Es scheint ganz so, als hätte ein unglückseliger Investor heute den wahrscheinlich teuersten Litecoin (LTC) seines Lebens erworben. Als die betreffende Person Litecoin gegen Paxos (PAX) eintauschen wollte, hat diese wohl die Buy Orders ausgelöst, die jemand bei 100.000$ pro LTC angesetzt hat. Ein kostspieliger Fehler.

Warum steigen IOTA, Ethereum & Co? Kommt jetzt der Altcoin Run?

Der teuerste Litecoin (LTC) des Jahres

Leider kommen kostspieliger Trading-Fehler viel öfters vor, als es der ein oder andere wahrscheinlich vermuten würde. Heute sicherte sich ein Investor mit dem jüngsten Ausrutscher einen Platz in der Liste der Unglücklichen, die für ihre Unachtsamkeit einen hohen Preis bezahlen mussten. Dieses Mal wurde der Fehler bei dem Tradingpaar LTC/PAX, also von Litecoin und Paxos, auf Binance begannen.

Das Unglück deckte Su Zhu auf, ein bekannter Krypto-Influencer, sowie CEO und CIO bei Three Arrows Capital. Auf Twitter berichtete Zhu davon, wie heute ein Investor auf Binance 100.000$ in PAX für ein Litecoin (LTC) ausgegeben hat. Ein Schmerz, der wohl noch lange anhalten wird.

Was auch immer das noch wert sein mag, aber der besagte Investor musste dafür eine beträchtliche Summe Geld auf seinem Konto haben. Man darf davon ausgehen, dass der Kauf zu diesem Preis mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mit Absicht getätigt wurde.


Hast du es schon gelesen? Das Team der Nash-Plattform (NEX) hat bekannt gegeben, dass Ende nächsten Monats ihre private Beta-Version startet. Zudem werden unter allen Teilnehmen 100.000$ in Bitcoin und 46.000 Nash Exchange Token (NEX) verlost. Nimm jetzt an dem Gewinnspiel teil.


Solche Trading-Fehler sind keine Seltenheit

Solche kostspieligen Investitionen und Fehler passieren immer mal wieder. Cryptopotato hat kürzlich davon berichtet, dass der Preis von Bitcoin auf Kraken kurzzeitig auf 1.000$ gefallen sei. Dieser unnatürliche Kursfall dürfte den ein oder anderen Stopp-Loss von Tradern ausgelöst haben, die sich über entsprechende Verluste „freuen“ durften.

Doch was des einen Leid ist, ist des anderen Freud. Denn Trader, die zufälliger Weise bei einem Drop wie diesen sich billig einkaufen, können sich über entsprechende Gewinne freuen. So auch mit Sicherheit der Verkäufer des Litecoins (LTC) im Wert von 100.000$.

Anfang April hat die beliebte Kryptowährung WAVES ebenfalls einen plötzlichen und unnatürlichen Crash erlebt. Für einen kurzen Augenblick wurde WAVES nämlich für 0.00052$ beziehungsweise 0.0000001 BTC gehandelt, bevor es wieder hoch auf seinen ursprünglichen Preis schoss.

Daher an dieser Stelle vielleicht ein kleiner Tipp an alle Hobby-Trader: Manchmal kann es sich durchaus lohnen, extrem niedrige Orders für Bitcoin und andere Altcoins eures Begierden zu platzieren. Nicht selten kommt es vor, dass es bei etlichen Kursen zu kurzfristigen aber signifikanten Kurseinbrüchen kommt, bevor diese wieder nach oben schnellen. Mit etwas Glück wäre das eine Gelegenheit ein Schnäppchen zu schlagen.


Abonniere jetzt unseren wöchentliche Newsletter! Registriere dich jetzt unseren Newsletter und sei immer Up-to-date. Lass dir bequem alle relevanten News über Bitcoin & Crypto, Blockchain, Meetups, und Neuigkeiten innerhalb unser Community per E-Mail zusenden – zusammengefasst und übersichtlich. Newsletter abonnieren.


Ist dir schon einmal ein bedeutender Trading-Fehler unterlaufen? Oder konntest du von einem schon mal profitieren? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat und abonniere unseren News Kanal.

[Bild: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here