cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenMiramax verklagt Quentin Tarantino wegen geplanter Pulp Fiction NFTs
Miramax verklagt Quentin Tarantino wegen geplanter Pulp Fiction NFTs

Miramax verklagt Quentin Tarantino wegen geplanter Pulp Fiction NFTs

Zuletzt aktualisiert am 22nd Sep 2022
Hinweis

Das in Los Angeles ansässige Filmunternehmen Miramax hat den Regisseur Quentin Tarantino verklagt. Der berühmte Regisseur hatte nämlich geplant, eine Auktion für NFT-Stücke durchzuführen, die mit dem Filmklassiker „Pulp Fiction“ zusammenhängen. Die Klage auf 22 Seiten wurde vorgestern eingereicht. Miramax behauptet, dass Tarantino zwar andere Rechte für den Film von 1994 hat, aber kein Recht NFTs dafür erstellen.

Einem Bericht zufolge hat sich Tarantino mit SCRT Labs zusammengetan, um die NFT-Kollektion, die sieben Stücke umfasst, als erstes Projekt im Secret Network zu veröffentlichen. Die Sammlung soll im Dezember erscheinen und die NFTs enthalten gescannte digitale Kopien von handgeschriebenen Drehbuchseiten für ungeschnittene Versionen von Szenen aus dem Film, Audiokommentare und andere Elemente.

Auf der Website Tarantino NFTs heißt es:

Das handgeschriebene Original-Drehbuch der kultigen Szene ‚Royale mit Käse‘ von Quentin Tarantino wird bald zum Verkauf stehen. Mehr als 25 Jahre lang blieb das Originaldrehbuch im Verborgenen. Neben dem Drehbuch enthält das NFT auch eine einzigartige Aufnahme von Quentin Tarantino, die Geheimnisse preisgibt, die nur im Original existieren.

In Eile? Handeln Sie Krypto bei einem marktführenden Broker

Ein Schachzug, um vom NFT-Boom zu profitieren?

Laut der Website erhalten die Glücklichen, die die einzigartigen NFTs kaufen, einen Einblick in den Geist und den kreativen Prozess von Tarantino. Nach dem Kauf der NFTs kann der Besitzer die Geheimnisse entweder für sich behalten, sie mit Familie und Freunden teilen oder sie öffentlich zugänglich machen.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Miramax reichte die Klage bei einem Bundesgericht in Los Angeles ein. Darin behauptet das Unternehmen, dass die Versteigerung von Pulp Fiction NFTs einen Vertragsbruch darstellt. Miramax klagt außerdem über Urheberrechtsverletzungen, Markenrechtsverletzungen und unlauteren Wettbewerb.

Nach Ansicht des Filmstudio will Tarantino durch den Verkauf der Drehbücher während des NFT-Booms profitieren. Aber es ist das Studio, dass die Rechte an Auszügen aus jeder Version des Drehbuchs zu Pulp Fiction besitzt und kontrolliert. Miramax argumentiert, dass Tarantino im Wesentlichen die Rechte an allen Medien, die mit dem Film zusammenhängen, abgetreten hat, als der Film 1993 in der Entwicklung war.

Tarantino und Miramax streiten über die Rechte am Drehbuch

Laut Miramax zwang Tarantinos Verhalten das Unternehmen, diese Klage gegen ihn einzureichen, um die eigenen vertraglichen und geistigen Eigentumsrechte durchzusetzen. Schließlich ist „Pulp Fiction“ eines der bekanntesten und wertvollsten Filme des Konzerns.

Miramax wies ferner darauf hin, dass Tarantinos Handlungen andere glauben lassen, dass das Filmstudio an seinem Projekt beteiligt sei. Das stimmt aber nicht und könnte andere Regisseure dazu verleiten, ähnliche Projekte zu verfolgen.

In der Anklage machte Miramax geltend, dass es über die erforderlichen Rechte für die Entwicklung, die Vermarktung und den Verkauf von NFTs im Zusammenhang mit seinem umfangreichen Filmbestand verfügt.

Tarantinos Anwalt argumentiert jedoch, dass die Erstellung und der Verkauf von NFTs unter die Teilrechte fallen, die der Regisseur selbst besitzt. Dazu gehören auch die Rechte zur Veröffentlichung des Drehbuchs.

Jinia Shawdagor

Jinia Shawdagor

Jinia ist eine Fintech-Autorin aus Schweden. Mit jahrelanger Erfahrung hat sie für renommierte Publikationen wie Cointelegraph, Bitcoinist, Invezz usw. über Kryptowährung und Blockchain geschrieben. Sie liebt Gartenarbeit, Reisen und Freude und Glück aus den kleinen Dingen des Lebens zu ziehen