Der Bitcoin Kurs hat sich in den letzten Tagen wieder von seiner volatileren Seite gezeigt. Erst vor wenigen Tagen haben die Bullen den Bitcoin Kurs wieder an die 13.000$ Marke gebracht. Doch der Widerstand war scheinbar zu groß und die Bären übernahmen das Geschehen. Schließlich erreichte der Bitcoin Kurs gestern Abend die 10.000$ Unterstützung und ist nach kurzer Zeit von ihr wieder nach oben abgeprallt. Dabei kann diese technische, wie auch psychologische Grenze eine entscheidende Rolle bei der BTC Kurs Entwicklung in den nächsten Tagen spielen.

Die Altcoins haben während dieser Bitcoin Achterbahnfahrt stark gelitten. Der Ripple (XRP) Kurs, der IOTA Kurs und viele andere aus der Top20 mussten herbe Verluste von mehr als 20% in USD hinnehmen. Die Bitcoin Dominanz erreicht von Tag zu Tag neue Höhen. Aktuell liegt die BTC Dominanz bei 66,6%.

Doch was hat diese starken Bitcoin Kurs-Schwankungen ausgelöst? Diese Frage stellen sich aktuell sicher einige und suchen nach möglichen Antworten. Wir schauen uns dazu die Ereignisse der letzten Tage genauer an und versuchen herauszufinden, ob etwas davon mit den Bitcoin Kurs Entwicklungen zu tun haben könnte.

Skepsis bezüglich Bitcoin, Libra und Co. aus den USA

Der Crypto Markt ist noch ziemlich jung und verhältnismäßig klein. Dadurch kann er durch positive oder negative Nachrichten auch in eine bestimmte Richtung gelenkt werden. Daher gehen Viele davon aus, dass die zuletzt negativen Äußerungen aus den USA bezüglich Facebook’s Libra und Bitcoin für den BTC Kurs Einbruch verantwortlich waren. Dabei hat der Vorsitzende der FED seine Bedenken bezüglich Libra geäußert.

Zudem hat der US-Präsident Donald Trump letzten Freitag in einem Tweet gesagt, dass er „kein Fan“ von Kryptowährungen wie Bitcoin, Libra & Co. sei und diese kein echtes Geld darstellen. Der Wert von Bitcoin und anderen Kryptowährungen sei „sehr volatil und basiert auf dünner Luft“.

Um den Abschluss perfekt zu machen, hat sich gestern Abend das US Treasury auch noch zu Wort gemeldet. Dem Finanzministerium der Vereinigten Staaten unterliegen Aufgaben wie die Steuer-, Zoll-, Währungs- und Wirtschaftspolitik, die Geldproduktion und die Aufsicht über die Einhaltung der Gesetze.

Der Finanzminister Steven Mnuchin ging in einer Pressekonferenz auf Bitcoin und den Stablecoin Libra von Facebook ein und äußerte Bedenken hinsichtlich des Missbrauchs von Kryptowährungen für Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Er sagte:

Kryptowährungen wie Bitcoin wurden ausgenutzt, um Milliarden von Dollar an illegalen Aktivitäten wie Cyberkriminalität, Steuerhinterziehung, Erpressung, Ransomware, illegale Drogen und Menschenhandel zu unterstützen. Viele Akteure haben versucht, Kryptowährungen zu verwenden, um ihr bösartiges Verhalten zu finanzieren.

Kryptowährungen seien ein nationales Sicherheitsproblem und dass er sich heute mit der Einführung von Libra nicht wohlfühlen würde. Welche Auswirkungen haben diese Aussagen für Bitcoin und Co.? Sind die Kommentare aus den USA an dem Bitcoin Kurs Einbruch der letzten Tage schuld?

Ursachen für die Bitcoin Kurs Schwankungen

Genau kann diese Frage wohl keiner beantworten. Der Bitcoin Kurs Einbruch kann von solchen Nachrichten natürlich zusätzlich beeinflusst aber nicht unbedingt verursacht werden. Dafür haben diese Aussagen einfach zu wenig Einfluss auf die Fundamentals von Bitcoin und Co. Wir können uns relativ sicher sein, dass die USA Bitcoin und andere Kryptowährungen nicht verbieten werden, sondern sie „nur“ regulieren wollen.

Zudem ist der Bitcoin Kurs perfekt an seinem Widerstand und Unterstützung abgeprallt. Diese befinden sich bei ca. 13.000$ und ca. 10.000$. Dadurch, dass der BTC Kurs diese technischen Indikatoren eingehalten hat, können wir davon ausgehen, dass keine externen Nachrichten den Bitcoin Kurs genug beeinflussen konnten. Der BTC Kurs könnte in den nächsten Tagen endlich eine Seitwärts-Bewegung machen und eine Altcoin Season auslösen.

Falls du auch schon mit dem Gedanken gespielt hast in Bitcoin (BTC) und Altcoins zu investieren, haben wir genau den richtigen Einstieg für dich.

Der preisgekrönte und weltbekannte Broker eToro unterstützt Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP), IOTA, Binance Coin (BNB), Tron (TRX) und viele weitere Kryptowährungen. Der Einstieg ist Kinderleicht und ist in wenigen Minuten erledigt. Einzahlen kann man auch bequem per PayPal.

Warum könnte ein Broker wie eToro für dich interessant sein? Ganz einfach, eToro begeistert seine Kunden in Deutschland seit Jahren mit vielen tollen Features, darunter:

eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufen

  • eine geringe Mindesteinzahlung (auch per PayPal),
  • die Möglichkeit Trader zu kopieren,
  • eine hohe Benutzerfreundlichkeit,
  • eine große Auswahl an handelbaren Assets,
  • die Möglichkeit mit Hebel zu handeln,
  • einen schnellen Kundenservice und
  • eine Versicherung der Einlagen.

Die Registrierung dauert nur wenige Minuten. Entscheide dich jetzt in Bitcoin und Altcoins zu investieren.

BTC kaufen

Weitere Informationen über den mehrfach ausgezeichneten Broker findest du in unserem eToro Test 2019.

Wie wird sich der Bitcoin Kurs in den nächsten Tagen entwickeln? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat und folge unserem Newschannel!

[Bild: Shutterstock]