Bitcoin wurde 2008/ 09 von Satoshi Nakamoto ins Leben gerufen, um als „Peer-to-Peer Electronic Cash System“ (dt. sinngemäß: elektronisches Teilnehmer-zu-Teilnehmer Geldsystem) zu funktionieren. Bitcoin sollte also eine alternative Form von Geld darstellen. Hierfür muss BTC sowohl als Zahlungsmittel (Medium of Exchange), als auch als Wertspeicher (Store of Value) funktionieren. Zweiteres ist durch das einprogrammierte Limit von 21 Mio. Coins und die alle 4 Jahre stattfindenden Halvings gegeben. Viele kritisieren allerdings oft, dass Bitcoin die Funktion als Zahlungsmittel nicht erfüllt, weil die Blockchain die Skalierbarkeit einschränkt. Die Second-Layer Lösung Lightning soll genau dieses Problem lösen. Eine Bitcoin News des gestrigen Tages treibt diese für BTC sehr positive Entwicklung nun weiter voran.

Google Abonnieren

Bitcoin News von Lightning Labs

Die besagte Bitcoin News kommt vom Crypto-Startup „Lightning Labs“, das sich auf die Entwicklung von Produkten rund um die Second-Layer Lösung für das BTC Netzwerk spezialisiert hat. Wie aus einem Blog Post des CEOs Elizabeth Stark auf Medium hervorgeht, konnte die Firma nun 10.000.000 USD von Investoren in einer Serie A Investment-Runde einsammeln. Das Geld soll zur Entwicklung der Lightning Zahlungs-Technologien und zum Ausbau des Ökosystems der Entwickler verwendet werden.

Stark schreibt dazu in ihrem Post:

Wir von Lightning Labs sehen dies nicht als eine Errungenschaft an sich, sondern als ein Mittel, um unser Ziel zu erreichen, Millionen von Menschen mit sofortigen Bitcoin-Transaktionen zu versorgen.


Bitcoin kaufenTraden Sie auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform

Schließen Sie sich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie Sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Lightning Labs: das Visa im BTC Netzwerk

Die Investitionssumme von 10 Mio. USD kam von einer ganzen Reihe von Investoren, u.a. Craft Ventures, Slow Ventures, David Heller (ehemals Goldman Sachs), Avichal Garg von Electric Capital und Ribbit Capital.

In 2018 hatte Lightning Labs bereits für Bitcoin News gesorgt als das in San Francisco ansässige Startup in einer Seed-Runde bereits 2,5 Millionen USD einsammeln konnte. Zu den Investoren zählte damals u.a. der Twitter CEO und BTC-Fan Jack Dorsey.

Brian Murray, Managing Director und Mitglied im Vorstand kommentierte die Bitcoin News seiner Firma mit einem Vergleich zum Finanz-Giganten Visa:

Wenn Bitcoin sein Potenzial als lebensfähige globale Währung erreichen soll, muss er über die Basisschicht hinaus skalieren. Ähnlich wie Visa die Banken von der Abwicklung des gesamten Fiat-Währungsverkehrs entlastet, entlastet Lightning die Bitcoin Blockchain von der Abwicklung aller Transaktionen und bringt so mehr Geschwindigkeit und Gebühreneffizienz in das Netzwerk.

Nächste Bitcoin News: zusätzlich erster Produkt Launch

Im gleichen Medium Artikel kündigt Elizabeth Stark auch die Veröffentlichung der Beta-Version von Lightning Loop, dem ersten kostenpflichtigen Produkt des Unternehmens, vor. Lightning Loop soll Start-ups, Node-Betreibern und Benutzern helfen, effizienter BTC zu senden und zu empfangen, wobei Benutzer Gelder zwischen der Bitcoin Blockchain und dem Lightning Netzwerk übertragen können. Das soll aber nur der Anfang sein:

Loop eröffnet eine Welt von Lightning-nativen Finanzprodukten.

Boost für Bitcoin durch Lightning

Die beiden Bitcoin News können das Herz eines jeden BTC-Fans höher schlagen lassen. Denn die Weiterentwicklung des Lightning Netzwerkes, passender Produkte und des zugehörigen Ökosystems sind nicht nur positiv für Bitcoin, sondern könnten langfristig für einen richtigen Boost sorgen.

Ohne Möglichkeiten zur Skalierung der Anzahl an Zahlungen, die mit Bitcoin abgewickelt werden können, ist BTC wie eingangs erwähnt nur sehr eingeschränkt als Zahlungsmittel verwendbar. Das gäbe dem König der Kryptowährungen zwar keinen vollständigen Abbruch, weil immer noch die oft beschriebene Funktion des digitalen Goldes bleibt.

Dennoch stellt ein funktionierendes Lightning Netzwerk sicher, dass auch der Verwendungszweck als Medium of Exchange ausgeschöpft wird. Das verleiht Bitcoin zusätzlichen Wert, was sich langfristig auch im Bitcoin Kurs widerspiegeln könnte, weil mehr Menschen BTC nutzen. Die Bitcoin News sind also ein positives Zeichen in die richtige Richtung.

Möchtest du dich bei Bitcoin rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei.

[Bildquelle: Shutterstock]