Gestern hat das globale Handelsvolumen des gesamten Kryptomarktes einen neuen Rekord aufgestellt. Innerhalb von 24 Stunden wurden rund 89 Milliarden USD gehandelt. Ein Teil davon ist sicher falschen Angaben zu verdanken. Dennoch sind die Handelsvolumina an 10 vertrauenswürdigen Börsen gestiegen. Von 300 Millionen Dollar gelang Ihnen ein Sprung auf 1,7 Milliarden USD. Bloomberg liefert nun mögliche Gründe dafür. Laut dem Nachrichtenportal könnte der Bitcoin Kurs Anstieg mit dem algorithmischen Handel zu tun haben.

Wie funktioniert Algo-Handel?

Beim Algo-Handel wird automatisierte Software verwendet. Diese soll Trends erkennen, um auf dieser Basis Geschäfte zu tätigen. Ganze 40 % der Crypto-Hedgefonds sollen algorithmische, oder qualitative Fonds gewesen sein. Im Zuge des Bärenmarktes in 2018 hatten Crypto-Fonds fast dreiviertel Ihres Wertes verloren. Im gleichen Zeitraum war den Algo-Fonds ein Zuwachs von 3 bis 10 % gelungen.


Anstieg des Bitcoin Kurs liquidiert Short im Wert von 500 Millionen USDHast du es bereits gelesen? Der gestrige rapide Anstieg des Bitcoin Kurses sorgte für eine weites gehend positive Stimmung bei den Marktakteuren. Allerdings wurde diese Freude nicht von allen Marktteilnehmern geteilt. Insgesamt sollen allein auf BitMEX Short-Positionen im Wert von 500 Millionen Dollar liquidiert worden sein. Mehr lesen.


Auch Wei Zhou, CFO von Binance, äußerte sich außerordentlich positiv zu der Methode. Er gehe davon aus, dass die Algo-Fonds die zukünftigen Rockstars der Branche sein werden. Ohne Vorwarnung war der Bitcoin Kurs am Dienstag um 20% gestiegen. Dabei stieg das Handelsvolumen des gesamten Krypto-Marktes sogar über den Wert von 2017. Damals hatte der gesamte Markt einen Wert von beinahe einer Billion USD erreicht.

Was hatte es mit dem 100 Millionen Dollar Deal auf sich?

Laut Bloomberg könnte für den schnellen Bitcoin Kurs Anstieg ein 100 Millionen Dollar Deal verantwortlich sein. Ein solcher Deal hatte kurz nach Eröffnung der asiatischen Märkte an 3 Börsen gleichzeitig stattgefunden. Es wurden jeweils ca. 7000 Bitcoins auf allen drei Börsen gekauft. Dabei war das Geld auf Coinbase und Kraken in den USA, so wie auf Bitstamp in Luxemburg, aufgeteilt worden. Daraufhin legten die Bots mit dem Handeln los und der BTC Kurs kam in Bewegung.


Ripple XRP Kurs profitiert von steigender Aufmerksamkeit von RippleHast du es bereits gelesen? Auch wenn der Ripple (XRP) Kurs sich jüngst etwas abgekühlt hat, bleibt die Kursperformance von XRP nach wie vor eine der leistungsstärksten der letzten Monate. Dies alles passiert unter dem Deckmantel von Ripple Inc.  Mehr lesen.


Neben all dem Grund zur Freude, gibt es auch kritische Positionen. Travis Kling ist Gründer eines Krypto-Hedgefonds. Sein Unternehmen heißt Ikigai und sitzt in Los Angeles. Er befürchtet, dass der über Algorithmen gesteuerte Handel das Potenzial für Marktmanipulation vergrößert. Durch gefälschte Orders sei es möglich, dass Händler getäuscht würden.

Bloomberg nannte eine Reihe von möglichen Gründen für den heftigen Kursanstieg im Markt. Zum einen sei der Brexit eine mögliche Ursache. Zum anderen wurde auch ein Aprilscherz als möglicher Einflussfaktor genannt. Am Ende ist es wohl wie immer, eine Mischung aus verschiedensten Faktoren.

Glaubst dass das algorithmische Handeln für den Bitcoin Kurs Anstieg verantwortlich war? Lass uns deine Meinung wissen und diskutiere mit unserer Community auf Telegram!

[Bild: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here