Bitcoin gewinnt immer mehr an Reife. Während die Kryptowährung vor wenigen Jahren noch als reines Spekulationsobjekt tituliert wurde, hat sich BTC mittlerweile zu einem angesehenen Vermögenswert entwickelt. Egal ob Institutionen, Hedge-Fonds oder Unternehmen: Sie alle nehmen Bitcoin in das eigene Portfolio, um sich vor der teilweise ausufernden Geldpolitik zu schützen.

Eigenschaften wie das begrenzte Angebot, die Zensurresistenz, hohe Teilbarkeit und die einfache Portabilität erwecken – sobald man das Konzept hinter Bitcoin einmal verstanden hat – Begehrlichkeiten und so ist es wohl mehr als verständlich, dass BTC nun auch in institutionellen Kreisen als Digitales Gold gilt.

Google Finance ist wiederum der Platz für die wichtigsten Fakten rund um Finanzen, Währungen und die globalen Märkte. Und so ist es auch nur konsequent, dass auch BTC seinen Platz hier findet.

Die Kryptowährung weist viele Ähnlichkeiten mit Gold auf und verleiht ihm die Attribute eines Rohstoffs, funktioniert aber ebenso gut wie eine Währung. Aus diesem Grund listet Google Finance Bitcoin neben einer Reihe von Spitzenpaaren im Devisenhandel auf.

Bitcoin im Angriffsmodus: BTC als Top-Währung

Interessant ist nun allerdings eine kürzlich veröffentlichte Beobachtung, aus der hervorgeht, dass Bitcoin als Top-Währung bei Google Finance angezeigt wurde. Auch wenn wir die genauen Gründe nicht kennen, gibt es verschiedene Möglichkeiten für die kurzfristige Attacke Bitcoins:

Google passt seine Suchergebnisse immer den individuellen Präferenzen des jeweiligen Nutzers an. Hinzu kommt die hohe Gewichtung von aktuellen Suchanfragen. Liegt „Bitcoin“ also im Trend, kann es gut sein, dass die Kryptowährung mehr Sichtbarkeit bekommt.

Wie wir also sehen können, findet das Listing des Handelspaares BTC/USD direkt Platz neben weiteren, weltweiten Paaren wie EUR/USD, USD/JPY oder auch GBP/USD.

BTC Stärke im Vergleich zu anderen Währungen

Interessant in diesem Kontext ist vor allem das Verhalten bzw. die Performance der Währungspaare. Der US-Dollar ist – zumindest noch aus der aktuellen Perspektive – die wohl wichtigste Währung der Welt. Anders formuliert: USD ist die Leitwährung und die wichtigsten Handelspaare weltweit werden immer in Referenz zum Dollar angegeben.

Wenn wir nun aber einen Blick auf die unten stehende Grafik werfen, sehen wir vor allem eine Sache sehr deutlich:

bitcoin btcusd jpyusd eurusd gbpusd google finance forex currencies

Während der japanische Yen am schlechtesten im Verhältnis zum US-Dollar performed, kann vor allem BTC überzeugen.

Besonders deutlich wird diese Zunahme der Kaufkraft, wenn wir einen Blick auf die Seite https://fiatmarketcap.com/ werfen. Dort können wir sehen, wie viele Satoshi (kurz Sats) die kleinste Einheit einer jeweiligen Landeswährung kostet. Wer diese Seite regelmäßig beobachten wird sehen, dass man immer wenig Sats benötigt. Kurzum: Die Kaufkraft von Bitcoin steigt.

Möchtest du ebenfalls in Bitcoin investieren?

Wenn du es genau so halten möchtest, wie Square und MicroStrategy und ebenfalls in Bitcoin investieren oder BTC handeln möchtest, empfehlen wir dir unseren Testsieger und die weltweit führende Social-Trading-Plattform eToro. Probier es einfach jetzt kostenlos aus und überzeuge dich selbst. Starte jetzt dein Investment!

Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen

Cryptoasset-Investitionen sind in einigen EU-Ländern und im Vereinigten Königreich nicht reguliert. Kein Verbraucherschutz. Ihr Kapital ist gefährdet.

Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Dass es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.