Das Wichtigste in aller Kürze: Laut dem neuen Bericht von Binance Trading und Binance Research werden die Altcoins im Vergleich zu Bitcoin wieder an Boden gewinnen und steigen. Binance Trading, der größte OTC-Händler im Crypto-Space, geht sogar davon aus, dass sich mittelfristig die Marktkapitalisierung von Bitcoin bei rund 50% der gesamten Branche einpendeln wird.

Anders formuliert: Bitcoin wird von einer 70% Dominanz auf 50% „fallen“, was wiederum heißt, dass die Altcoins in Relation zu Bitcoin steigen werden.

Die Research-Abteilung der weltweit führenden Crypto-Exchange Binance hat gerade ihren Monatsbericht für August veröffentlicht. Grund genug einen tieferen Blick auf die Ergebnisse des Berichts zu werfen.

Binance Research veröffentlicht Monatsbericht

Der aktuelle Bericht von Binance Research reflektiert zunächst die Stimmung im Krypto-Markt. Während Bitcoin den Markt dominiert, was sich aus einer Bitcoin Dominanz von 70.9% ableiten lässt, verlieren Altcoins immer mehr an Bedeutung – bereits ein Blick auf die Handelsvolumina zeigt, wie hoch das Interesse an BTC im Vergleich zu Ethereum, XRP und Co. ist.

Bitcoin Dominanz on the rise – Altcoins wie Ether, XLM, LTC und ADA bluten

In dem Dokument stellt Binance Research Statistiken und Auswertungen für den Monat August zur Verfügung. Auch wenn viele der Metriken (beispielsweise die Coin-Performance) aus anderen Quellen (beispielsweise coin360) entnommen werden können, zeigt die Veröffentlichung des aktuellen Binance Research-Berichts gut, was für eine ’schwere Zeit‘ Altcoins gerade durchleben.

Besonders aufschlussreich sind in diesem Zusammenhang die Zahlen zur Veränderung der Marktkapitalisierung der zehn wichtigsten Krypto-Assets.

Seit dem letzten Bericht ist der Preis von Bitcoin nur um 2,9 Prozent gesunken. Der Blick auf die Performance der Altcoins sorgt hingegen wohl für Schweißausbrüche bei vielen Investoren.

Ether, Binance Coin, EOS, Stellar Lumen (XLM) und Cardano (ADA) verzeichneten alle Rückgänge von mehr als 20 Prozent im Vergleich zum Vormonat. Litecoin, der schlechteste Top-Ten-Performer des vergangenen Monats, fiel sogar um 33,42 Prozent. Viele der Kursgewinne, die im Rahmen des Halving-Events bereits eingepreist wurden, sind jetzt wieder passé. Weniger stark hat es XRP, Monero und Bitcoin Cash getroffen. Weniger stark heißt in diesem konkreten Fall -19,67, 15,69 und 15,68 Prozent.

Im Folgenden siehst du die Tabelle mit der monatlichen Veränderungen der wichtigsten Altcoins.

Binance Research - Übersicht von Bitcoin und Altcoin Entwicklung
Performance von Bitcoin und den wichtigsten Altcoins im letzten Monat

Soweit der Ist-Zustand. Im Binance Bericht sind natürlich auch die aktuellen Entwicklungen bei Binance dokumentiert. Das heißt, neue Handelspaare oder die kürzlich hinzugefügte Möglichkeit, Kredite aufzunehmen. Der interessante Abschnitt kommt jedoch von Binance Trading und befasst sich mit ‚der Zukunft‘ der Altcoins.


Handel auf der erfolgreichsten Crypto-Börse. Wenn du auf der Suche nach einer seriösen Anlaufstelle bist, um mit echten Kryptowährungen zu handeln, dann schau dir unseren Binance Test 2019 an! In diesem Artikel haben wir alle Funktionen und Vorteile von der Krypto-Börse genauer analysiert und bewertet. Teste die bekannteste Krypto-Börse noch heute! Jetzt auf Binance anmelden.


The Altcoins strike back – kommt das Erwachen?

Im zweiten Teil des Berichts spekuliert die Binance OTC-Handelsabteilung nämlich hauptsächlich über das Potenzial für eine erneuerte „Altcoin-Season“. So heißt es im Bericht zunächst etwas ernüchternd:

Nach unserer Perspektive benötigt Bitcoin nicht notwendigerweise die Unterstützung der Altcoins um ein digitaler Store of Value zu werden.

Anschließend nennt Binance einen (meiner Meinung nach) der wichtigsten Punkte, was die Performance und den Erfolg von Altcoins betrifft. Nämlich die Tatsache, dass viele Altcoins bzw. deren Teams dahinter nur spärlich liefern. Und so steht im Bericht:

Die Altcoin Performance bleibt weiterhin vom Projekt selbst abhängig. Für die Entwicklung der gesamten Crypto-Industrie sind Altcoins jedoch ein integraler Bestand des Reifeprozesses.

Der OTC-Desk bestätigte – und jetzt kommen wir zu dem ermutigenden Teil – auch eine Prognose, die er in seinem letzten Monatsbericht gemacht hatte. Binance gab darin nämlich an, dass es nach wie vor davon ausgeht, dass die Dominanz von Bitcoin auf etwa 50 bis 60 Prozent zurückgehen wird. Wann dies jedoch eintreffen wird, lässt Binance offen. Die einzige Angabe, die der Trading Desk dazu macht, lautet wie folgt:

Auf kurzfristige Sicht kann die Bitcoin Dominanz jedoch auf dem aktuellen Niveau ‚hängen‘ bleiben.

Bitcoin Dominanz von 70% eine Anomalie?

Abschließend argumentiert Binance Trading, dass die Bitcoin-Dominanz auf ihrem derzeitigen Niveau von fast 70 Prozent eine Anomalie in der jüngeren Geschichte ist:

Es waren vor allem die letzten drei Monate, die die Bitcoin Dominanz so drastisch nach oben geschossen haben. Und seitdem fühlt sich jeder in der Crypto-Welt wie eine Art Gefangener des Moments.

An diesem Punkt muss ich jedoch widersprechen. Denn ein Blick auf den historischen Verlauf (und nicht nur die vergangenen 24 Monate) der Bitcoin Dominanz zeigt wohl eher, dass Werte unter 70% eine Anomalie darstellen. Aber was ist denn schon normal im aktuellen Krypto-Markt?

Bitcoin und Altcoin Dominanz seit 2013

Siehst du Chancen für ein Zurückkommen der Altcoins? Kann es wirklich eine Altcoin-Season geben?Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock, Coinmarketcap, Binance Research]
QUELLEBinance Research Bericht
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here