Vielen Menschen weltweit ist die Hannover Messe ein Begriff. Sie ist für viele eine der spannendsten globalen Messen, welche die neuesten Nachrichten, Geschichten und Trends der industriellen Welt präsentiert. In einem Blog-Eintrag berichtet IOTA, dass ihre Technologie direkt durch mehrere Anwendungen dort zur Schau gestellt werden wird.

Das IOTA-Protokoll reift durch seine technologischen Entwicklungen, aber auch durch Standardisierung, Partnerschaften, Start-up-Unterstützung und ihr Open-Ökosystem-Engagements. In dem Beitrag drückt IOTA seine Freude darüber aus, dass die Zahl der Aussteller auf der Hannover Messe zunimmt, welche die offene und kostenlose Technologie von IOTA nutzen, um die Vorteile der Distributed-Ledger-Technologie zu demonstrieren.

Im Folgenden kannst du dir ein Bild darüber machen, wer dort was mit Hilfe von der IOTA Technologie zur Schau stellen wird.

ecl@ss und IOTA für ein standardisiertes industrielles Internet der Dinge

eCl@ss ist einer der weltweit führenden Anbieter für Standardisierung, mit über 3000 Unternehmen, die mit dem eCl@ss-Katalog arbeiten. Neoception und die IOTA Foundation haben den aktuellen Proof-of-Concept zu einer praxisnahen Implementierung erweitert.

Der eCl@ss-Demonstrator besteht aus einer Reihe von präzisen Sensoren. Einer von ihnen misst die Entfernung zu einem Objekt und kategorisiert durch eine bestimmte, eindeutige, standardisierte ID. Jede gemessene Entfernung wird unveränderlich als Datenpunkt auf dem Tangle aufgezeichnet. Von diesem Zeitpunkt an ist es leicht verständlich und kann über eine Mikrotransaktion erworben werden.

Topocare und IOTA für einen verbesserten Hochwasserschutz

Das einsetzbare Hochwasserschutzsystem von Topocare war einer der ersten Empfänger des IOTA EDF. Topocare zeigt, wie kreatives Denken und die ständige Infragestellung des Status quo zu humanitären Verbesserungen und Katastrophenbewältigung oder gar Prävention führen können. Dabei wird ein modernes Pay-as-you-use Modell für die finanzielle Abwicklung eingesetzt.


Hast du es schon gelesen? Das Team der Nash-Plattform (NEX) hat bekannt gegeben, dass Ende nächsten Monats ihre private Beta-Version startet. Zudem werden unter allen Teilnehmen 100.000$ in Bitcoin und 46.000 Nash Exchange Token (NEX) verlost. Nimm jetzt an dem Gewinnspiel teil.


e-shelter und IAMPASS setzen ebenfalls Tangle von IOTA ein

e-shelter entwickelt und betreibt hochverfügbare Rechenzentren und ist ein starker Innovationsförderer. Diese Denkweise steht im tiefen Konsens mit IAMPASS, das Identitäts- und Zugangsmanagementdienste auf der Grundlage von IOTAs Tangle anbietet.

Da die Zugangskontrolle ein wichtiger Bestandteil des heutigen Sicherheitsmanagements ist, verwendet die IAMPASS-Technologie den Handflächenvenenscanner von Fujitsu und das Tangle, um anonymisierte und verschlüsselte Zugriffsprotokolle über genehmigte und abgelehnte Anfragen zu speichern.

Die intelligente Kombination beider Technologien stellt sicher, dass nur autorisierte Personen in geschützte Bereiche gelangen können und dass die Zutrittsprotokolle 100% unveränderlich und manipulationssicher sind.

Fujitsu setzt IOTA im Supply Chain Management ein

Fujitsu zeigt die neueste Version seines Industry 4.0 Showcase, um zu zeigen, wie die Komponentenverfolgung und -verarbeitung von Daten im Rahmen des Supply Chain Managements mit verteilter Ledger-Technologie kombiniert werden kann.

Auf der Webseite von Fujitsu heißt es:

Wir zeigen, wie IOTA zur Verfolgung von Komponenten- und Prozessdaten im Rahmen des Supply Chain Managements eingesetzt werden kann und wie sie unveränderlich im IOTA Tangle gespeichert werden können – zum Beispiel als Nachweis von Originalkomponenten oder für das Gewährleistungsmanagement.

Fujitsu bietet zudem eine Reihe von Expertenvorträgen an, um zusätzliche Einblicke zu geben.

Der DLT-basierte Showcase wird durch den Digital Annealer erweitert, der groß angelegte kombinatorische Optimierungsprobleme löst, die mit den heutigen klassischen Computern unlösbar sind.


IOTA unterstützt Blockchain InitiativeHast du es bereits gelesen? Die IOTA Foundation gab kürzlich in einem Blogbeitrag bekannt, dass sie ein von der Europäischen Kommission finanziertes Projekt unterstützen. Die Initiative gibt Mitgliedern von IOTA gleichzeitig die Möglichkeit das Ökosystem rund um das Projekt auszubauen. Mehr lesen.


Was denkst du von der Blockchain Inititative, die durch IOTA unterstützt wird? Lass uns deine Meinung wissen und diskutiere mit unserer Community auf Telegram!

[Bild: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here