Der CEO von Binance, Changpeng ‚CZ‘ Zhao, bestätigte am gestrigen Mittwoch, dem 29. April 2020, die Ausfallzeit, die zuvor bei Binance aufgetreten war. Hacker sollen zudem jüngst Phishing-Webseiten genutzt haben, um unwissende chinesische Benutzer und ihre vertraulichen Daten abzugreifen.

Erfahre alles über den Angriff auf die größte Crypto Börse und wer wohlmöglich hinter dieser Attacke steckt.

Binance CEO erklärt: Alle Fonds sind SAFU

Der Helpdesk von Binance China bestätigte die Berichte, dass Angreifer einen Phishing-Versuch unternommen hätten:

Es handelt sich um einen Fragebogen zur Zufriedenheitsumfrage für die professionelle Version der Handelsschnittstelle.

Doch damit noch nicht genug, denn in einem Tweet, bestätigte der Binance CEO „CZ“ am gestrigen Tag, dass die Börse unter schweren Angriffen zu leiden hatte. Dabei soll es sich um DDoS-Angriffe gehandelt haben, die zu Verzögerungen im System und damit zu Unterbrechungen führten. Laut dem von der Börse gesammelten Bericht glaubt CZ, dass der DDoS-Angriffsversuch höchstwahrscheinlich von den Konkurrenten der Börse verursacht wurde.

In seinen Schlussbemerkungen versicherte CZ allerdings den Nutzern, dass ihre Gelder sicher bleiben.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]