Die Überraschung ist groß. Denn China, das in den letzten Monaten und Jahren eine eher abweisende Haltung Kryptowährungen gegenüber hatte, schlägt nun sanftere Töne Bitcoin gegenüber ein. So bezeichneten chinesische Staatsmedien Bitcoin in einem Bericht als „sicheren Hafen in einer steinigen Welt“.

Bitcoin (BTC) ist laut chinesischer Medienorganisation ein Safe Haven

Gestern veröffentlichte die Xinhua News Agency, eine staatliche chinesische Medienorganisation, eine Analyse über den jüngsten BTC-Preisanstieg. Die Analyse handelte unter anderem vom Bitcoin Preis und spekulierte über den Grund (respektive die Gründe) des Bullruns und nannte hierbei auch Facebook’s Libra als mögliche Ursache.

Allerdings wurde auch eine Sache gesagt, die gemessen an ihrer Bedeutung und Aussagekraft weitaus wichtiger ist. Es wurde nämlich gesagt, dass Bitcoin bewiesen hat, dass es ein sicherer Hafen ist, der die Aufmerksamkeit vieler Investoren auf sich zieht.

Diese Aussage wurde auch in den globalen Kontext gesetzt und darauf hingewiesen, dass die Weltmärkte infolge von Handelsstreitigkeiten und des lang erwarteten Abschwungs der Weltwirtschaft volatiler geworden seien. Dies geschieht zu einem Zeitpunkt, in dem die Trump Regierung die Vorbereitung weiterer Zölle auf chinesische Importprodukte prüft.


eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufenDu willst Bitcoin kaufen? Der eToro Test 2019 eToro bietet 15 verschiedene Kryptowährungen direkt oder als CFD mit Hebel und darüber hinaus 77 weitere Handelspaare zwischen Krypto und Fiat zum Handel an. Grund genug einen näheren Blick auf die führende Social-Trading-Plattform zu werfen. eToro Test 2019 jetzt lesen.


Ändert China seine Meinung gegenüber Kryptowährungen?

Diese Art von Aussagen sind starke Worte der Medienabteilung der chinesischen Regierung in Anbetracht der Tatsache, dass die chinesische Regierung bisher BTC und Kryptowährungen im Allgemeinen sehr ablehnend gegenüberstand. So forderte sie eine stärkere Regulierung von Kryptowährungen und berichtete über verschiedene Verbote von Bitcoin-bezogenen Aktivitäten.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Chinas Beziehung zu Kryptowährungen bestenfalls steinig war (und ist). Ab sofort können chinesische Investoren digitale Vermögenswerte besitzen und halten. Der BTC-Handel hingegen und die Organisation von Initial Coin Offerings (ICOs) sind aufgrund eines staatlich verhängten Verbots nicht erlaubt. Zu allem Überfluss tauchten im April Berichte auf, dass das Land darüber nachdachte, Bitcoin-Mining zu verbieten.

Vielleicht gibt es trotz vieler negativer Aspekte bald eine Veränderung in Chinas „Kryptobewusstsein“.


Bitcoin BTC Kurs PrognoseSehen wir womöglich in wenigen Tagen die 20.000 $? In unserer Bitcoin Kurs Analyse vergleichen wir die momentane Marktsituation mit der von Dezember 2017 und zeigen auf, wie nah wir an dem früheren Allzeithoch von 20.000 $ tatsächlich dran sind. Wo genau führt uns der momentane Bullrun hin? Wie lange wird er noch anhalten? Hier lesen.


Was denkst du über Bitcoin als Absicherung in Krisenzeiten? Könnte sich Chinas Bewusstsein Kryptowährungen gegenüber tatsächlich verändern? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat und abonniere unseren News Kanal.

[Bild: Shutterstock, CryptoCompare: ETH/USD]
Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here