Laut Anthony „Pomp“ Pompliano, Gründer und Partner von Morgan Creek Digital, ist das Zahlungsabwicklung System von Bitcoin ein „schlafender Riese“. Bitcoin wird meistens als Währung oder Wertaufbewahrungsmittel verstanden, Pompliano sieht die größte und unbestreitbare Stärke aber in der Abwicklung von Transaktionen.

Bitcoin: Der schlafende Riese

Für Pompliano besteht Bitcoin (BTC) aus zwei Komponenten, zum einen aus dem Digitalen Asset, welches von Investoren gehalten werden kann. Der andere, sehr viel mächtigere Teil, ist das Zahlungsabwicklung System von Bitcoin, ein Transaktionsnetzwerk, welches von Minern betrieben wird. Dieses Netzwerk sei ein „schlafender Riese“, der in den nächsten 3 Jahren viel größer sein soll als Visa und Mastercard.

Er kritisiert, dass der Fokus der Berichterstattung und Aufmerksamkeit nur dem Teil des Digitalen Assets gilt, während das viel größere Potential in der Zahlungsabwicklung des Netzwerks liegt. Als Beweis präsentiert er die harten Fakten, ein On-Chain Transaktionsvolumen von über 410 Mrd. USD. Auch 2019 sieht er als weiteren Meilenstein mit einem geschätzten Volumen von 3 Mrd. USD täglich. Für ihn der Beweis mehr auf den „schlafenden Riesen“ zu achten, als immer nur den Bitcoin Kurs zu verfolgen.

Bitcoin bald größer als Visa und Mastercard?

Laut Diar Research haben Bitcoin Miner im Jahr 2018 ingesamt 5,8 Mrd. USD an Einnahmen generiert. Das sind Einnahmen für den Betrieb des Transaktionsnetzwerkes Bitcoin. Vergleicht man die Umsatzzahlen bzw. den Umsatzmultiplikator mit anderen Zahlungsabwicklern wie Visa oder Mastercard, dann bewegt sich Bitcoin derzeit im oberen Mittelfeld.

„Heute ist Bitcoin 1/4 der Marktkapitalisierung von Mastercard und 1/6 von Visa, aber es würde mich nicht überraschen, wenn Bitcoin innerhalb der nächsten 36 Monate beide übertreffen würde. Die bestehenden Netzwerke wurden für eine Welt gebaut, in der wir nicht mehr leben, und das dezentrale Netzwerk ist für die Zukunft ausgelegt. Ich weiß, auf welchen ich wette:)“

Pompliano sieht die Bewertung des Transaktionsnetzwerks von Bitcoin zum jetzigen Zeitpunkt für absolut angemessen. Man muss aber eben auch Bedenken, dass Bitcoin noch am Anfang stehe und durch den dezentralen Charakter der Technologie sich noch ein sehr viel größeres Potential verbirgt. Bitcoin wächst und damit auch sein Zahlungsabwicklung Netzwerk. Die Zukunft wird zeigen, welchen Einfluss auch das Lightning Netzwerk hierbei haben wird. Fakt ist, man sollte auch mal über den Tellerrand des Preises hinwegsehen und sich mit der Technologie und den Prozessen hinter Bitcoin beschäftigen.

Was denkt ihr, ist das Bitcoin Netzwerk bald größer und wichtiger als Visa und Mastercard oder bleibt dies nur ein Wunschdenken? Ist Bitcoin mehr als ein Asset? Diskutiert mit uns auf Telegram!

[Bild: Shutterstock]
QUELLEcoingape
Mirco Recksiek avatar
Autor
Mirco ist Mitgründer und Project Lead von CryptoMonday. Er ist bereits seit vielen Jahren in der Blockchain & Crypto Szene aktiv und seit 2 Jahren auch in diesem Bereich beruflich tätig. Sein Schwerpunkt als Berater bei KI-decentralized liegt dabei in der Tokensierung von Assets, Tokenomics, Blockchain-based Business Models. In seiner Freizeit ist er im Namen des CryptoMonday in allen Städten Deutschlands als Speaker und Moderator aktiv.