Der Bitcoin Kurs ist gestern kurzzeitig um fast 10% eingebrochen. Der BTC Kurs hat innerhalb weniger Minuten einen starken Dump von 5500$ auf 5100$ durchlebt. Das passierte nachdem die New Yorker Generalstaatsanwältin Letitia James der Krypto-Börse Bitfinex und Tether vorgeworfen hatte, sich an einer Vertuschung zu beteiligen. Dabei wurde versucht einen Verlust von 850 Millionen USD zu verheimlichen.

Bitfinex und Tether wieder unter Beschuss

Laut einer 23-seitigen juristischen Untersuchung arbeitete Bitfinex mit einem Unternehmen in Panama zusammen, um seine Zahlungen abzuwickeln. Bitfinex hatte Crypto Capital 850 Millionen USD zur Verfügung gestellt. Es wird davon ausgegangen, dass die Mittel anderweitig verwendet wurden und Bitfinex das Geld aktuell nicht mehr zurückbekommen kann.

Tether’s USDT ist der meistgenutzte und meist umstrittene Stablecoin, der von den Eigentümern von Bitfinex entwickelt wurde. Der Stablecoin ist so konzipiert, dass er 1:1 mit dem US-Dollar verbunden ist, was Krypto-Händlern eine Möglichkeit bietet, dem volatilen Krypto-Markt zu entkommen. Mit Stablecoins können Händler ihre Mittel zwischenlagern, um den Unsicherheiten auf dem Krypto-Markt aus dem Weg zu gehen.

Bei Tether’s USDT kam es aber schon mehrfach vor, dass der Stablecoin nicht mehr genau dem US-Dollar entsprach und bis zu 20% Wertverlust hinnehmen musste. Die Gründe waren oftmals negative Gerüchte rund um Tether. Der letzte Vorfall war auf Grund der gescheiterte Zusammenarbeit mit Tether’s vorheriger Bank. Dabei wurde davon ausgegangen, dass nicht genug US-Dollar hinterlegt sind, um alle USDT zu decken.

Zu diesem Zeitpunkt kam es aus Angst vor einem kompletten Einbruch von USDT, zu einem extremen Ausverkauf des Stablecoins. Händler brachten ihren USDT mit einem schnellen Tausch in Bitcoin (BTC) in Sicherheit. Das führte zu einem kurzzeitigen Bitcoin Kurs-Anstieg von 20% im BTC/USDT Handelspaar.


Hast du es bereits gewusst? Über eToro kannst du Bitcoin (BTC) und IOTA direkt oder als CFD mit Hebel handeln. Profitiere von einer hohen Benutzerfreundlichkeit, geringen Mindesteinzahlung, Social Trading und breiten Palette an Assets. Richte dir noch heute ein kostenloses Demo-Konto mit 100.000$ ein und teste es selbst!


Was wird Bitfinex und Tether vorgeworfen?

Laut der Untersuchung:

Nach Angaben des Anwalts von Bitfinex und Tether begann Bitfinex 2014 eine Beziehung zu einer (vermutlich) panamaischen Gesellschaft namens Crypto Capital Corp. (Crypto Capital), um als einer ihrer „Zahlungsabwickler“ zu fungieren. Nach Dokumenten, die der OAG von den Befragten zur Verfügung gestellt wurden, hat Bitfinex bis 2018 über eine Milliarde USD an gemischten Kunden- und Unternehmensfonds bei Crypto Capital platziert.

Die Generalstaatsanwaltschaft behauptet, dass Bitfinex die Barreserven von Tether genutzt habe, um Kunden zu bezahlen, die eine Auszahlung von Fiat an der Börse beantragt hätten.

Unsere Untersuchung hat ergeben, dass die Betreiber der Handelsplattform Bitfinex, die auch die virtuelle Währung Tether kontrollieren, sich an einer Vertuschung beteiligt haben, um den offensichtlichen Verlust von 850 Millionen USD an gemischten Kunden- und Unternehmensfonds zu verstecken.

Der Staat New York ist führend in der Forderung, dass virtuelle Währungsunternehmen gesetzeskonform arbeiten müssen. Und wir werden uns weiterhin für Investoren einsetzen und in ihrem Namen Gerechtigkeit suchen, wenn sie von einem dieser Unternehmen getäuscht oder betrogen werden.

Generalstaatsanwalt James fordert, dass Bitfinex und Tether den Betrieb in New York einstellen.

Im Juni letzten Jahres sagte eine Anwaltskanzlei, die beauftragt wurde, die finanzielle Zahlungsfähigkeit von Tether zu prüfen, dass der Stablecoin vollständig durch echte US-Dollar gedeckt ist, die auf zwei Bankkonten gehalten werden.


Hast du dich schon um deine Krypto-Steuer gekümmert? Eines der besten Tools für die Bearbeitung und Optimierung deiner Krypto-Steuer ist übrigens das Steuer-Tool von Accointing. Hole für dich selbst das Maximum bei deiner Steuererklärung heraus. Sign up for free.


Tether ändert heimlich Bedingungen für USDT

Laut einem Webarchiv vom 19. Februar 2019 erklärte Tether auf seiner Website, dass „jeder Tether immer 1zu1 von der traditionellen Währung gesichert ist, die in unseren Reserven gehalten wird. Also ist 1 USDT immer äquivalent zu 1 USD.“

Das Unternehmen hat jedoch eine stille Änderung an dieser Aussage vorgenommen:

Jeder Tether wird immer zu 100% durch unsere Reserven gedeckt, die traditionelle Währungen und Zahlungsmitteläquivalente beinhalten und von Zeit zu Zeit andere Vermögenswerte und Forderungen aus Darlehen von Tether an Dritte beinhalten können, die auch verbundene Unternehmen umfassen können (zusammen „Reserven“). Jeder Tether ist auch 1:1 an den Dollar gebunden, so dass 1 USDT von Tether immer mit 1 USD bewertet wird

Man weiss zwar nicht genau, worauf sich „andere Vermögenswerte“ beziehen könnten, aber es lässt vermuten, dass Tether einen Teil seiner USD-Reserven in Kryptowährungen halten könnte oder anderen spekulativen Assets. Zudem könnten auch Ausfällen von Dritten (zB. Insolvenz) eine weitere Gefahr mit sich bringen.

Einige Spekulationen ergaben, dass Tether offen „zugibt, dass sie Gelder an Bitfinex senden. USDT ist jetzt offiziell nicht zu 100% durch USD gedeckt.“ Das liegt jetzt wohl auch klar auf der Hand.

Kann diese Änderung zu Unsicherheiten der Investoren führen und den Bitcoin Kurs wieder zu extremen Abstiegen führen? In der Vergangenheit hatte Tether kurzzeitig 20% an Wert verloren und wurde bei etwa 80 USD-Cent gehandelt. Dabei haben viele aus Angst USDT in BTC getauscht und haben innerhalb von wenigen Stunden den Bitcoin Kurs enorm ansteigen lassen.

Bitcoin Kurs bricht nach der Anschuldigung ein

Die Anschuldigungen von Generalstaatsanwalt James hatten unmittelbare Auswirkungen auf den gesamten Crypto Markt. Der Bitcoin Kurs ist innerhalb weniger Minuten um fast 10% von 5500$ auf 5100$ gefallen. Der BTC Kurs konnte sich von dem kurzfristigen Einbruch etwas erholen und wird aktuell bei 5290$ gehandelt.

Der Bitcoin Kurs konnte in den letzten Wochen einen starken Anstieg verzeichnen und sich von der 3000$ und 4000$ Marke lösen. Viele Experten sind sich uneinig, ob der BTC Kurs die 5000$ Marke halten kann und sogar weiter steigen wird oder wieder einbricht. Während sich der Bitcoin Kurs noch nicht ganz entschieden hat, leiden fast alle Altcoins von dem volatilen BTC Preis. Erst wenn der Kurs wieder stabil ist, können die Altcoin Kurse performen.

Wenn die Unsicherheit um Tether’s USDT nicht abnimmt, dann könnte der Bitcoin Kurs zusammen mit den anderen Kryptowährungen einen weiteren Einbruch erleiden. Das meiste des Bitcoin Handelsvolumen findet in BTC/USDT statt und hat somit einen großen Einfluss auf den Markt.


Hat dich dieser Artikel interessiert? Dann registriere dich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und sei immer Up-to-date. Lass dir bequem alle relevanten News über Bitcoin & Crypto, Blockchain, Meetups, und Neuigkeiten unser Community per E-Mail zusenden – zusammengefasst und übersichtlich. Newsletter abonnieren.


Wird der Skandal um Bitfinex und Tether den Bitcoin Kurs weiter in Richtung Boden ziehen? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat!

[Bild: Shutterstock]