Die Popularität von Bitcoin ist zweifellos ein Faktor, der mit dem Preis korreliert. Und auch der jüngste Preisanstieg hat wohl seinen Teil dazu beigetragen, dass Bitcoin wieder öfter die Schlagzeilen und Berichte von Zeitungen und Medienportalen füllt. Publikationen auf Bloomberg, CNBC oder MSNBC schaffen außerdem zusätzliches Bewusstsein und bringen Entwicklung in’s Bitcoin-Ökosystem.

Nun veröffentliche Coinbase am gestrigen Freitag, dem 28. Juni eine Studie mit dem Titel The United States of Crypto. In dem aktuellen Report werden Daten und Fakten über das wachsende Interesse der Amerikaner an Kryptowährungen offenbart. Der Report zeigt auch, wie gerade im vergangenen Jahr das Interesse in den USA gewachsen ist, weil immer mehr Menschen die Blockchaintechnologie und Bitcoin im Speziellen als überzeugende Art sehen, am Finanzsystem teilzunehmen.

58% der Amerikaner haben bereits von Bitcoin (BTC) gehört

Das gestiegene Bewusstsein für die weltweit größte Kryptowährung wurde in einem kürzlich erschienenen Coinbase Blog von Balaji Srinivasan, zuvor Chief Technical Officer [CTO] der Börse, hervorgehoben:

58 percent of Americans now say they’ve heard of Bitcoin. More people searched on Google last year for Bitcoin than the “royal wedding” or “election results

Die von Coinbase durchgeführten Umfragen zeigen interessante Aspekte auf. So ist eine Erkenntnis der Studie, dass rund 37 Prozent der Amerikaner Bitcoin als die Kryptowährung nennen, von der sie bereits gehört haben, und dass ohne eine Liste mit verschiedenen Namen oder Optionen vorgelegt zu bekommen – Eigeninitiative war also gefragt.

Kalifornien und Washington in der Vorreiterrolle

Kalifornien, New Jersey und Washington hatten (in der Reihenfolge ihrer Aufzählung) den höchsten Prozentsatz von Menschen, die Kryptowährungen besitzen. Auch seien es diese Staaten, in denen die Bürger das meiste Wissen über Kryptowährungen und Blockchaintechnologie besitzen.

crypto-owner

Eine weitere Analyse betrachtete für jeden US-Staat einzeln, wie viel Kryptowährungen ein Bürger im Durchschnitt hält. Die Ergebnisse der Beobachtung lassen sich in zwei Gruppen einteilen:

Several of the top states for crypto-owners (California, New York, and Washington) also have the biggest per-capita holdings — that is to say, they have a large number of people who not only own crypto, but also have larger holdings.

Einerseits gibt es die „Top Crypto Staaten“ wie Californien, New York oder Washington, in denen die Menge pro Einwohner hoch ist. Allerdings gilt es zu beachten, dass Menschen in diesen Staaten nicht nur Kryptowährungen besitzen, sondern generell viele weitere Assets.

crypto-average

Und andererseits gibt es nun noch die zweite Gruppe: diese betrifft Staaten mit einer kleineren Prozentzahl an Besitzern von Kryptowährungen, jedoch einem höheren pro-Kopf besitzt. Anders ausgedrückt, heißt das, dass es eine relativ überschaubare Menge an Menschen gibt, die mehr als den üblichen „Batzen“ an Kryptowährungen besitzen. So heißt es dazu konkret:

Interestingly, there’s yet another category, which includes states with a lower overall percentage of crypto holders, but a higher per-capita ownership — that is, a smaller number of people who each hold a larger than average chunk of cryptocurrency.


eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufenBitcoin einfach und unkompliziert – Der eToro Test 2019 eToro bietet 15 verschiedene Kryptowährungen direkt oder als CFD mit Hebel und darüber hinaus 77 weitere Handelspaare zwischen Krypto und Fiat zum Handel an. Grund genug einen näheren Blick auf die führende Social-Trading-Plattform zu werfen. eToro Test 2019 jetzt lesen.


Motivation für Kryptowährungen sehr individuell

Auch die Antworten auf die Frage nach der Motivation für Kryptowährungen sind interessant. Der Antrieb Kryptowährungen zu besitzen oder zu kaufen, variiert stark von Mensch zu Mensch und ist sehr individuell. Natürlich lassen sich auch hier wieder übliche Klassifizierungen durchführen:

  • Es gibt einerseits die Gruppe der Menschen, die Kryptowährungen auf Grund des Glaubens an die Technologie kaufen,
  • andererseits gibt es die Gruppe der Menschen, die Kryptowährungen als Asset betrachten und darin finanzielle Vorteile sehen und
  • letztendlich gibt es auch die Gruppe der Menschen, die Bitcoin als globale Währung sehen und wenig Vertrauen in staatliches Handeln haben

Nicht zu vergessen, ist auch die Gruppe der Menschen, die Bitcoin aus reiner Neugier erwerben, weil sie beispielsweise von Freunden, Verwandten oder in den Medien darüber gehört haben. Im Folgenden sind zwei Auszüge des Coinbase Reports, in dem befragte US-Bürger ihre Meinung und Motivation für Kryptowährungen kundtun.

coinbase-reportopinion-two

Coinbase Studie: die wichtigsten Fakten im Überblick

Die wichtigsten Fakten und Erkenntnisse der Studie siehst du hier im Überblick:

  • 58 % der Amerikaner geben an, bereits von Bitcoin gehört zu haben
  • In den letzten Jahren suchten mehr Menschen auf Google nach Bitcoin, als nach den Begriffen „Wahlresultate“ (engl. election results) oder „royale Hochzeit) engl. (royal wedding)
  • Bislang haben mehr als 70 Prozent der US-Bundesstaaten Gesetze erlassen, die sich mit Kryptowährung oder Blockchain befassen.
  • Kryptowährungen werden zu einem immer wichtigeren Aspekt der lokalen Wirtschaft. Die 10 wichtigsten US-Bundesstaaten nach Prozentsatz der Bevölkerung, die Krypto besitzt, sind: Kalifornien, New Jersey, Washington, New York, Colorado, Utah, Florida, Alaska, Nevada und Massachusetts.

Der vollständige Bericht zur gestern veröffentlichen Studie von Coinbase findest du hier.  Eine der interessanten Erkenntnisse im Bericht ist wohl die Tatsache, dass die veröffentlichten Ergebnisse von denen des Grayscale Reports (siehe hier) stark abweichen. Während beim Grayscale Report angeblich 88% der Amerikaner bereits von Bitcoin gehört haben sollen, sind es nach dieser Umfrage „lediglich“ 58%.

Was denkst du über die Coinbase Studie? Sind sie eine gute Grundlage zur Bewertung der Kryptoaffinität eines Landes? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat und tausche dich mit den Experten aus. Abonniere auch unseren News Kanal.

[Bild: Shutterstock, Coinbase Report]

 

QUELLECoinbase Blog
Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.