Ein lauer Sommerabend. Du bist im Urlaub, sitzt am Strand und genießt das Rauschen des Meeres; bis du plötzlich aus deiner fast schon buddhistischen Ruhe gerissen wirst. Aus der weitern Ferne hörst du plötzlich ein immer lauter werdendes Geräusch – es ist der Bitcoin Whale Alarm. Denn laut Whale Alert wurden vor wenigen Stunden genau 33.706 BTC von einer unbekannten Wallet auf eine andere übertragen. Wir sprechen hier von einem Wert von aktuell etwa 341 Millionen US-Dollar.

Der aktuelle Whale Alert ist spannend, denn das Wallet ist unbekannt. Wir sind uns also nicht sicher, wer dahintersteckt und welche Gründe es für die Transaktion gibt. Fest steht: Immer wenn große Mengen an BTC transferiert werden, müssen wir aufpassen. Denn große Marktbewegungen können bevorstehen.

Bitcoin Whale Alarm: Unbekannter bewegt 33.706 BTC

Am gestrigen Freitag entdeckte @whale_alert die heiße Spur zu dem Bitcoin Whale. Denn um 1:42PM wurde ein Tweet abgesetzt, der auf die gigantischen Bewegungen hinweißt. So wurde in nur einer einzigen Transaktion eine Summe von 341 Millionen US-Dollar bewegt. Die 33.706 BTC wurden hierbei von einer unbekannten auf eine andere, auch unbekannte, Wallet transferiert.

Im Folgenden siehst du den originalen Tweet von Whale Alert.

Bewegungen wie diese, lassen uns auch schnell erkennen, wie „unbedeutend“ die überwiegende Mehrheit der Krypto-Investoren in diesem Markt ist. Auch in unserer Community gibt es häufig (hitzige) Diskussionen über die Manipulierbarkeit des Marktes und die Relevanz von Chart-Analysen in diesem Kontext.

Klar ist: wenn ein Bitcoin Whale 33.703 BTC bewegt, dann sind das Summen, von denen die meisten nur träumen können. Summen, die den Markt und Preis verändern können. Gut, dass uns @whale_alert auf diesen Bitcoin Whale Alarm hingewiesen hat.

Twitter-User @Matt_TSales wird in Anbetracht solcher Summen wohl auch demütig und fasst es schön mit dem Satz „Das zu sehen, macht dich ziemlich klein“ zusammen.

Steckt ein Bitcoin Custody Service hinter dem Whale Alarm?

Wenn man sich die Transaktionsdetails anschaut, ist eine Sache auffällig: Die Transaktion stammt von mehreren (Ausgangs-)Adressen, was darauf hindeutet, dass ein (oder mehrere) Whales seine/ihre Gelder bündeln. Die Empfängeradresse hingegen hat nur zwei Transaktionen: eine, die wie ein Test aussieht und lediglich ein Volumen von 0,01 BTC hatte und eine andere, über die wir gerade berichten: nämlich die Transaktion mit einem Volumen von 33.706 BTC.

Die Transaktion erfolgte vor mittlerweile ca. 20 Stunden. Obwohl einen bei solchen Summen häufig die Angst eines potenziellen Dumps begleitet, scheint die aktuelle Bewegung nicht mit der Bitcoin Kurs Entwicklung in Relation zu stehen. Möglich wäre es auch, dass die oben genannte Wallet einem Verwahrungsdienstleister (engl. Custody Service) zuzuordnen ist. In den letzten 24 Stunden ist Bitcoin fast unbewegt und notiert aktuell 0,35% unter seinem Vortagesniveau. Die Angst vor dem kurzfristigen Dump scheint also unbegründet zu sein.


Du möchtest gerne Bitcoin kaufen, weißt aber nicht wo? Sich für den richtigen Anbieter zu entscheiden ist nicht immer leicht. Daher empfehlen wir dir unbedingt die Zeit zu nehmen und auf unseren Bitcoin Broker & Börsen Vergleich zu schauen. Oftmals sind ohnehin mehrere Anbieter nötig um wirklich alle Cryptos abzudecken. Überzeuge dich selbst: Bitcoin Broker & Börsenvergleich jetzt lesen.


Ist der Bitcoin Whale Alarm ein bullishes Zeichen?

Seit nun gut zwei Monaten handelt Bitcoin (weitestgehend) konstant in einer Spanne von 9.500$ – 12.500$. Insofern ist es gut möglich, dass Bitcoin Whales gerade mehr und mehr BTC akkumulieren, um sich für einen bevorstehenden Kurssprung bereit zu machen. Denn die aktuellen Daten sehen gut aus und es scheint als könnte Bitcoin sein Momentum auch noch mit in den Herbst nehmen.

Vielleicht werden wir in den kommenden Monaten (mit Hinblick auf das Halving 2020) mehr solcher Whale Alerts sehen, in denen Bitcoin Whales die Gunst der Stunde nutzen, um BTC zu akkumulieren.

Gründe kann es hierfür viele geben: ein Ausweg aus dem aktuellen Handels- und Währungskonflikt, eine Antwort auf politische Missstände, Flucht vor Inflation oder Werterhaltung (und -steigerung) mit einem Safe-Haven-Asset.

Bitcoin kaufen Alle Kryptowährungen anzeigen

75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Bitcoin Whale Alarm – 341 Millionen US-Dollar in einer Transaktion? Wird der unbekannte Whale Auswirkungen auf den Bitcoin Kurs haben? Wie bewertest du die aktuelle Situation? Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus. Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.

[Bildquelle: Shutterstock]
QUELLEwhale-alert.io
Daniel Wenz
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.