Ripple bzw. XRP ist aktuell die 3. größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung laut Coinmarketcap, direkt hinter Bitcoin und Ethereum. Wie viele Altcoins konnte auch XRP in den vergangenen Monaten mit dem rasanten Preisanstieg von Bitcoin nicht mithalten und legte im Vergleich zu dieser eine eher schwache Leistung hin. Aber nicht nur der aktuell niedrige Preis macht den Fans von Ripple zu schaffen: laut Escrow-Vereinbarung darf die Firma Ripple, die die Entwicklung von XRP vorantreibt, jeden Monat bis zu 1 Mrd. XRP über OTC-Handel (Over-the-Counter-Handel) verkaufen. Das verwässert den Preis von XRP und stimmt viele Investoren in der Community wütend.

Aussage von Ripple CEO geht nach hinten los

Die Kritik an der Vorgehensweise von XRP ist nicht neu, kochte aber in den letzten Wochen und Tagen immer mehr auf. Dies nahm der CEO von Ripple, Brad Garlinghouse, am 28. August zum Anlass folgende Äußerung zu tätigen:

Bei den Verkäufen von XRP geht es darum, den Nutzen von XRP zu erhöhen […] Die Realität ist, dass wir unseren Umsatz nach Volumen Q/Q gesenkt haben und seitdem die Inflationsrate des XRP-Umlaufangebots niedriger ist als die von BTC und ETH.

Leider ging seine Aussage eher nach hinten los. Viele XRP Fans bezweifeln die Aussage Garlinghouse‘, dass der Verkauf von XRP den Nutzen von Ripple erhöht und so langfristig den Wert der Kryptowährung steigen lässt. Sie sind eher der Meinung, dass die enormen Mengen an XRP die Ripple jeden Monat an institutionelle Investoren verkaufen darf, das Gesamtangebot von XRP erhöht und so den Preis langfristig verwässert. Dies sehen einige auch als Grund dafür, warum der XRP Preis aktuell auf einem 20-Monats-Tief hängt. 

Ripple Kurs

Ein Akt der Verzweiflung

Die Aussage des CEO und die Tatsache, dass am gestrigen Tag abermals eine halbe Milliarde XRP das Escrow-Wallet von Ripple verlassen haben, lässt einige Mitglieder der Community zu einem Akt der Verzweiflung greifen. Da die seit Wochen anhaltende Kritik der Community von Ripple selber mit Aussagen wie der von Garlinghouse geschickt umschifft wird, greifen die Nutzer nun zu Sarkasmus.


eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufenHandel auf unserem Broker-Vergleich-Gewinner eToro. Suchst du einen zuverlässigen und intuitiven Broker, um Kryptowährungen, CFDs, Aktien, Devisen, Rohstoffe und mehr zu handeln? Dann lasse dich in unserem eToro Test 2019 über alle Funktionen aufklären, welche Möglichkeiten dir hier gegeben werden und wo hier die Vor- sowie Nachteile liegen . eToro Test 2019 jetzt lesen.


Auf Twitter wurde gestern bekannt, dass eine Petition auf change.org gestartet wurde, die die Firma Ripple dazu aufruft den „Dump von XRP zu erhöhen“, damit mehr mehr Menschen von dem Nutzen von XRP Gebrauch machen können:

Dies ist ein Wettlauf hin zur Massenadoption…. Dieses tolle Asset bringt uns nichts, wenn es in Ripple-Wallets feststeckt…. Entfesselt den Nutzen! Legt das größte digital Asset, das je erschaffen wurde, in die Hände von Menschen, die es auch nutzen können.

Natürlich ist die Petition und ihr Inhalt nicht ganz ernst zu nehmen. Sie spielt klar auf die zweifelhafte Aussage des Ripple CEO von vor einigen Tagen an. Trotzdem gab es viele Nutzer, die auf Twitter gegen die Petition argumentierten. Andere wiederum sprangen mit auf den Satire-Zug auf und ließen ihrer Verzweiflung in Form von ironischen Kommentaren freien Lauf:

Nutzt den Mist so viel es geht…. Investiert in mehr Unternehmen. Kauft mehr Vorstandssessel … Stellt mehr Leute ein…. Befreit die XRP!

Die Gegen-Petition

Der Satire-Petition für die Erhöhung der monatlichen XRP Verkäufe von Ripple steht in direktem Zusammenhang mit einer ernst gemeinten Petition der Krypto-Persönlichkeit „CryptoBitLord“, die Ripple dazu aufruft die Massen-Verkäufe zu unterlassen.

Die Petition der Krypto-Persönlichkeit hat aktuell über 3200 Unterschriften. Die Satire-Petition dagegen nur ca. 200. Egal welche der beiden Petitionen mehr Unterschriften sammelt und, ob sie überhaupt einen Erfolg erzielen können, der Unmut in der Ripple Community ist im Gegensatz zum XRP Kurs auf einem Höchstand angekommen. Es gibt wenig Anzeichen dafür, dass sich das in nächster Zeit ändern könnte.

Ripple und seiner Kryptowährung XRP stehen also spannende Wochen und Monate bevor. Man darf gespannt sein, ob sich die Probleme weiter zuspitzen oder ein Ende der Talfahrt in Sicht ist.

Was hälst du von dem Ripple Chaos? Hat der Ripple CEO mit seiner Aussage Recht oder Unrecht Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

Möchtest du dich bei Ripple rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Ripple kaufenZum Vergleich

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

[Bildquelle: Shutterstock, CoinGecko]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here