Das Wall Street Journal berichtet, dass Facebook tatsächlich eine Kryptowährung für ein neues Zahlungsnetzwerk aufbaut. Dieser Bericht scheint die vielen Gerüchte dass der Social Media Riese einen Ausflug in den Blockchain- und Kryptowährungsraum geplant hatte, zu bestätigen.

Der Bericht sagt aus, dass Facebook eine Stablecoin baut, die von Fiat unterstützt wird. Facebook soll zudem bereits „Dutzende von Finanzunternehmen und Online-Händler“ rekrutiert haben, um das Krypto-Ökosystem zu unterstützen.

Gerüchte um eine Facebook Coin bestätigen sich

Es wurde allgemein angenommen, dass Facebook an einer kryptobezogenen Initiative arbeitete. Grund für diese Vermutung waren entsprechende Stellenanzeigen durch Facebook und Aussagen involvierter Quellen. Remissen scheinen ein Fokus für Facebook zu sein. Insbesondere der Markt in Indien soll für Facebook aufgrund der hohen WhatsApp-Usern in ihrem Visier liegen.

Ein Stablecoin für WhatsApp macht aus Sicht von Facebook durchaus Sinn, da durch den stabilen Wert, der Coin unter Nutzern vertrauen schaffen kann. Ein stabiler Wert ist eine wichtige Komponente für beispielsweise den indischen Mark. Laut der Weltbank bekam Indien in dem Jahr 2017 knapp 69 Milliarden US-Dollar Remissen aus der ganzen Welt. Das machte 2,8 Prozent des Bruttoinlandproduktes des Landes aus.

Der neue WSJ-Bericht enthält zusätzliche interessante Details. Er bestätigt beispielsweise, dass Facebook tatsächlich versucht hat, 1 Milliarde Dollar von Investoren zu sammeln. Das Geld soll für die Entwicklungskosten und verwandte Auslagen aufkommen, die in Beziehungen zu den Arbeiten an der Stablecoin liegen. Facebook soll seine hauseigene Stablecoin auch mit seiner Kern-Anzeigen-Engine verknüpfen, um die Nutzer für das Anzeigen von Werbung zu belohnen.


Hast du es schon gelesen? Das Team der Nash-Plattform (NEX) hat bekannt gegeben, dass Ende nächsten Monats ihre private Beta-Version startet. Zudem werden unter allen Teilnehmen 100.000$ in Bitcoin und 46.000 Nash Exchange Token (NEX) verlost. Nimm jetzt an dem Gewinnspiel teil.


Läutet Facebook die nächste heiße Phase im Krypto-Markt ein?

Laut dem Bericht soll die Anwendung der Facebook Coin sogar über den Überweisungsmarkt hinauszugehen. Die Einführung von Kryptowährung in eine Plattform wie Facebook könnte eine neue Phase für den Markt einläuten. Facebook verfügt nämlich insgesamt zusammen mit Instagram und WhatsApp über eine Userbase von rund 2,5 Milliarden Menschen.

Morgan Creek Mitbegründer Anthony Pompliano behauptet, dass Facebook das „meistgenutzte Produkt in Krypto“ bauen würde. Es dürfte nicht wenige geben, die seine Meinung teilen. Zweifelsohne wird die Ankunft von Facebook im Krypto-Markt dazu beitragen, die Massenakzeptanz zu fördern.

Laut Gerüchten, dürfen wir die Facebook Coin voraussichtlich noch in der ersten Jahreshälfte 2019 erwarten.


CryptoMonday Trading Wettbewerb - Entecke den Trader in dirDu bist ein Trading Experte oder hältst dich zumindest für einen? Dann hast du jetzt die Gelegenheit das unter Beweis zu stellen! Melde dich noch heute zur CryptoMonday Trading Challenge an! Hier hast du die Chance auf Preise im Gesamtwert von über 1.800€. Worauf wartest du also noch? Entdecke den Trader in dir!


Was denkst du über die Einführung einer Facebook Coin? Wie wird sich das deiner Meinung nach auf den Krypto-Mark auswirken? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat!

 

[Bild: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here