Der Brexit naht und wird in 5 Tagen am 30.01.2020 stattfinden. Schon in der Vergangenheit haben Entscheidungen rund um den Brexit nicht nur den Kurs des Britischen Pfund, sondern auch den Bitcoin Kurs beeinflusst. Dabei hat der Pfund (GBP) sehr schlecht abgeschnitten, der Bitcoin Kurs hingegen ganz gut. Wie könnte sich nun der wahrhaftige Austritt Großbritanniens auf den Bitcoin Kurs, den Pfund und Kryptowährungen im Allgemeinen auswirken? Eine Analyse.

Google Abonnieren

Wie beeinflusst der Brexit den Bitcoin Kurs?

Es ist das erste mal in der Geschichte der europäischen Union, dass ein Land aus dem größten Binnenmarkt der Welt austritt. Die Folgen sind trotz vieler Analysen nicht gänzlich voraussehbar, viele Menschen suchten aber bereits während dem politischen Gerangel nach Sicherheit in Bitcoin und anderen Kryptowährungen, wie die Google-Suchanfragen zu diesem Themen zeigten. Höhere Nachfrage bedeutet langfristig einen steigenden Bitcoin Kurs.

Vor allem für den Finanzsektor, der größtenteils in London ansässig war, ist der Brexit ein Horrorszenario. Das früher vor Allem von Industrie geprägte Land hat heute den Schwerpunkt in der Finanzindustrie. Allerdings bedroht der Brexit genau diesen Sektor besonders: Aus dem Europäischen Binnenmarkt auszusteigen beutetet, dass alle Finanzinstitute den Zugang zu ganz Europa verlieren, weil etliche Regulierungen und Gesetze auf nationaler Ebene angepasst werden müssen. Deswegen haben bereits viele Großbanken ihre Zelte abgebrochen und sind nach Frankfurt umgezogen. Die wenig verbleibenden Industrien sind oft an die Lieferketten der EU angeschlossen, von denen sie sich aber ab 31. Januar verabschieden müssen.

Am 23. Juni 2016 sprachen sich ca. 52 Prozent der Bürger des Vereinigten Königreichs für den Austritt aus der EU aus und demnach nach ca. 48 Prozent dagegen. Vor Allem der britische Pfund musste seitdem große Werteinbußen gegenüber dem US-Dollar hinnehmen und erreichte immer neue All Time Lows. So scheinen die Briten für ihre angebliche Unabhängigkeit von der EU einen teuren Preis zu zahlen. Der Bitcoin Kurs stieg im gleichen Zeitraum um ca. 15 Prozent gegenüber dem US-Dollar.


Bitcoin kaufenTraden Sie auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform

Schließen Sie sich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie Sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Reaktionen auf Brexit waren positiv für Bitcoin Kurs

Der britische Pfund fiel während des Brexit Referendums von 1,45 USD auf 1,20 USD. Das ist für die traditionellen Märkte extrem viel, hier kann man keine Kryptomaßstäbe anlegen. Wenn die Währung einer großen Volkswirtschaft einen so großen Werteinbruch verzeichnen muss, ist das dramatisch für die Wirtschaft und die Bevölkerung.

Verunsicherung macht sich in der Bevölkerung breit, denn all dies könnten erst Vorboten von den langfristigen wirtschaftlichen Auswirkungen des Brexits sein. Nun könnte man einwenden, dass ein niedriger Wechselkurs gut für Exporte sind, weil die Waren aus Großbritannien dadurch günstiger werden, aber das Problem ist, das die Briten relativ wenig Produkte zum exportieren haben.

Nicht nur wirtschaftliche sondern auch politische Krisen haben dem Bitcoin Kurs immer wieder neue Höhen beschert. Als gute Beispiele sind hier der Handelskrieg zwischen China und den USA, die Unsicherheiten im Mittleren Osten und die angespannte Lage in Venezuela zu nennen.


Bitcoin (BTC) wird immer beim Proof of Work Algorithmus bleiben. Auf dem Bild ein Bitcoin auf einer Platine.5 Gründe, warum du in Bitcoin investieren solltest: Immer wieder hört man die gleichen Aussagen zu Bitcoin. Bald könnte er verboten sein, die Zentralbanken machen ihn überflüssig und man könne sich doch eh nichts davon kaufen. Wir räumen auf mit den häufigsten Märchen und zeigen dir 5 Gründe, warum man in Bitcoin investieren sollte. Warum du in Bitcoin investieren solltest.


Bitcoin & Kryptowährungen als Absicherung gegen den Brexit

Bitcoin ist mittlerweile zu einem relativ anerkannten sicheren Hafen für Krisenzeiten geworden. So gaben bereis einige Vermögensberater den Tipp ca. 10% Bitcoin im Portfolio zu halten um sich gegen Krisen abzusichern. Bitcoin und andere Kryptowährungen sind dezentrale Assets, die auch durch die hohe und schnelle Verfügbarkeit sowie internationalen Kauf und Verkauf hervorstechen. Steigendes Interesse und Nachfrage bei einem unveränderbaren und festgelegten Angebot, führt früher oder später zur Steigerung des Bitcoin Kurs.

Wir haben ausführlich mit dem Thema Bitcoin & Kryptowährungen als Absicherung in Krisenzeiten beschäftigt und unsere Erkenntnisse in diesem Artikel zusammen gefasst: Ist BTC wirklich eine Alternative in Krisenzeiten?

Als Kurzfristige Folgen des Brexits auf den Bitcoin Kurs wird vor Allem eine höhere Volatilität erwartet, welche von Tradern genutzt werden könnten. Diese können auf einen steigenden Bitcoin Kurs oder einen fallenden Kurs des britischen Pfunds wetten.

Die langfristigen Folgen können nicht gänzlich abgeschätzt werden, allerdings ist es sehr wahrscheinlich, dass die Nachfrage nach Bitcoin durch die politischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten steigt und so langfristig auch der Bitcoin Kurs davon profitieren kann. Am meisten könnte der Bitcoin Kurs dieses Jahr vom Halving profitieren. Lies dazu unseren Wissenartikel Bitcoin Halving: Welchen Einfluss hat es auf den Bitcoin Kurs?“

Doch selbst wenn sich die höhere Nachfrage nicht direkt im Bitcoin Kurs widerspiegelt, gibt es dennoch einen ganz klaren Effekt: Mehr Menschen, die sich mit Bitcoin beschäftigen und Kryptowährungen verwenden.

Möchtest du dich bei Bitcoin rechtzeitig am Markt platzieren?

Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Denkst du der Brexit am Freitag könnte dem Bitcoin Kurs einen positiven Aufschwung verpassen?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Du schaust lieber Videos als Artikel zu lesen? Dann schau auf unserem Youtube Kanal vorbei.

[Bildquelle: Shutterstock]