Alles was Vorteile hat, hat bekanntlich auch Nachteile, so ist es auch bei Bitcoin. Hier ist vor allem die Irreversibilität der Transaktionen gemeint,. Diese sorgt dafür, dass kein Dritter Transaktionen rückgängig machen kann, aber bei einem Fehler auch nicht von einem selbst. Zwar kann man durch die Transparenz der Bitcoin Blockchain genau nachverfolgen, wie lange BTCs nicht mehr transferiert wurden, aber eine genaue Aussage darüber, wie viele Coins für immer verloren gegangen sind, gestaltet sich oft schwierig.

Die Blockchain Analysefirma „Chainalysis“ hat sich dieser Problematik nun angenommen und zeigt in einem neuen Bericht auf, wie viele Bitcoin tatsächlich schon verloren gegangen sind. Die Zahlen sind erschreckend: über 35.000.000.000 (35 Milliarden USD) an BTC sollen verloren sein. Auch der Frage, ob Bitcoin tatsächlich digitales Gold ist nähert sich der Report an. Wir fassen für euch zusammen.

Google Abonnieren

3.700.00 Millionen Bitcoin verloren

Die Aussagen dieses Artikels beziehen sich auf den Report der Firma Chainalysis mit dem Namen „60% von Bitcoin wird langfristig als digitales Gold gehalten. Was ist mit dem Rest?“ In diesem Bericht geht die Analysefirma genau darauf ein, wie viele Coins zu welchem Zweck verwendet werden und beantwortet so die oft gestellten Fragen wie viele BTC im Laufe der Jahre durch verlorene Private Keys nicht mehr zugänglich sind wie es mit dem Narrativ des „digitalen Goldes“ aussieht.

Zunächst vorweg: Stand Juni 2020 sind bereits 18,6 der 21 Millionen Bitcoin gemined. Das lässt 2,4 Millionen BTC offen, die bis 2140 noch gemined werden müssen.

Die Analyse von Chainalysis ergab dabei die folgende Verteilung der 18,6 Mio. bereits geminten Bitcoin:

  • Investment: 11,4 Millionen BTC
  • Verloren: 3,7 Millionen BTC
  • Trading: 3,5 Millionen BTC

Chainalysis zählt dabei alle Coins zur Kategorie „Verloren“, die länger als 5 Jahre nicht bewegt wurden. Unter dieser Annahme sind mit anderen Worten also knapp 20% aller bis zum heutigen Tag geminten Bitcoin für immer verloren. Das entspricht der unglaublichen Summe von 35.000.000.000 (35 Milliarden) USD an BTC.

Bitcoin Verteilung


eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufenHandel auf unserem Broker-Vergleich-Gewinner eToro. Suchst du einen zuverlässigen und intuitiven Broker, um Kryptowährungen, CFDs, Aktien, Devisen, Rohstoffe und mehr zu handeln? Dann lasse dich in unserem eToro Test 2019 über alle Funktionen aufklären, welche Möglichkeiten dir hier gegeben werden und wo hier die Vor- sowie Nachteile liegen . eToro Test 2019 jetzt lesen.


BTC Narrativ des digitalen Goldes bestätigt

So schade es um diese enorme Summe ist, so gut ist das vermutlich umgekehrt auch langfristig für den Bitcoin Kurs. Denn: je weniger BTCs bewegt und verkauft werden können, desto weniger Verkaufsdruck kann bei gleicher Nachfrage entstehen.

Eine mindestens genauso interessante Erkenntnis ist, dass das so oft verwendete Narrativ des digitalen Goldes laut dem Bericht von Chainalysis tatsächlich seine Berechtigung hat. Das legen die knapp 60% aller Bitcoin, also ca. 105 Mrd. USD, nahe die der Kategorie (langfristiges) Investment zuzuordnen sind.

Laut Chainalysis zählen alle Bitcoin in diese Kategorie, die:

von Personen oder Unternehmen gehalten werden, die nie mehr als 25 % der Bitcoin verkauft haben, die sie jemals erhalten haben, und die diese Bitcoin oft über viele Jahre behalten haben […]

Die Tatsache, dass also die überwiegende Mehrheit der Bitcoin über längere Zeit gehalten werden zeigt, wie die meisten Menschen in Bitcoin investieren: mit einem langfristigen Anlagehorizont.

Kritischerweise muss man hier gestehen, dass die meisten dieser Investoren Bitcoin momentan vielleicht eher weniger als Store of Value, sondern als Spekulationsobjekt mit einem guten Chancen-Risiko-Verhältnis sehen.

Ein weiterer Kritikpunkt an der Analyse wäre, dass hier völlig die Kategorie „Bezahlung“ vernachlässigt wird, die die Menschen abbildet, die mit BTC Waren und Dienstleistungen bezahlen. Das betrifft alle Wahrscheinlichkeit nach wohl eher die Wenigsten, müsste der Vollständigkeit halber aber berücksichtig werden, da BTC als „Peer-to-Peer Electronic Cash System“ erfunden wurde.

Nichtsdestotrotz sind die News des Reports von Chainalysis extrem bullish, da sowohl die 3.7 Millionen Bitcoin, die vermutlich verloren sind, als auch die 11,4 Millionen BTC, die langfristig gehalten werden, Liquidität vom Markt nehmen, sprich das schnell handelbare Angebot verringern. Bei gleichbleibender oder steigender Nachfrage müsste der Bitcoin Kurs so in der Theorie ansteigen.

Möchtest du dich bei Bitcoin rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Bitcoin kaufen Zum Vergleich

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.