Die Bitcoin-Future-Handelsplattform der Intercontinental Exchange (ICE), Bakkt, hat angekündigt, im Juli einen User Acceptance Test für den Handel und die Verwahrung von Bitcoin-Futures durchzuführen. Die Nachricht verbreitet sich wie ein Fegefeuer durch die Crypto Szene und treibt den Bitcoin Kurs über die Marke von 7.700 USD.

Bakkt startet ab Juli mit ersten Bitcoin Future Testing

Bakkt, die Bitcoin-Future-Handelsplattform von ICE, dem Betreiber der New York Stock Exchange (NYSE), hat angekündigt, dass sie im Juli mit einem User Acceptance Test für den Bitcoin Future Handel und die Verwahrung beginnen wird.

Dies kündigte Bakkt über seinen Twitter Kanal an und veröffentlichte einen entsprechenden Blog Post aus dem hervorgeht, dass die erste Testphase im Juli beginnen soll. Bakkt CEO, Kelly Loeffler, betonte dabei, dass Bakkt und für die kommenden Bitcoin Futures „einzigartige Handels-, Wertpapier- und Risikomanagementfunktionen“ biete. Genau das, was sich viele Institutionelle Investoren erhoffen.

Es wird zwei Arten von Bitcoin Future Kontrakten geben

Eine sehr interessante Information, die aus dem neuesten Blog Post stammt, ist wohl die Tatsache, dass es zwei Arten von Bitcoin Futures geben wird. Der eine der beiden Kontrakte fokussiert sich auf tägliche Abwicklung und kann am selben Tag gehandelt werden. Der zweite Bitcoin Future wird auf monatlicher Basis abgerechnet und ist ein sog. „Front Month“ Kontrakt.

Darüber hinaus wird die Preisgestaltung für diese Verträge durch „bewährte Tools“ unterstützt, die angeblich darauf abzielen, missbräuchliche und störende Handelspraktiken wie das „Washtrading“ aufzudecken.


Gewinne Bitcoin BTC beim CryptoMonday Trading WettbewerbGewinne Preise im Gesamtwert von über 1.800€! Was du dafür tun musst? Melde dich einfach zur CryptoMonday Trading Challenge an und zeige allen, dass deine Trading-Strategie die profitabelste ist! Worauf wartest du also noch? Melde dich noch heute an und entdecke den Trader in dir!


Bakkt wird auch 35 Millionen Dollar in den Risikopuffer seiner Clearingstelle einbringen. Bakkt will damit demonstrieren, dass sie auch selbst ins Risiko gehen, um die Sicherheit ihrer Plattform zu untermauern. Die Sicherheit der physischen Lagerung und Transaktion der Bitcoins wird durch einen integrierten Custody-Service erfolgen, der der behördlichen Genehmigung unterliegt.

Dies ist notwendig, da Bakkt physisch gelieferte Bitcoin-Futures auf den Markt bringen wird, was bedeutet, dass die Händler bei der Abwicklung den Basiswert des Kontrakts und nicht das Baräquivalent erhalten.

Bakkt und Bitcoin Kurs im Aufwind

Die Ankündigung erfolgt etwa einen Monat nachdem Bakkt einen neuen Chief Product Officer (CPO) – Mike Blandina – eingestellt hat. Letzterer hat weist eine hohe Kompetenz durch frühere Tätigkeiten wie bei PayPal als Head of Payments and Credit Engineering sowie bei Google als Director of Engineering für deren Wallet-Service auf.

Außerdem kündigte Bakkt erst vor wenigen Wochen die Zusammenarbeit mit der US-Großbank BNY Mellon an und schwimmt somit nach anfänglicher Skepsis nun auf einer Welle des Erfolgs, die wohl im Juli mit dem Start der Bitcoin Futures gekrönt werden soll.

Neben Bakkt konnte auch Fidelity für Aufwind sorgen und reiht sich damit in eine Flut an positiven News für die Bitcoin & Crypto Szene. Trotz des Binance Hacks und dem Drama um Tether & Bitfinex steigt Bitcoin seit Tagen von einem Hoch aufs nächste und sorgt für Euphorie unter den Anlegern. Der Bitcoin Kurs steht aktuell auf über 7.700 USD und erklimmt somit eine weitere wichtige Hürde.

Es scheint als seien alle Sorgen der vergangenen Monate vergessen. Wie es weitergehen wird, bleibt nach diesem massiven Anstieg nun abzuwarten, stehen aber weitere News ins Haus könnte sich der Trend fortsetzen.

Hier in unserem letzten Video siehst du unsere neustes Einschätzung zum aktuellen Markt:

Wird Bakkt dieses Mal wirklich zeitig liefern? Wie wird sich der Bitcoin Kurs weiterentwickeln?Diskutiert mit uns in unserem Telegram Chat oder abonniert unseren News Kanal.

NEWS CHAT

 

[Bild: Shutterstock]

 

QUELLEBakkt
Mirco Recksiek
Autor
Mirco ist Mitgründer und Hauptorganisator des CryptoMonday. Er ist bereits seit vielen Jahren in der Blockchain & Crypto Szene aktiv und seit 2 Jahren auch in diesem Bereich beruflich tätig. Sein Schwerpunkt als Berater bei KI-decentralized liegt dabei in der Tokensierung von Assets, Tokenomics, Blockchain-based Business Models & Token Sales Strategien. In seiner Freizeit ist er im Namen des CryptoMonday in allen Städten Deutschlands als Speaker und Moderator aktiv.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here