Sechs Altcoin Gems werden laut dem Krypto-Händler und Influencer Austin Arnold in diesem Jahr seinen Anlegern lebensverändernden Reichtum liefern.

Altcoin Daily Gründer und Krypto-Händler Austin Arnold benannte in einem Video sechs Altcoins, die seiner Meinung nach das Potential haben, einige der besten Krypto-Investitionen für das Jahr 2021 zu werden.

The Graph, REN und vier weitere Altcoins schaffen es auf die Liste

In dem Video erklärt der Influencer seinen 413,000 YouTube-Abonnenten, dass er bullish auf das Indizierung Protokoll The Graph (GRT) sei. The Graph hat sein Mainnet im vergangenen Dezember gestartet und erweitert seitdem seine Dienste zu Blockchains wie Bitcoin (BTC) und Polkadot (DOT).

Wenn sich Ethereum wirklich als der globale Supercomputer herausstellt, brauchen wir etwas wie The Graph, um all die Informationen auf der Blockchain abzufragen und jetzt ist es nicht nur Ethereum.

Das zweite Projekt, auf das Arnold bullish ist, ist Ren (REN). Ren ist ein Protokoll, das die Übertragung von Krypto-Assets zwischen Blockchains ermöglicht. Der Händler zitiert Daten von Santiment, dass Wale derzeit mehr REN ansammeln, was ein Hinweis darauf sein kann, dass ein weiterer Preisanstieg für das Interoperabilitätsprotokoll am Horizont steht.

Als nächstes empfiehlt Arnold einen Blick auf das Manta Network zu werfen. Das Manta Network ist eine kommende, auf Privatsphäre fokussierte dezentrale Börse, die auf Polkadot aufgebaut sein wird. Manta Network hat kürzlich 1,1 Millionen Dollar in einer Seed-Runde unter der Leitung der Blockchain-Investmentfirma Polychain Capital gesammelt.

Das vierte Projekt auf Arnolds Liste ist der provisionsfreie Krypto-Broker Voyager Token (VGX). Er zitiert die Ankündigung von Voyager, indem von der Planung die Rede ist, dass das dortige Angebot mit Funktionen wie Debit- und Kreditkarten, Margin-Produkten und einer Desktop-Anwendung erweitert werden soll. Aussichten, die den Influencer bullisch stimmen.

Der Händler ist auch bullish auf der Smart-Contract-Plattform Elrond (EGLD), die gerade ihre mit Spannung erwartete Maiar Wallet und Zahlungs-App gestartet hat. Das Projekt hofft, dass diese jüngste Implementierung das Nutzerwachstum vorantreiben und ihnen erlauben wird, die nächste Welle von Krypto-Nutzern an Bord zu nehmen.

Yearn Finance möchte mehr YFI Token drucken

Der letzte auf Arnolds Liste ist der DeFi-Vorreiter Yearn Finance (YFI). Arnold hob die Entscheidung des Projekts hervor, zusätzliche YFI-Token im Wert von 200 Millionen Dollar zu prägen. In anderen Worten hat laut dem Influencer die YFI-Gemeinschaft, welche die Governance verwaltet, einheitlich beschlossen, sich selbst mehr Geld zu drucken. Arnold spekuliert darauf, was diese Entscheidung für das Yearn-Ökosystem bedeutet. Offensichtlich schätzt er dies als eine gesunde Entwicklung für das Projekt ein.

Yearn Finance ist erst gestern Nacht Opfer eines Exploits geworden, welcher den betroffenen Stakern im Vault über 11 Mio. $ gekostet hat. Dennoch scheint sich der YFI Kurs schnell von dem Schock zu erholen.

Natürlich sind alle Einschätzungen des Influencers reine Spekulation. Zudem lässt meiner Meinung nach seine Liste viele Projekte aus dem DeFi-Bereich vermissen, die immenses Potential in sich tragen. Allgemein schadet es aber mit Sicherheit nicht, sich in die verschiedenen aktuell aufkeimenden Projekte weiter einzulesen. Denn insbesondere der DeFi-Bereich hat bereits einige Projekte hervorgebracht, die einen eindrucksvollen Cash-Flow generieren und damit auch aus Sicht der traditionellen Unternehmensbewertung interessante Investitionsgelegenheiten bieten.

Ethereum, Ethereum Dump, Ether, ETHLies auch: Ethereum 2.0 Fehler führte zu der Produktion konkurrierender Blöcke

 

Bildquelle: Shutterstock