Willkommen bei unserem CryptoMonday Wochenrückblick! Während Bitcoin die Kalenderwoche 45 mit einem Minus von guten 6 Prozent abschließt, gab es in Argentinien eine regelrechte Bitcoin Kurs Explosion, bei der der Preis für einen BTC auf 12.300 US-Dollar stieg. Ein weiteres Thema, das dem Bitcoin Kurs ’schwer im Magen lag‘, war die CME Bitcoin Future Gap, welche dann im Verlauf der Woche jedoch durch einen Flash Crash geschlossen wurde. Während einige dadurch die Türen für einen Ausbruch nach oben sahen, mussten wir an diesem Freitag jedoch zusehen, wie der Bitcoin Kurs binnen weniger Stunden von 9.200 auf 8.800 Dollar fiel.

Bitcoin und Ripple als Verlierer – VeChain und Tezos legen kräftig zu

Neben Bitcoin ist – aus kurstechnischer Sicht – Ripple mit XRP der zweite Verlierer der Woche. So war die Erwartungshaltung an die Swell Konferenz, welche diese Woche stattfand, hoch und viele hofften bereits auf einen Swell Effekt. Dieser blieb dieses Jahr jedoch aus und so fiel der XRP Kurs im Wochenverlauf um 6 Prozent. Der nach Marktkapitalisierung zweitgrößte Coin Ether beendete die Woche mit 0,30 Prozentpunkten im Plus und bleibt somit fast unbewegt. Auch wenn der Ethereum Kurs keine große Regung zeigte, gab es erfreuliche News rund um Ethereum und das Thema Decentralized Finance (DeFi).

Kommen wir nun zu den Gewinnern der Woche: so konnte Stellar kurzfristig um gute 25% zulegen als bekannte wurde, dass die Hälfte aller XLM in einem Coin Burning verbrannt wurden. Ja, neben Stellar konnte auch Tezos (XTZ) saftige Gewinne verzeichnen. Grund hierfür war die Coinbase Ankündigung ab sofort Tezos Staking zu ermöglichen. Ein weiterer Gewinner der Woche ist VeChain, die im Rahmen eines Blockchain-Projekts medienwirksam verkündeten, dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping sowie dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron Essen serviert zu haben, welches über die VeChain-Blockchain getracked wurde.


Du willst auf steigende und fallende Kurse setzen und dabei mit einem Hebel von bis zu 125x handeln? Dann könnte Binance genau die richtige Adresse für dich sein. Das Bitcoin Future Angebot erfreut sich neben den Altcoins immer größerer Beliebtheit. Binance zählt außerdem zu den sichersten und erfolgreichsten Bitcoin Börsen weltweit. Jetzt auf Binance traden!


Eine kleine Empfehlung an dieser Stelle: wer sich mehr für Kurse interessiert und sich tiefer mit technischen Analysen beschäftigen will, sollte unseren regelmäßigen TA-Tuesday nicht verpassen. So ging es diese Woche unter anderem um eine Chart- und Fundamentalanalyse des Bitcoin Kurs, sowie weitere spannende Analysen zum IOTA Kurs und XRP Kurs.

Natürlich gab es diese Woche noch weit aus mehr News und Artikel bei uns. So ging es unter anderem um ‚Satoshi Nakamoto‘ aka. Craig Wright, der nun zugeben musste, dass er nicht ausreichend Geld für einen von ihm vorgeschlagenen gerichtlichen Vergleich habe. Ebenso gibt es Nachrichten zu politischen Entwicklungen im Kontext von Kryptowährungen. Schau dazu am besten selbst in unserer News-Rubrik vorbei.

Wochenrückblick auf unserem Youtube-Kanal

Auf unserem Youtube Channel führt euch Mirco regelmäßig durch die Woche und erklärt dabei einige Zusammenhänge und gibt wichtige Insights. Abonniere noch heute unseren Kanal, damit du nichts mehr verpasst!

KW 45: Bitcoin Kurs Boom in Argentinien | Ausblick für BTC | Ethereum & DeFi Hype | Ripple & IOTA

Jetzt steigen wir aber direkt ein und schauen uns die wichtigsten Ereignisse dieser Woche an. Viel Spaß bei unserem CryptoMonday Wochenrückblick!

Lass uns im Anschluss wissen, was für dich in dieser Woche die spannendsten oder bedeutendsten Ereignisse waren und diskutiere darüber zusammen mit unserer Community auf Telegram.

Achtung: Keine der in diesem Artikeln aufgeführten Formulieren stellen in irgendeiner Weise Handelsempfehlungen dar. Dieser und folgende Artikel dienen lediglich dem Informationsaustausch mit unserer Leserschaft. Weder CryptoMonday noch der Autor dieses Textes haftet für Verluste, die aufgrund von Handelsentscheidungen unserer Leser entstanden sind. DYOR!

Bitcoin Kurs Explosion auf 12.300 US-Dollar durch Krise in Argentinien

Bitcoin (BTC) Kurs RaketeBitcoin ist aufgrund seiner Limitierung auf maximal 21 Mio. Stück und seiner durch die Halvings fest vorgegebenen Inflationsrate auf dem Papier ein sehr guter Store of Value. In der Realität sieht das aktuell wegen der hohen Volatilität (noch) anders aus. Diese kommt aufgrund der vergleichsweise niedrigen Marktkapitalisierung und dem niedrigen täglichen Handelsvolumen zustande.

Nichtsdestotrotz sind viele optimistisch, dass sich BTC in Zukunft auch in der Praxis als guter Wertspeicher erweisen wird. Im kriselnden Argentinien greifen nun anscheinend viele zu Bitcoin als Store of Value, denn der Bitcoin Kurs steigt in dem südamerikanischen Land in ungewöhnliche Höhen. Mehr lesen.

Immer wieder zeigt sich, dass Bitcoin ein beliebtes Medium ist, wenn sich politische oder wirtschaftliche Krisen zuspitzen. So gab es auch in der Vergangenheit prominente Beispiele aus Hongkong oder der Türkei, bei denen die Bevölkerung zum digitalen Store of Value griff.

Bitcoin Futures Flash Crash schließt „Gap“ – BTC Kurs Ausbruch durch Manipulation?

zerbrochene Bitcoin Münzen mit Candle Chart im Hintergrund der nach unten gehtWie wir bereits am Montag berichtet hatten, bedrohte ein Bitcoin Future Gap den Bitcoin Kurs und hätte den Kurs deutlich nach unten drücken können. Diese Lücke wurde nun durch einen Flash Crash bei den CME Bitcoin Futures geschlossen und die Gefahr scheint gebannt. Die Preise der BTC Futures haben sich allerdings genauso schlagartig erholt wie sie abgestürzt sind. Es kommt der Verdacht auf, dass es sich hier um Manipulation handeln könnte. Es wäre nicht das erste Mal… Zum Artikel

„Satoshi Nakamoto“ pleite? – Craig Wright kann Vergleich vor Gericht nicht zahlen

Bitcoin, Satoshi Nakamoto und Gerechtigkeit. Justitia hält WaageManchmal schlägt im Leben wohl das zurück, was wir allgemein als Karma bezeichnen. Denn der in Australien geborene IT-Experte und Geschäftsmann Craig Wright hat nun offiziell bescheinigt, dass er einen im Rahmen eines Gerichtsprozesses ausgehandelten Vergleich wohl nicht zahlen kann. Ist der selbsternannte Satoshi Nakamoto also pleite oder was machen die angeblichen 1.1 Millionen Bitcoin von Wright? Wie es weitergeht…


Auf Skilling Kryptowährungen handelnHandel Kryptowährungs-CFDs bei Skilling. Bitcoin und Crypto CFDs mit wettbewerbsfähigen Spreads, transparenter Preisgestaltung und ultraschneller Auftragsausführung. Teste Skilling noch heute und überzeugen dich selbst.

Jetzt loslegen!


Stellar Kurs Feuerwerk: 55 Mrd. XLM im Wert von fast 4,5 Mrd. USD verbrannt, aber…

Bitcoin Cash Hashrate Einbruch

Wer diese Woche am 05.11 auf CoinMarketCap schaute, wird festgestellt haben, dass vor allem der Stellar Kurs die Raketen fliegen lies. Innerhalb kürzester Zeit konnte XLM um fast 25% zulegen und zählte somit klar zu den Gewinnern des Tages. Es gab in den letzten Woche viele spannende Ankündigungen, doch der durchgeführte Token Burn wird viele überrascht haben.

50%, also rund 55 Mrd. XLM im Gegenwert von fast 4,5 Mrd. USD wurden in der Nacht vom 04. auf den 05.11 verbrannt. Doch warum sollte der Kurs dadurch steigen? Es gibt einige Fragezeichen, die sich zu diesem Akt der Nächstenliebe auftun. Wir schauen genauer drauf.

Ripple Kurs vor einem 50% Einbruch? – Swell Effekt wird zum Sell Effekt

Ripple XRP CoinIn Singapur lief vergangene Woche die Swell Konferenz von Ripple. Das jährliche Event ist nicht nur wichtig, um den Austausch zwischen Banken, Finanzdienstleistern und weiteren Playern mit Ripple zu fördern, sondern gilt als ein möglicher Preistreiber für XRP. Jedes Jahr hatte das Event von Ripple einen positiven Einfluss auf den XRP Kurs. Doch aktuell spricht kaum einer darüber, dass es in der Vergangenheit, nach diesem Event, immer einen XRP Kurs Dump gab.

Ein Crypto Analyst ging sogar einen Schritt weiter und behauptete anhand von seiner technischen Chartanalyse und weiteren Fundamentaldaten, dass der Ripple Kurs zeitnah um 50% einbrechen könnte. Zur Chartanalyse

Trotz der aktuellen bearishen Situation beim XRP Kurs, sollte man den Kopf nicht hängen lassen. Denn in den letzten Wochen gab es viele positive News zu Ripple und XRP. So kann Ripple immer mehr Partner an Land ziehen, die Nutzung und Nachfrage nach ODL (ehemals xRapid) nimmt weiter zu und einige bestehende Kunden ziehen in Erwägung vom RippleNet (ehemals xCurrent) auf ODL zu wechseln. Daher gibt es aktuell keinen Grund zur Panik.

Ethereum Run durch DeFi Hype? – 2,4 Mio. ETH in DeFi Apps

Ethereum News

Decentralized Finance oder einfach nur DeFi ist wohl das neue Buzzword. Einige orakeln bereits, dass DeFi der nächste Hype ist und 2020 das Jahr von Decentralized Finance Apps sein wird. Als Katalysator und Treiber soll hierbei Ethereum fungieren. Doch was steckt hinter diesen Aussagen? Können objektive Zahlen belegen, was viele im Crypto-Space aktuell denken?

Die Antwort lautet: Ja, objektive Zahlen können zumindest eine klare Tendenz erkennen lassen. Denn die Menge an Ether (ETH), die in DeFi Apps aktuell gelocked ist, hat ein neues Allzeithoch erreicht. So liegen aktuell 2,4 Millionen ETH – dies entspricht ca. 439 Millionen USD – in Decentralized Finance Apps. Mehr zum Thema Ethereum, DeFi und dApps.

Was waren für dich die spannendsten News diese Woche? Dann komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit uns und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here