Das exponentielle Wachstum von Bitcoin in den letzten 11 Jahren hat die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. BTC hat nicht nur Milliarden an US-Dollar von Investoren angezogen, sondern ist gerade dabei sich als mögliches Zahlungs- und Wertaufbewahrungsmittel durchzusetzen.

Das bisherige Wachstum ist zwar bemerkenswert in so einer kurzen Zeit aber die Marktgröße von Bitcoin wirkt immer noch mickrig im Vergleich zu den traditionellen Anlagen und Währungen. Eine Veranschaulichung der Marktgröße von BTC im Vergleich zu traditionelleren Vermögenswerten verdeutlicht, wie klein sie wirklich ist und wie viel Spielraum sie in den kommenden Jahren hat.

Google Abonnieren

Vergleich zwischen Bitcoin und traditionellen Märkten

Die Marktkapitalisierung von Bitcoin liegt aktuell bei ca. 170 Milliarden USD. Das spiegelt das massive Wachstum wider, das BTC in den letzten 11 Jahren erlebt hat. Von einer Cypherpunk-Bewegung im Verborgenen zu einem möglichen Wertaufbewahrungsmittel für die Massen.

Trotzdem verdeutlicht ein Vergleich zwischen der Marktgröße von Bitcoin mit anderen großen Märkten, wie winzig sie im globalen Maßstab wirklich ist. Das ist ein Indiz dafür, dass die aktuellen Investoren noch zu den Early Adoptern (frühen Anwendern) gehören.

Bitcoin hat einen Bruchteil der Marktgröße traditioneller Assets

Rafael Schultze-Kraft, der Gründer der Analyseplattform Glassnode, sprach in einem kürzlich erschienenen Tweet über die begrenzte Marktgröße von Bitcoin. Er verwies dabei auf Daten aus seiner Plattform bezüglich der Größe von BTC im Vergleich zu Gold, der Bilanz der FED (Federal Reserve, Zentralbank der USA) und des weltweiten Währungsangebots.

Rafael betonte:

Und wenn Sie sich fragen, wie früh wir bei Bitcoin sind – werfen Sie einen Blick auf die relative Marktgröße von Bitcoin.


Wähle die beste und sicherste Börse für dich

Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir einen Blick auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu werfen. Handel auf den sichersten und besten Börsen weltweit! Zum Vergleich


Das härteste Geld setzt sich immer durch

Das potenzielle Aufwärtspotenzial von BTC könnte von traditionellen Anlegern angeheizt werden, die auf der Suche nach einem „harten“ Asset sind. Ein hartes Asset ermöglicht es Investoren den Turbulenzen zu entkommen, die die traditionellen Märkte in den kommenden Monaten wahrscheinlich erleben werden.

Der bekannte Bitcoin Befürworter Dan Hedl sagte dazu:

Wenn das Vertrauen in die bestehenden Institutionen verloren geht, werden wir keinen normalen, vom Einzelhandel angetriebenen FOMO-Zyklus erleben. Sondern eine Flucht in die Sicherheit des Geldes der Welt“

Es wird spannend zu beobachten sein, wie die steigende Härte von Bitcoin sich auf den Preis auswirken wird. Nach dem kommenden Halving wird es fast so hart sein wie Gold. In 4 Jahren ist Bitcoin bereits doppelt so hart wie Gold und somit das härteste Asset in der Menschheitsgeschichte. In der Vergangenheit hat sich immer das härteste Geld durchgesetzt.

Wird Bitcoin jemals die Marktkapitalisierung von Gold oder sogar mehr erreichen?

[Bildquelle: Shutterstock]