Russland hat sich Cryptoin den letzten Jahren mit Vorsicht genähert und die aufstrebende Anlageklasse genau beobachte. Die Regulierungen in Russland sind in letzter Zeit Crypto-freundlich, aber noch lange nicht auf dem Stand wie in anderen europäischen Ländern wie Malta und der Schweiz.

Allerdings gibt es einige interessante Nachrichten aus Russland zu berichten. Eine lokale Medienquelle Rambler berichtete, dass die russische Staatsduma beabsichtigt, eine eigene Kryptowährung gestützt von Öl einzuführen.

Oleg Nikolajew, Mitglied des Ausschusses für Wirtschaftspolitik der Staatsduma, bestätigte, dass das Gremium kurz vor der Fertigstellung eines Rechtsrahmens steht, der voraussichtlich irgendwann im März erfolgen wird.

Ebenfalls mit Rambler sprach der ehemalige Energieminister Igor Yusufov, der die Einführung einer ölgedeckten Kryptowährung in Hinblick auf Wirtschaftssanktionen wie folgt begründete:

Nach der Einführung der Kryptowährungsplattform werden die Erdöl produzierenden Länder in der Lage sein, in Bezug auf Finanz- und Handelsbeschränkungen zu manövrieren, die in den letzten Jahren zu groß geworden sind. Auf dieser Grundlage wird das Projekt den OPEC-Ländern, einschließlich Russland, den größten Nutzen bringen, da sie in der Lage sein werden, die Öl- und Gasexporte zu steigern.

Gabor Gurbacs, Direktor für Digital Asset-Strategien bei VanEck, sagte, dass der Internationale Währungsfonds (IWF) mittlerweile acht Nationen grünes Licht für die Einführung ihrer eigenen Kryptowährung erteilt hat.

Was hältst du von der Idee, dass Russland ähnlich wie Venezuela eine eigene Kryptowährung entwickelt, die mit Öl hinterlegt ist? Lass uns deine Meinung wissen und diskutiere mit unserer Community auf Telegram!

NEWS CHAT
[Bild: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here