanghai vorgehen wird.

In dem Bericht geht es vor allem um ICO, STOs und andere Kryptowährungen die mithilfe von Fundraising gestartet waren. Ebenso sind Handelsplattformen wie Binance, Huobi und andere im Visier der Untersuchungen, die Kryptowährungs-Geschäfte, Token-Verkäufe und den Vertrieb von Token aus ersten ICOs in Übersee durchführen.

Miner sollen zudem kurz vor der Kapitulation stehen und jeder weitere Bitcoin Kurs Absturz knipst bei dem ein oder anderen kleineren Miner die Lichter aus.

Ein Twitterer mit dem Pseudonym ErgoBTC glaubt, einen Zusammenhang zwischen dem Verkauf der PlusToken Scammer und den Marktbewegungen herstellen zu können. Dabei sollen die Verkäufe der BTC von PlusToken abnormale Effekte auf den Marktzyklus haben.

Gleich wenn dies tatsächlich Erklärungen für die Ursache der Bewegungen sein könnten, ist in erster Linie die Überreaktion des Marktes der Grund für das Ausmaß dieser Kursbewegungen. Angst treibt nach wie vor eine Großzahl an kleinen Investoren in ihren Entscheidungen an und spielt den Großen in die Hände.

Was dürfen wie vom Bitcoin Kurs erwarten?

Wer eine detaillierte Ausführung hinsichtlich der möglichen zukünftigen mittel- bis langfristigen Kursbewegungen lesen möchte, dem empfehle ich einen Blick auf meinen Artikel vom Freitag zu werfen. Dort beschreibe ich sowohl ein bullishes als auch bearishen Szenario, die uns in den kommenden Wochen und Monaten erwarten könnten. Zum Artikel gehen.

Heute und hier wollen wir uns auf die kurzfristigen Bewegungen am Markt beschränken. Daher lass uns schnell gemeinsam einen Blick auf den Tages-Chart werfen.

Bitcoin Kurs, BTC Kurs

Durch zwei schwarze Trendlinien eingezeichnet, sehen wir, dass der Bitcoin Kurs sich aktuell in einem Channel bewegt. Nachdem er am gestrigen Tag, den unteren Rand des Channels berührt hat, kam es zu einer Gegenbewegung des Kurses.

Gemessen an dem rapiden Bitcoin Kurs Absturzes, war dies auch eine dringende Korrektur, die durch diese Gegenbewegung eingeleitet wurde.

Mich persönlich würde nicht überraschen, wenn wir in den nächsten Tagen ein moderat steigenden Bitcoin Kurs sehen werden, der sich langsam, aber allmählich der 50-MA-Linie auf dem Tages-Chart annähern wird (hier grün eingezeichnet).

Im Anschluss daran wird sich zeigen, ob der Bitcoin Kurs seinen Abwärtstrend fortsetzt oder einen Versuch der Trendumkehr unternehmen wird. Dabei gilt die erstere Version stets als die wahrscheinlichere, da Märkte dazu neigen, Trends fortzusetzen, anstatt sie umzukehren.

Denkst du zu wissen, was als nächstes kommt?

Dann beweise dir selbst, wie gut du den Markt lesen kannst und handel aktiv den Bitcoin Kurs.

Möchtest du auf ein steigenden wie auch fallenden Bitcoin Kurs setzen können? Kein Problem! Richte dir noch heute ein kostenloses Demo-Konto auf eToro ein und überzeuge dich selbst und unverbindlich von den Vorzügen der weltweit führenden Social Trading Plattform.

Bitcoin kaufenAlle Kryptowährungen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Was denkst du über den Bitcoin Kurs und seine aktuelle Situation? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock, Tradingview]