Der Bitcoin Kurs musste gestern ordentlich einbüßen. Der BTC Preis ist innerhalb von einem Tag um mehr als 10% gefallen und hat die psychologisch wichtige 9.000 USD Marke wieder unterschritten. Auf dem Weg nach unten sind auch die meisten Altcoins unter die Räder gekommen. Zwar prallte der Bitcoin Kurs an seiner starken Unterstützung bei ca. 8.650 USD wieder nach oben ab und bewegt sich aktuell bei ca. 8.890 USD, aber viele Analysten sprechen bereits davon, dass uns in den nächsten Tagen und Wochen noch tiefere Tiefs erwarten. Wird es also zu einem weiteren Bitcoin Kurs Crash kommen? Wir schauen uns die Aussagen der Analysten genauer an und versuchen diese objektiv zu bewerten.

Google Abonnieren

Bitcoin Kurs löst Altcoin Massaker aus

Wir haben bereits gestern über das Blutbad auf den Krypto-Straßen berichtet. Die ‚Gewinne‘ der letzten Wochen wurden innerhalb eines Tages fast komplett vernichtet. Vor allem die Altcoins haben an der aktuellen Situation zu knabbern. Die meisten sind weitaus stärker gefallen als Bitcoin selbst. Das liegt vor allem an der hohen Abhängigkeit und der dementsprechend hohen Marktdominanz, die mittlerweile wieder bei ca. 63,9% steht. Das macht deutlich, dass das Risiko bei Altcoins weitaus höher ausfällt, als beim Taktgeber BTC.

Da wir nun wissen, auf welches Asset wir achten müssen, um die Gesamtsituation im Markt besser zu verstehen, schauen wir nun wieder explizit auf den Bitcoin Kurs. Vor knapp zwei Wochen hat der BTC Kurs zum ersten Mal seit langer Zeit wieder die 10.000 USD Marke nach oben durchbrochen. Leider gelang es den Bullen nicht, diesen starken Widerstand nachhaltig zu durchbrechen. Der Bitcoin Kurs konnte sich tagelang für keine Richtung entscheiden und bewegte sich hierbei um die 10.000 USD Marke. Dabei entstand viel Platz für Altcoins, die sich die Chance nicht nehmen lassen haben und teilweise Gewinne von über 100% hinlegten. Doch die Altcoin Party dauerte eben nur solange es der BTC Kurs zulässt.

Als der Bitcoin Kurs am Montag wieder an der 10.000 USD Marke gescheitert ist, ging alles ganz schnell. Innerhalb von nur wenigen Tagen ist der BTC Preis um mehr als 1000 USD eingestürzt. Die Bullen haben das Zepter an die Bären übergeben und sich erstmal aus dem Markt verabschiedet. Viele Analysten glauben mittlerweile, dass das jetzige ‚Event‘ nur der Anfang war und uns noch viel niedrigere Kurse in naher Zukunft erwarten. Als Hauptgrund wird die 10.000 USD Marke genannt, die nicht nachhaltig nach oben durchbrochen werden konnte. Das ist wohl in den Augen einiger Analysten eine eindeutige Trendwende. Wir schauen uns an, was einer dieser Analysten für die nächsten Wochen vom Bitcoin Kurs erwartet.


MeaTec Bitcoin Mining VorzügeDu willst Bitcoin Mining betreiben, hast aber kein Platz und auch der Strom ist dir zu teuer? Dann schau dir das Bitcoin Mining Hardware All Inclusive Hosting Paket von MeaTec an. Die Jungs und Mädels minen schon seit Jahren und haben einen Weg gefunden, echte Mining Hardware für jeden zugänglich und profitabel zu machen. Lege noch heute los und lasse deinen ersten BTC Miner für dich arbeiten! Jetzt den Miner anwerfen!


Analyst geht von einem BTC Preis von 8.000 USD aus

DonAlt, einer der wohl prominentesten Analysten auf Twitter, erklärte kürzlich in einem Tweet, dass sich der BTC Kurs nun einigen starken Unterstützungsniveaus nähere. Er rechnet dennoch damit, dass es weiterhin bergab geht, bis der Bitcoin Preis die 8.000 USD Marke erreicht.

Er sagte, dass es aktuell nicht verkehrt sei einige Gewinne mitzunehmen und auf die 8.000 USD zu warten. An dieser Stelle sei aber gesagt, dass es sich bei DonAlt um einen professionellen Trader handelt, der eine ganz bestimmte Handelsstrategie verfolgt. Daher ist es wohl für den normalen Investor, der langfristig in Bitcoin investiert hat, aktuell kein Grund seinen Bestand zu verkaufen. Für den ein oder anderen Trader könnte aber die Chartanalyse von DonAlt vielleicht inspirierend sein.

Keine 6.000 aber auch keine 20.000 USD pro Bitcoin

DonAlt sieht die aktuelle Situation noch relativ realistisch, wenn wir es mit den Aussagen von dem ein oder anderen Twitter Krypto-Analysten vergleichen. Da werden aktuell auch die Stimmen, dass der Bitcoin Kurs bald bei 6.000 USD und tiefer liegen wird, immer lauter. Theoretisch ist alles möglich, doch von so einem starken Einbruch brauchen wir aktuell nicht auszugehen. Dazwischen liegen noch ziemlich viele Unterstützungszonen. Zudem dürfen wir nicht vergessen, dass das Bitcoin Halving bald bevorsteht. Das ist ein ziemlich bullishes Ereignis. Was wir uns aber wohl abschminken können ist, dass der Bitcoin Kurs noch vor dem Halving auf sein altes Allzeithoch von 20.000 USD klettert. Dafür müsste etwas wirklich unerwartet positives passieren. Die Chancen hierfür stehen jedoch nicht so gut.

Am Ende können wir mit der technischen Analyse Eintrittswahrscheinlichkeiten bestimmen und wichtige Zonen identifizieren. Eine Garantie, dass es wie beschrieben eintritt, gibt es nicht und wird es niemals geben. Keiner kann in die Zukunft blicken. Daher macht es Sinn, wenn man sich langfristig in Bitcoin positionieren will, auf Fundamentaldaten und den Usecase dahinter zu verlassen und sich nicht durch technische Analysen zu etwas verleiten zu lassen. Am Ende weiß keiner wie es in der Zukunft weitergehen wird. Die Fundamentaldaten bei Bitcoin stehen jedenfalls immer noch auf grün.

Wird der Bitcoin Kurs einem weiteren Flash-Crash zum Opfer fallen? Wie tief wird der BTC Kurs sinken? 

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]