Seit 2017 sind Altcoins nicht mehr aus dem Crypto Space wegzudenken. Durch den starken Bitcoin Bullrun und die anschließende Altcoin Season, sind sich viele Investoren einig, dass Altcoins nicht nur eine Darseinsberechtigung haben und einen bestimmten Zweck erfüllen, sondern auch wieder ihr Allzeithoch erreichen werden. Anfang 2018 ist sogar die Bitcoin Dominanz, die viele Jahre extrem hoch war, von ca. 80% auf 33% gefallen und gab damit viel Raum für einige Altcoins. Es gab eine Vielzahl kurzzeitiger Gewinner, vor allem aber Ethereum (ETH) und Ripple (XRP).

Doch wie steht es um die Zukunft der Altcoins? Wird es bald wieder zu einer Altcoin Season kommen? Hierzu hat sich Mike Novogratz, Bitcoin und Crypto Urgestein sowie CEO von Galaxy Digital, zu Wort gemeldet und gesagt, wann die Zeit der Altcoins endlich wieder kommen wird.

Google Abonnieren

Altcoins sind noch nicht reif genug

Die letzten Wochen haben gezeigt, dass viele der großen Altcoins noch lange nicht tot sind. Die Kurse sind bei manchen Projekten innerhalb weniger Tage um teilweise mehr als 100% gestiegen. Das hat natürlich zu hoher Aufmerksamkeit und der Frage nach dem Beginn der nächsten Altcoin Season geführt. Auch John McAfee hat weiter Benzin ins Feuer gegossen und Bitcoin als den größten Shitcoin bezeichnet. Er begründete seine Aussage mit der „veralteten“ Technologie von Bitcoin und den nicht vorhandenen Eigenschaften wie Smart Contracts bei Ethereum oder Privacy bei Monero. In diesem Artikel findest du eine detaillierte Erklärung, was John McAfee tatsächlich gesagt hat und ob er damit Recht hat.

Doch kommen wir zurück zu Mike Novogratz und seinen Erwartungen an die Zukunft. Mike ist schon lange als Bitcoin Bulle bekannt. Dennoch sympathisiert er auch mit einigen Altcoins. Für ihn ist die Sache klar: Altcoins sind noch Jahre von einer ernstzunehmenden Reichweite bzw. Impact entfernt.

Der bekannte Wallstreet-Investor hat am 30. Januar in einem Interview über Tesla, Aktien und Kryptowährungen gesprochen. Während des Interviews äußerte er seine Bedenken, dass alle digitalen Assets, mit Ausnahme von Bitcoin, derzeit keinen bestimmten Anwendungsfall oder ein bestimmtes Ziel haben. Das könnte seiner Meinung nach dazu führen, dass die Assets in nächster Zeit schlecht performen.

Altcoins haben eine Zukunft aber erst in paar Jahren

Für ihn hat im Vergleich zu den Altcoins, die noch nach ihrem eigentlichen Sinn suchen müssen, Bitcoin einen ganz klaren Anwendungsfall und Zweck. Er sieht BTC in der aktuellen Form als digitales Gold. Dabei spricht Mike nicht von der zugrundeliegenden Technologie von BTC oder den Altcoins. Vielmehr spricht er ausschließlich von den jeweiligen Coins/Token selbst.

In Summe spricht er den möglichen langfristigen Erfolg vieler Altcoins jedoch nicht ab. Ganz im Gegenteil: Altcoins werden seiner Meinung nach einen enormen Einfluss auf die globale Wirtschaft haben. Doch davon sind wir laut Mike „mindestens ein paar Jahre entfernt“. Er warf die Zahlen „drei, vier und fünf Jahre“ in den Raum.

Mike vergleicht den aktuellen Zustand des Krypto-Marktes mit der Zeitspanne zwischen dem Höhepunkt der Dotcom-Blase im Jahr 2001 und dem Start einiger technologischer und digitaler Trends in 2005 bis 2008.


Bitcoin kaufenTraden Sie auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform

Schließen Sie sich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie Sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!


Run in 2017 lässt sich nicht rekonstruieren

Müssen wir also noch mehrere Jahre warten bis die nächste große Altcoin Season endlich die Krypto-Märkte erreicht? Genau kann man es an dieser Stelle natürlich nicht sagen. Hier spielen einfach zu viele unberechenbare Faktoren eine Rolle. Wenn wir die Altcoin Season in 2017/2018 vergleichen, dann gab es einige fundierte Gründe für einen Anstieg einiger großer Altcoins, die sich in dieser Form und der damaligen Dimension nur schwer (bis gar nicht) wiederholen lassen.

Unter anderem spielte z.B. bei dem starken Preisanstieg von Ethereum (ETH) die ICO Blase eine entscheidende Rolle. Damals hat Bitcoin einiges seiner Markt-Dominanz an Ethereum abgeben müssen, weil der Hunger nach dem schnellen Geld bei den ICOs einfach größer war, als der logische Menschenverstand. Der kurzfristige Einbruch von BTC und der Aufstieg von ETH sind nicht aufgrund der gestiegenen Bitcoin On-Chain Fees entstanden. Diese haben aber kurzfristig sicherlich zu der jeweiligen Preisentwicklung beigetragen.

Bitcoin gibt die Richtung an und läutet Altcoin Season ein

Eine Altcoin Season ist am wahrscheinlichsten, zumindest wenn wir das Jahr 2017 betrachten, sobald der Bitcoin Kurs ein neues Allzeithoch erreicht hat und der Kaufdruck wieder abnimmt. Erst dann fließt das Geld aus BTC in die noch spekulativeren Altcoins, um dort weitere Gewinne zu erzielen. Zudem fehlt auch frisches Geld von neuen Investoren, die sich kaum mit der eigentlichen Materie beschäftigen und sich von einer Werbekampagne eines Altcoin-Projektes nicht einfach so überzeugen lassen. Erst wenn dies erneut geschieht, sind wieder große und irrationale Preissprünge möglich. Aktuell würde ich persönlich von keiner richtigen Altcoin Season ausgehen. Im Prinzip kann eine starke Bewegung des Bitcoin Kurses die Party innerhalb von Minuten beenden. Die Abhängigkeit von BTC ist nach vielen Jahren immer noch gegeben und lässt sich nicht wegdiskutieren.

Die Domäne ‚Altcoins‘ bleibt dennoch spannend. Mit den neuen Trends in Richtung DeFi könnten viele neue Möglichkeiten und Projekte entstehen, die in Zukunft für die globale Wirtschaft eine wichtige Rolle spielen könnten. In diesem Jahr steht uns viel bevor und wir können es kaum erwarten, wie sich die Altcoins beim technologischen Fortschritt schlagen werden und wie die jeweiligen Kurse darauf reagieren.

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie werden deiner Meinung nach die Altcoins in 2020 performen? Steht eine Season vor der Tür?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]