Das Bitcoin Halving steht vor der Tür. Nur noch knapp 6 Tage und wir schreiben wieder Geschichte. Es ist das dritte Halving von BTC und alle sind gespannt, wie der Preis darauf reagieren wird. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie es gerade um Bitcoin steht und welche Auswirkungen das Bitcoin Halving auf den BTC Kurs haben kann, schauen wir uns die aktuelle Hashrate, die Google Suchanfragen und die Preisverläufe der letzten beiden Halvings genauer an.

Google Abonnieren

Bitcoin Halving – Hashrate erreicht neues Allzeithoch

Das Bitcoin Halving ist ein wichtiges Ereignis in der BTC Ökonomie. Hierbei werden alle 210.000 Blöcke (ca. 4 Jahre) die Block Rewards halbiert. Das bedeutet, dass die Belohnung für das Finden eines Blocks reduziert wird und zwar nachhaltig. Aktuell bekommen Miner für einen gefundenen Block 12,5 BTC. Nach dem Halving nur noch 6,25 BTC. Das ist ein enormer Einschnitt für die Miner und letztendlich für das Angebot an neuen Bitcoins.

Das ist auch eine der möglichen Erklärungen, warum die Bitcoin Hashrate vor zwei Tagen ein neues Allzeithoch erreicht hat. Miner nutzen aktuell jedes Mittel, um so viele Blöcke wie möglich vor dem Bitcoin Halving zu finden. Denn jeder gefundene Block bringt aktuell doppelt so viel wie ein Block nach dem Halving.

Durch diesen starken Anstieg der Hashrate finden Miner die Blöcke schneller als jede 10 Minuten. Dadurch unterscheiden sich die Bitcoin Halving Countdown Seiten teilweise enorm.

Die Difficulty bestimmt wie schwer es ist einen Block zu finden. Abhängig von der jeweiligen Hashrate wird die Difficulty jede zwei Wochen nach unten oder oben angepasst, um eine durchschnittliche Blockzeit von 10 Minuten zu gewährleisten. Die letzte Difficulty Anpassung fand heute statt. Die nächste findet voraussichtlich am 19 Mai statt, also 7-8 Tage nach dem Halving.

Daher müssen wir uns keine Sorgen über die Sicherheit des Netzwerks machen. Wenn viele Miner am Halving selbst abspringen sollten, dann passt sich die Difficulty nach unten an und die restlichen Miner können wieder profitabler minen. Das wiederum zieht neue Miner an. Ein ewiger Kreislauf, der auf spieltheoretischen Ansätzen basiert und seit 11 Jahren problemlos funktioniert.

Google Suchanfragen geben uns weitere Indizien

Viel spannender ist aber für die meisten wohl die Frage nach der möglichen Preisbewegung. Wenn wir uns die aktuellen Suchanfragen nach „Bitcoin Halving“ auf Google anschauen, dann sehen wir ein ganz klares Bild:

Bitcoin Halving Google weltweit 5 Jahre
Zeitraum: 5 Jahre; Region: weltweit.

Die Suchanfragen haben aktuell ihr Allzeithoch erreicht. Noch nie haben sich so viele Menschen für das Bitcoin Halving interessiert. Doch wie sieht es im Bezug auf den BTC Preis aus? Kaufen die Suchenden auch? Schauen wir uns hierzu die Suchanfragen nach „Buy Bitcoin“ an:

Buy Bitcoin Google 5 Jahre weltweit
Zeitraum: 5 Jahre; Region: weltweit.

Wir können ganz klar erkennen, dass das Interesse Bitcoin zu kaufen zwar leicht gestiegen ist, aber im Vergleich zu Ende 2017 verhältnismäßig niedrig ist. Welche Information sollen wir daraus ableiten?

Entweder suchen viele, die bereits in Bitcoin investiert sind nach Informationen rund um das Halving oder Neulinge, die sich zum ersten Mal mit diesem Thema befassen. Das ist ein gutes Zeichen, denn dadurch steigt das Verständnis über das Halving, wozu Bitcoin überhaupt da ist und welches Potential sich dahinter verbirgt. Das ist langfristig gesehen ein bullishes Signal.


Bitcoin kaufenTrade auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform!

Schließ dich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Was uns die Bitcoin Halvings über den Preis verraten

Kommen wir aber nun zu den Bitcoin Kurs-Bewegungen der letzten Halvings. Hierzu nutzen wir die Daten von Token Daily, die sich die Mühe gemacht haben die Kursentwicklung vor und nach den Halvings zu analysieren.

In den beiden Darstellungen sehen wir die Bitcoin Kurs-Entwicklung 12 Monate vor und nach dem jeweiligen Halving. Dadurch lässt sich erkennen, dass der Preis durchschnittlich im ersten Monat nach dem Halving gefallen ist. Doch im Durchschnitt nur um ca. 4%. Ausgehend von diesen Ergebnissen ist zwar mit einem Abverkauf im ersten Monat nach dem Bitcoin Halving zu rechnen, aber die jeweiligen Verluste halten sich in Grenzen und sind nur kurzfristiger Natur.

Über die Aussagekraft dieser Daten lässt sich hier sicherlich streiten. Bis jetzt haben wir nur zwei Halvings als Grundlage, um unsere Daten zu erheben. Daher kann es durchaus zu starken Abweichungen kommen.

Es bleibt uns also nichts weiter als abzuwarten und zuzuschauen. Denn langfristig werden die Kursbewegungen vor und nach diesem Halving keine große Rolle mehr spielen. Die größte Preissteigerung hat Bitcoin sowieso erst 1-2 Jahre nach dem jeweiligen Halving erlebt.

Daher ist mein Tipp an dieser Stelle: macht euch von den volatilen Kursbewegungen nicht verrückt. Schaut auf das große Ganze und freut euch lieber bereits auf das nächste Halving. Bildet euch in dieser Zeit in Richtung Bitcoin weiter und versucht zu verstehen, welchen Impact dieses revolutionäre Asset für unser zukünftiges Geldsystem haben kann.

Möchtest du dich bei Bitcoin vor dem Halving am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Bitcoin kaufenAlle Kryptowährungen anzeigen

62 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]

Die Ausführungen in diesem Artikel stellen keine Handelsempfehlungen und keine Anlageberatung dar.