cryptomonday.de
StartseiteNachrichtenMalaysische Kryptobörse Belfrics will nach Indien expandieren
Malaysische Kryptobörse Belfrics will nach Indien expandieren

Malaysische Kryptobörse Belfrics will nach Indien expandieren

Zuletzt aktualisiert am 10th May 2022
Hinweis

Die Kryptobörse Belrics stammt ursprünglich aus Malaysien, hat sich aber mittlerweile in vielen Schwellenländern etabliert. Nun will die Börse, die letztes Jahr von dem US-amerikanischen Fintech-Unternehmen Life Clips übernommen, Fuß auf dem indischen Krypto-Markt fassen. Zu diesem Zweck hat sie ein Büro in Bangalore, Indien, eingerichtet.

Kryptobörse „der nächsten Generation“

Die Belfrics Group ist eines der führenden Krypto-Unternehmen in dieser Region. Auf der Plattform kann man Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Ripple und andere handeln. Belfrics möchte seine Plattform ausbauen und erwartet gute Geschäfte aus Indien. Die Plattform rühmt sich damit, eine „Kryptobörse der nächsten Generation“ zu sein.

Der CEO und Gründer der Kryptobörse Praveen Kumar ist der Ansicht, dass die Einführung fortschrittlicher Technologien in Indien einen Beitrag von 30 % zum monatlichen Umsatz des Unternehmens leisten kann.

Wir sehen viele Unternehmen in Indien, die bei technologischen Fortschritten die Führung übernehmen und der globalen Marktkurve voraus sind, was uns mehr Geschäftsmöglichkeiten bietet, in diesen Markt zu investieren.

Die Kryptobörse hat ihre Präsenz in verschiedenen Regionen wie Afrika, den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie Südasien gefestigt. Das Unternehmen hat Niederlassungen in mehreren Ländern. Dazu gehören Kenia, Tansania und Malaysia, wo es von der Labuan Financial Services Authority (LFSA) lizenziert und reguliert wird.

1
Plus500
Mindesteinzahlung
100
Exklusives Angebot
Nutzerbewertung
10
73% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Indiens Krypto-Potenzial

Länder in aufstrebenden Märkten wie Lateinamerika und Afrika erlangen immer mehr Bedeutung für die wachsende Krypto-Branche. Momentan boomt sie auch in Amerika, Westeuropa und Ostasien. Im vergangenen Jahr sind Investitionen in Kryptowährungen in Indien sprunghaft angestiegen. Es ist damit der am schnellsten wachsende Kryptomarkt in Zentral- und Ostasien.

Untersuchungen von Chainalysis zufolge bevorzugen die meisten Menschen in diesen Ländern P2P-Kryptobörsen den CEX-Handelsplätzen. In einem Bericht stehen Vietnam, Pakistan sowie Indien seit zwei Jahren in Folge an der Spitze des Global Crypto Adoption Index.

Die Einführung von Kryptowährungen in Indien wächst inmitten einer andauernden Debatte über Krypto-Regulierung. Wie wir bereits berichtet haben, soll in diesem Jahr über ein neues Krypto-Gesetz und somit die Zukunft der Branche in dem Land entschieden werden.

Viele haben erwartet, dass der Gesetzentwurf noch während der Wintersitzung des Parlaments Ende 2021 zu verabschiedet wird. Aber die Sitzung endete, ohne dass eine Entscheidung gefällt wurde. Indische Krypto-Investoren müssen nun abwarten, ob das Gesetz in der kommenden Sitzung des Parlaments im Februar erneut eingebracht wird.

Trotz der Ungewissheit ist der Appetit auf Investitionen in Kryptowährungen nach wie vor groß. Indiens führende Krypto-Apps verzeichnen weiterhin einen starken Anstieg an Nutzeraktivität.

Laut einem Bericht „stiegen die aktiven Nutzer für sechs Krypto-Apps im November 2021 im Vergleich zum Vormonat, wobei Bitbns mit einem Anstieg von 41,33 % an der Spitze lag, gefolgt von WazirX mit 23,53 %.“