cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenStellar (XLM) News: Neue Stellar CEO kommt von Mozilla Firefox
Stellar (XLM) News: Neue Stellar CEO kommt von Mozilla Firefox

Stellar (XLM) News: Neue Stellar CEO kommt von Mozilla Firefox

Zuletzt aktualisiert am 21st Jul 2022
Hinweis

Die Blockchain-Plattform Stellar verpflichtet Denelle Dixon von Mozilla Firefox als Nachfolger von Jed McCaled. Die ehrgeizige Krypto-Quereinsteigern stand bereits bei Mozilla Firefox für begeisternde Innovationen und freut sich nun auf eine neue Herausforderung bei Stellar.

Was ist Stellar?

Stellar ist eine dezentrale und Open-Source-Plattform, die einen reibungsloseren Austausch von digitaler Währung (XLM) in Fiat-Währung weltweit ermöglicht. Das 2014 gegründete Unternehmen bietet mittlerweile Transaktionen zwischen fast allen Währungen an.

2015 begann Stellar eine Zusammenarbeit mit dem Open-Source-Messaging-Dienst Vumi, der die Gesprächszeit von Handys als digitale Währung nutzt. Eine weitere Kooperation wurde mit Oradian, einem Cloud-basierten Bankensoftware-Unternehmen begonnen. Ziel dabei war es, Mikrofinanz-Institutionen in Nigeria in das Netzwerk aufzunehmen.

In den letzten 3 Jahren erweiterte Stellar sein Netzwerk um Deloitte Digital Bank, IBM, KlickEx, SureRemit und viele weitere Finanzinstitute auf der ganzen Welt. Letztes Jahr führte Mobius Network die erste Initial Coin Offering (ICO) auf Stellar durch.

[ki_suggest link="4815"]

Wer ist „die Neue“ an der Spitze?

Nun tritt die Ex-Chefin des Open-Source Internetbrowsers „Mozilla Firefox“, Denelle Dixon in die Führungsposition. Die ehrgeizige Dixon übernimmt in Zukunft die Rolle von Jed McCaleb als CEO bei Stellar. McCaleb wird sich von nun an als Chief Architect für Protokollwachstum und Adoptionsstrategien verantwortlich zeigen.

Gegenüber den Medien äußerte sich Denelle Dixon wie folgt:

„Mein Ziel ist es, aufmerksam zuzuhören, zu lernen, zu unterstützen und mich tatkräftig einzubringen. Für den Beginn möchte ich helfen, Stellar da hinzuführen, wo es hingehört. Und dann wird man sehen.“ Weiter bezeichnete Sie Ihr Engagement bei Stellar als Ihre „erste offizielle Rolle im Krypto-Raum. Es ist fantastisch und aufregend.“

Jed McCaleb äußerte sich zu seiner Nachfolgerin und fand vielversprechende Worte. Er lobte Ihre

„langjährige Erfahrung in der Leitung von Operationen und Geschäften bei Mozilla sowie ihre Arbeit auf der politischen Seite, mit Lobbyarbeit rund um Open Internet und Verschlüsselung und Datenschutz.“ Diese Schlüsselqualifikationen werden laut Ihm „für SDF in den kommenden Jahren unerlässlich sein.“

Dixons Interesse an New-Age-Technologien hat die Welt gesehen, als sie Mozilla dazu brachte, die Datenschutz-Browser-Erweiterung „Facebook Container“ auf den Markt zu bringen.
Das geschah nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung der Nachricht vom Cambridge Analytica-Skandal.

Zu Ihren persönlichen Gedanken und Erfahrungen äußerte Sie sich wie folgt:

„Als COO von Mozilla habe ich den laufenden Kampf der Organisation für Netzneutralität geleitet. Ich habe mich um die globalen Bemühungen gekümmert, um sicherzustellen, dass die Menschen ihre personenbezogenen Daten kontrollieren können“.

Glaubst du, dass Denelle Dixon als Quereinsteigerin für frischen Wind sorgen kann ? Lass uns deine Meinung wissen und diskutiere mit unserer Community auf Telegram!

[vc_widget_sidebar sidebar_id="td-artikel-cta"]

Ledger Nano S - The secure hardware wallet

[Bild: Shutterstock]