Lange Diskussionen und mangelnde Rechtssicherheit haben die Adaption in Deutschland in den vergangenen Jahren leider entschleunigt. Im Jahr 2019 scheint sich dies zu ändern und nach ersten regulierten STOs (Security Token Offerings) finden nun auch endlich sog. Bitcoin ATMs (Geldautomaten) Einzug in den deutschen Sektor. Hierdurch ist es sehr einfach mit Bargeld direkt an Bitcoins zu kommen, eben ganz wie an einem klassischen Geldautomaten.

Bitcoin Land Deutschland

Die Bundesrepublik ist eine der Jurisdiktionen mit der grössten Dichte an Bitcoin-Nutzern. So sind fast 20% aller erreichbaren Bitcoin-Knoten weltweit in Deutschland beheimatet – nur in den USA sind es mit 24% noch mehr. Auch die Anzahl der Startups, der Software-Entwickler und auch der in diesem Bereich geschaffenen Innovationen sowie Anwendungen macht vor allem Berlin zu einem der bedeutendsten Standorte weltweit für die rasant wachsende Bitcoin-Industrie.

Bitcoin kaufen schwer gemacht – Regulationen

In einem Bereich allerdings hat es der Bundesbürger aufgrund regulatorischer Unsicherheiten sehr viel schwerer als in den meisten anderen Ländern der Welt: beim Kauf und Verkauf von Bitcoin. So existiert in Deutschland mit der Plattform bitcoin.de zwar eine der ältesten und renommiertesten Online-Marktplätze, eine richtige Online-Börse („Exchange“) fehlt jedoch gänzlich. Localbitcoins.com, die älteste und weltweit größte P2P-Handelsplattform für Bitcoin hat aufgrund von Problemen mit den deutschen Finanzregulierern sogar Nutzern mit deutschen IP-Adressen gesperrt – eine Ehre, die ansonsten nur der restriktivsten Jurisdiktion überhaupt, nämlich dem US-Staat New York, zuteil wird.

Bitcoin kaufen leicht gemacht – der Bitcoin ATM

Auch im Straßenbild ist dieser Standortnachteil sichtbar, denn Bitcoin-Automaten, wie sie weltweit mittlerweile zu Tausenden zur Verfügung stehen, waren bisher Mangelware in Deutschland. Die Bitcoin-ATMs (wie sie oft genannt werden) erlauben den Kauf und Verkauf von Bitcoin gegen Bargeld oder mit Kreditkarte und erfreuen sich auch im übrigen Europa großer Beliebtheit. So hat zum Beispiel die Schweizer Nationalbahn sämtliche ihrer 4000 Fahrkartenautomaten so umrüsten lassen, dass man an diesen neben Bahntickets nun auch Bitcoin kaufen kann. In Österreich werden offiziell in 400 Postfilialen und bei 1300 Postpartnern Bitcoin zum Kauf angeboten.

Special: CryptoMonday Trading Challenge


Du bist ein Trading Experte oder hältst dich zumindest für einen? Dann hast du jetzt die Gelegenheit das unter Beweis zu stellen! Melde dich noch heute zur CryptoMonday Trading Challenge an! Hier hast du die Chance auf Preise im Gesamtwert von über 1.800€. Worauf wartest du also noch? Entdecke den Trader in dir!


Fehlende Regulationen und Rechtsunsicherheit

Der Grund für die Nichtexistenz von Bitcoin-ATMs in Deutschland ist die Rechtsunsicherheit, die durch Fehl- bzw. Nicht-Regulierung seitens der deutschen Finanzregulierer wie BAFin, BMF und Bundesbank entstanden ist: Es ist derzeit vollkommen unklar, welche Lizenzen zum Betrieb eines Bitcoin-Automaten benötigt werden und ob dies überhaupt in den Regelungsbereich der genannten Regulierer fällt.

Eine zumindest teilweise Klärung dieser gesetzlichen Grauzone wurde durch ein Urteil des Berliner Kammergerichtes vom Oktober 2018 (AZ: 161 Ss 28/18) erreicht. Das Gericht entschied hier zumindest, dass der Handel mit Bitcoin weder ein Bankgeschäft noch eine Straftat ist.

Die ersten Bitcoin ATMs erobern Deutschland

Aus diesem Anlass entschieden nun einige bundesdeutsche Unternehmer der Branche, ihre Bitcoin-Automaten aufzustellen und der allgemeinen Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. An diesen Automaten können Bitcoin und Euro getauscht werden.

Die ersten offiziellen Bitcoin-Automaten werden ab sofort in einigen deutschen Städten, darunter Berlin, Hamburg und Essen, aufgestellt und in Betrieb genommen. Die genauen Standorte können tagesaktuell auf www.bitte1bitcoin.de eingesehen werden.

Ansprechpartner und ausgewählte Standorte:

Wir haben euch hier eine Liste an Ansprechpartnern und Standorten bereitgestellt. Darunter sind auch unsere Freunde vom BlockchainHotel, deren legendäre Konferenz Ende Mai wieder ansteht. Wir haben für unsere Community einen 25% Rabattcode (Cryptomonday25) herausschlagen können, wir würden uns freuen euch dort vor Ort zu treffen.

Ansprechpartner:

  • Bundesverband Bitcoin e.V., Dresdener Straße 15, 10999 Berlin, E-Mail: vorstand@bundesverband-bitcoin.de
  • Freefall ATM GmbH, 2872 Mönichkirchen, Mönichkirchen 18, Österreich. Ansprechpartner: Ivan Mircetic, E-Mail hello@freefall.io
  • BITCOIN42, Ansprechpartner: Alec Hahn, Tel. +4915145466688 und +526645426547, E-Mail Alec@bitcoin42.com
  • monte Frankfurter Ring GmbH, Frankfurter Ring 83, München, Kontakt: Alexander Lechner, Tel. +49 (0)89/ 45 222 882 und +49 (0)151/ 270 676 95, E-Mail alechner@monte.de

Standorte:

Berlin:

  • ROOM77, Graefestraße 77, 10999 Berlin, Öffnungszeiten 18-02 Uhr
  • Damla Market + Grill, Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße 4, 10787 Berlin, Öffnungszeiten 07-04 Uhr (Kontakt über Alec Hahn, BITCOIN42)

Hamburg: (Ansprechpartner: Oskar Giese, UNCHAIN Convention, Telefon 040 / 21091812, E-Mail info@unchain-convention.com):

  • Susannen Kiosk, Susannentraße 13, 20357 Hamburg,
    Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 07-0 Uhr, sowie Sonntag von 12-23 Uhr

Essen: (Ansprechpartner: Gideon Gallasch, Telefon +491631997020,
E-Mail gideon@blockchainhotel.de):

  • Blockchainhotel / Unperfekthaus, Friedrich Ebert Str. 18-26, 45127 Essen,
    Öffnungszeiten 07-23 Uhr (7,90 Eur Eintritt inkl unbegrenzt Softdrinks & Kaffeespezialitäten)

Was denkt ihr, werden Bitcoin ATMs in Deutschland bestand haben und die Adaption der Kryptowährung weiter fördern? Diskutiert mit uns in unserem Telegram Chat!

 


Hat dich dieser Artikel interessiert? Dann registriere dich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und sei immer Up-to-date. Lass dir bequem alle relevanten News über Bitcoin & Crypto, Blockchain, Meetups, und Neuigkeiten unser Community per E-Mail zusenden – zusammengefasst und übersichtlich. Newsletter abonnieren.


NEWS CHAT

 

[Bild: Shutterstock]

Mirco Recksiek
Autor
Mirco ist Mitgründer und Hauptorganisator des CryptoMonday. Er ist bereits seit vielen Jahren in der Blockchain & Crypto Szene aktiv und seit 2 Jahren auch in diesem Bereich beruflich tätig. Sein Schwerpunkt als Berater bei KI-decentralized liegt dabei in der Tokensierung von Assets, Tokenomics, Blockchain-based Business Models & Token Sales Strategien. In seiner Freizeit ist er im Namen des CryptoMonday in allen Städten Deutschlands als Speaker und Moderator aktiv.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here