Dan Held, Growth Lead bei der Krypto-Börse Kraken, umreißt in einem Podcast die Katalysatoren, von denen er glaubt, dass sie einen Superzyklus für den Bitcoin Kurs entzünden und die führende Kryptowährung auf 1 Million Dollar katapultieren könnten.

In einer neuen Episode des What Bitcoin Did Podcast, erklärt Held, warum er glaubt, dass der aktuelle Bullenmarkt exponentiell größer als die Bitcoin Boom-Zyklen in 2013 und 2017 werden könnte.

Wenn ich mir diese Zyklen anschaue, ist das, was mich sehr aufgeregt macht über diesen kommenden, der… ein Superzyklus sein könnte, dass es dieses Mal anders ist. Die Bullruns in 2013 und 2017 basierten hauptsächlich auf einzelhandelsgetriebener Spekulation. Den Makromärkten, dem Rest der Welt, ging es gut. Es war ein großer Bullrun und es waren hauptsächlich spekulative Zyklen, die von Einzelhändlern mit einer sehr wackeligen Infrastruktur betrieben wurden…

Laut Held wurde der primäre Anwendungsfall von Bitcoin (BTC) als Wertaufbewahrungsmittel durch die Covid-19-Pandemie inmitten des zügellosen Gelddruckens der Regierungen auf der ganzen Welt ins Rampenlicht gerückt.

Covid war der katalytische Moment, der den Bitcoin Kurs auf nie dagewesene Art und Weise befeuern könnte. Während BTC zuvor oft als spekulative Idee abgetan und die Idee dahinter nie recht verstanden wurde, ergibt es mittlerweile durch die jüngsten Ereignisse für immer mehr Leute Sinn. Held glaubt, dass genau das der Punkt ist. Immer mehr Institutionen und ihre Manager sehen BTC als Wertaufbewahrungsmittel oder auch als das nächste Gold.

Lies auch: Bitcoin Kurs von 44.214$ ist das entscheidende Preisniveau laut Bitcoin Whale-Cluster

Der Bitcoin Kurs könnte von hieraus noch 20x machen

Da die Regierungen ihre Antwort auf Covid-19 im Gelddrucken sahen, wird das diese Währungen letztendlich entwerten und die Leute schauen auf die 21 Millionen feste Obergrenze von Bitcoin. Sie schauen auf diese Geldpolitik, sie schauen auf die Konstruktion von BTC und wie dezentralisiert er ist.

Also die Nachfrage nach Bitcoin, oder die Leute, die an Bitcoin glauben – dieser Markt ist enorm gewachsen, bis an die Stelle, wo wir jetzt Institutionen haben.

Held fügt hinzu, dass die Verbesserung der Infrastruktur, die das Flaggschiff unter den Krypto-Assets für Privatanleger zugänglicher gemacht hat, ein weiterer Faktor ist, der die Nachfrage und damit den Bitcoin Kurs weiter anheizen könnte.

Damit der aktuelle Bullrun als Superzyklus bezeichnet werden kann, soll der Bitcoin Kurs von seinem jetzigen Niveau von fast 50.000$ über das 20-fache steigen. Das würde uns ziemlich genau zu der 1.000.000$-Marke führen.

Überflüssig zu sagen, dass Held damit recht bullisch ist, was den aktuellen Bullrun angeht und dass er durchaus damit auch falsch liegen könnte. Daher lautet unser Leitspruch: Do your own research!

Bitcoin handeln Alle Kryptowährungen anzeigen

67 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Kryptoassets sind hochvolatile unregulierte Anlageprodukte. Kein EU-Anlegerschutz.

[Bildquelle: Shutterstock]