Vom größten Skeptiker zum Vorreiter? Bitcoin Skeptiker JP Morgan Chase wird die erste US-Bank sein, die ihre eigene Kryptowährung ausgibt, den JPM Coin.

JPM Coin ist auf dem Weg

Überraschend teilte JP Morgan Chase heute mit, dass die Bank ihre eigene Kryptowährung schon bald auf den Weg bringen wird. Dies kündigte heute der Leiter der Blockchain Abteilung von JP Morgan bei CNBC mit. Es soll sogar bereits 3 Anwendungsfälle geben, die in den kommenden Monaten beginnen und getestet werden.

„Die Anwendungen sind offen gesagt ziemlich endlos. Der Einsatz ist für jede Institution oder Unternehmen nützlich, welches distributed Ledger hat oder nutzt.“

JP Morgan – vom Hater zum Crypto Macher

 Dieser Schritt ist mehr als überraschend, nachdem JP Morgan in der Vergangenheit doch eher als Hater und ablehnend gegenüber Kryptowährungen war. Dies galt vor allem für den CEO Jamie Dimon, nachdem er Bitcoin 2017 noch als „Betrug“ bezeichnet hatte und damit den gesamten Crypto Markt ins Wanken brachte. Die Konsequenz war monatelanges Schweigen zu dem Thema.

Dies scheint sich nun geändert zu haben, denn neben dem JPM Coin sind seitens JP Morgan nun auch weitere Bitcoin bezogenen Finanzinstrumente in Planung.

TELEGRAM YOUTUBE

JP Morgan bringt P2P Interbanken-Zahlungssystem

Im Mai meldete die Bank ein Patent für ein P2P-Interbanken-Blockchain-Zahlungssystem an, wobei Vereinbarungen zwischen großen Firmenkunden nun einen Schwerpunkt für JPM Coin bilden sollen.

„Geld schwappt in einem großen Unternehmen auf der ganzen Welt hin und her“

Weitere Verwendungen für JPM Coin Stablecoin

Neben dem P2P Interbankengeschäft wird der JPM Coin auch im Wertpapiergeschäft eingesetzt werden und als Teil des Treasury Services von JPM genutzt werden. JP Morgan wird sich dabei vorerst auf den institutionellen Bereich konzentrieren und nur mit geringen Beträgen experimentieren. Der JPM Coin soll analog und ähnlich zu einem Stablecoin funktionieren und wird 1:1 dem Gegenwert von 1 USD entsprechen.

„Auch wenn dies auf JPM-Kunden auf institutioneller Ebene beschränkt ist, sollte es uns nicht behindern“

Im vergangenen Jahr hat auch der Co-Präsident der Bank, Daniel Pinto, bekannt gegeben, dass die Kryptowährung „eine Rolle spielen wird“ in der zukünftigen Weltwirtschaft.

„Ich denke, das Konzept ist gültig, Sie haben viele Zentralbanken, die sich damit befassen“

„Die Tokenisierung der Wirtschaft ist für mich real. Kryptowährungen sind echt, aber nicht in der aktuellen Form.“

Was haltet ihr von dem jüngsten Vorstoß von JP Morgan? Vom Hater zum Vorreiter für Tokenisierung? Diskutiert mit uns in unserem Telegram Channel!

[Bild: News BTC]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here