Was wäre Bitcoin und der Crypto-Markt ohne täglich neue und wilde Spekulationen oder Diskussionen über den aktuellen Stand und die Zukunft des digitalen Assets? Den König der Kryptowährungen gibt es gerade einmal 10 Jahre und doch spricht bereits die ganze Welt über ihn. Von Donald Trump in einem Twitter Post, über den legendären Investor Warren Buffett, bis hin zum US-Unternehmer und Milliardär Mark Cuban. So ziemlich jeder der Rang und Namen hat scheint seine eigene Meinung zu BTC zu haben.

Doch während einige bekannte Persönlichkeiten aus der Business-Welt, wie der Tech-Investor Peter Thiel, eine positive Haltung gegenüber Bitcoin und dessen Zukunft einnehmen, sind andere nicht ganz so optimistisch. Der eben genannte Milliardär Mark Cuban gehört zu letzteren. Bereits im September hatte dieser in einem Interview gesagt, er würde lieber Bananen, als Bitcoin besitzen. Nun legt der Geschäftsmann noch einen drauf und äußert seine Meinung, dass BTC niemals eine weitverbreitete Währung werden wird, weil es u.a. „zu schwer zu benutzen sei“. Gleichzeitig ermöglicht seine Basketball Mannschaft, die Dallas Mavericks, Kunden aber Zahlungen mit Bitcoin. Wie passt das zusammen?

Bitcoin wird keine Währung! Vielfältige Gründe laut Cuban

Laut einem Forbes Artikel hat der bekannte amerikanische Geschäftsmann, Milliardär und Inhaber der Dallas Mavericks, Marc Cuban, erneut mit der Nummer 1 der Kryptowährungen, Bitcoin, abgerechnet. Bereits im September äußerte er sich wie folgt zu BTC und verglich das Asset dabei mit Baseball Sammelkarten:

Wenigstens kann ich mir meine Baseballkarte ansehen und sagen: Oh, das ist mein Lieblingsspieler, das ist Roberto Clemente.

In seinen erneuten Aussagen äußert Cuban die Meinung, dass Bitcoin „Auf keinen Fall“ eine zuverlässige Währung werden wird. Als Begründung zählt er eine ganze Reihe an Gründen auf. Zusätzlich denkt er, dass es zu viele Kryptowährungen gibt, sodass es „zu viel Arbeit für die Leute [ist], um zu wissen, warum BTC über alles anderem steht.“

Nicht, weil es technisch nicht funktionieren kann, obwohl es Herausforderungen gibt, sondern weil es zu schwierig ist, zu leicht zu hacken, zu leicht zu verlieren, zu schwer zu verstehen, zu schwer zu bewerten.

Gleichzeitig scheint Mark Cuban für Bitcoin eine bessere Zukunft in Sachen Vermögensanlage zu sehen. Auf die Frage nach einem Zukunftsszenario, in dem Bitcoin eines Tages zu einem zuverlässigen finanziellen Vermögenswert werden könnte, antwortete er:

Es ist ein Sammlerstück. Wenn Sie Kunst oder Gold als einen tragfähigen, stabilen finanziellen Vermögenswert betrachten, dann ja. Das kann sein.


Bitcoin kaufenTraden Sie auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform

Schließen Sie sich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie Sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Verfängt sich Cuban in Widersprüchen?

Zusammengefasst ist Cuban also der Meinung, dass sich Bitcoin nicht als Währung, also als Zahlungsmittel durchsetzen wird. Doch trotz seines Pessimismus akzeptiert seine Basketball-Mannschaft, die Dallas Mavericks, BTC als Zahlungsmittel.

Dabei bedient sich das Unternehmen dem Zahlungsdienstleister BitPay. Doch wie passen diese konträren Meinungen zusammen?

Wir haben BTC zum ersten Mal vor etwa fünf Jahren akzeptiert. Wir haben uns entschieden, es wieder anzubieten, weil die Gateways einfacher wurden und wenn wir einen Kunden haben, der damit kaufen will, nehme ich Bitcoin oder Bananen. Meine Aufgabe ist es, es unseren Kunden leicht zu machen, mit uns Geschäfte zu machen.

Laut Cuban liegt die Begründung, weshalb seine Sportmannschaft Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptiert also darin, dass er den Wünschen seiner Kunden nachkommen möchte. Doch nun einmal ehrlich: welcher Kunde, der mit Bitcoin zahlen möchte, hat nicht auch in gleichem Maße US-Dollars als Zahlungsmittel zur Verfügung?


Mirco und Flo haben ein Video zum Ethereum Istanbul Update gemacht, schau es dir auf YouTube an!

Ethereum 2.0, der Istanbul Hardfork und die Zukunft von ETH & DeFi - ein kleiner Ausblick


Die Begründung des Milliardärs lässt also Zweifel aufkommen und man könnte fast meinen er verfängt sich in Widersprüchen. Diese werden davon verstärkt, dass auf der Video-Plattform Youtube Interview-Ausschnitte von Cuban zu finden sind, die einige Jahre alt sind und in denen er Bitcoin eine recht positive Haltung entgegenbringt. In den Ausschnitten antwortet er auf die Frage, ob er ebenfalls Bitcoin besitze mit „Ja“. Hat Cuban also kurzerhand seine Meinung geändert, wenn er heute lieber Bananen als BTC besitzen würde? Falls ja, was steckt hinter der Meinungsänderung und dem scheinbaren Widerspruch zwischen seinen Worten und seinen Handlungen? Das bleibt aktuell wohl noch ein Geheimnis.

Möchtest du dich bei Bitcoin rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Bitcoin kaufenAlle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie siehst du die Meinung von Cuban und anderen bekannten Persönlichkeiten bezüglich Bitcoin?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

CryptoMonday ist keine einfache Nachrichtenseite, wir sind eine Community! Komm in unser Forum und beteilige dich am Wissensaustausch und profitiere von der Schwarmintelligenz unserer Mitglieder!

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei.

[Bildquelle: Shutterstock]