Wirex, einer der ersten Payment-Dienstleister für Kryptowährungen, hat Pläne für die Einführung eines eigenen nativen Tokens im Rahmen eines IEOs angekündigt. Ziel dieses Tokens seien unter anderem eine Reduktion von Transaktionsgebühren, die Einführung eines Cashback-Systems sowie die Incentivierung von Händlern.

Das britische Unternehmen teilte gestern mit, dass der Token-Verkauf, mit dem die Kryptowährung eingeführt wird, sich auf die Produktentwicklung und weniger auf das Fundraising konzentriert. Ob Zusammenhang oder nicht: dieser Schritt kommt gerade nachdem die Plattform kürzlich Stellar (XLM) zu ihrer Liste der unterstützten Kryptowährungen hinzugefügt hat.


Finde das für dich passende Steuer-Tool. In unserem Steuertool-Vergleich für Bitcoin & Co, erfährst du, welche Anbieter es gibt, und wo ihre Stärken und Schwächen liegen. Wähle das für dich optimale Tool für eine einfache und problemlose Steuererklärung für Bitcoin und Kryptowährungen. Zum Vergleich gehen.


Wirex wird Token Launch als IEO durchführen

In einer Pressemitteilung des Unternehmens vom 10. Juni 2019 gab Wirex bekannt, dass sie ihren nativen Kryptowährungstoken auf den Markt bringen wird. Unter dem Namen Wirex (WXT) plant das Unternehmen, die Kryptowährung den Investoren über ein Initial Exchange Offer (IEO) zur Verfügung zu stellen.

Laut Wirex ist der neue WXT-Token Teil der Unternehmensstrategie ihre treue Userbase zu belohnen. Wie andere native Token, die von Zahlungsplattformen eingeführt werden, dürfte die Verwendung von WXT im Handel zu erheblichen Einsparungen bei den Gebühren für Händler führen.

Pavel Matveev, CEO von Wirex, kommentierte die Entscheidung, einen nativen Kryptowährungstoken für die Zahlungsplattform einzuführen:

We believe that the nascent token economy will eventually replace conventional fiat currency as the dominant form of payment. The Wirex Token helps us integrate with the payment environment of the future and offer users a convenient, fast and cost-efficient way to move digital money across borders.

Lediglich 1% des gesamten Supplies für Public Sale

Laut Wirex findet der IEO am 26. Juni 2019 über das OKEx OK Jumpstart Programm statt. Der IEO wird nur ein Prozent des gesamten WXT-Supplies mit einem Eröffnungspreis von 0,01 US-Dollar pro WXT-Token betragen. Vor dem Haupt-IEO plant das Unternehmen, am 13. Juni 2019 einen Vorverkauf (engl. pre-sale) für verifizierte Anwender durchzuführen. Der Vorverkauf umfasst rund 2 Millionen US-Dollar an Wirex-Token, die zu einem festen Preis an Early-Bird Investoren verkauft werden sollen.

In den vergangenen beiden Jahren gab es zahlreiche Kontroversen über Fundraising durch Kryptowährungen – sei es durch ICOs oder IEOs. Hier im Falle von WXT ist der Sachverhalt jedoch anders. Zunächst wird der Token tatsächlich über ein IEO angeboten; ein IEO läuft meistens strukturierter als ein ICO ab. Der meiner Meinung nach jedoch große Unterschied ist die Tatsache, dass bei Wirex lediglich 1% des gesamten Token-Supplies während der IEO-Phase angeboten wird.

wxt-distribution

Dementsprechend kann der Aussage der Wirex Führungsebene geglaubt werden, dass der IEO „mehr als Kapitalbeschaffung sei, sondern dem Aufbau eines robusten Produkts diene.“

Wirex: Tokenisierung als erklärtes Ziel

In dem veröffentlichen Statement lässt Wirex verlauten, dass sie an langfristigen Zielen arbeiten und die Tokenisierung eines ihrer größten Ziele sei:

Token sales are usually fundraising exercises. This is not Wirex’s top priority, which is why we’re only putting 1% of the total token supply up for sale during the IEO. Ultimately, the long-term success of Wirex and the eventual adoption of a token economy are our primary concerns.


eToro Börse im Test 2019 - Bitcoin kaufenDer eToro Test 2019 eToro bietet 15 verschiedene Kryptowährungen direkt oder als CFD mit Hebel und darüber hinaus 77 weitere Handelspaare zwischen Krypto und Fiat zum Handel an. Grund genug einen näheren Blick auf die führende Social-Trading-Plattform zu werfen. eToro Test 2019 jetzt lesen.


Bereits im August 2018 erwarb Wirex eine britische E-Money-Lizenz von der Financial Conduct Authority (FCA). Damit war Wirex das dritte Startup, das eine solche Genehmigung erhielt. Des Weiteren waren sie das erste Startup gewesen, das eine Krypto-Kreditkarte herausgegeben hat. Der WXT-Launch soll nun ein weiteres Angebot des Unternehmens sein, dessen Vision es ist, Zahlungsdienste mit Kryptowährungen in vollem Umfang anzubieten. Aktuell bietet der Zahlungsdienstleister eine Debitkarte an, die in Summe 18 Fiat- und Digitalwährungen unterstützt. Damit wird das bestehende Portfolio sinnvoll erweitert.

Was denkt ihr über den kommenden Token Launch von Wirex? Seid ihr vielleicht selbst Wirex Kunde und falls ja, welche Erfahrungen habt ihr damit? Diskutiert mit uns in unserem Telegram Chat und abonniert unseren News Kanal.

[Bild: Shutterstock, Wirex Whitepaper]

QUELLEbtcmanager
Autor
Daniel ist 24, hat einen Bachelor of Science als Wirtschaftsingenieur und ist als Content Creator bei Cryptomonday tätig. Seit 2014 ist er aktiv im Krypto-Sektor unterwegs. Das es dazu kam, hat er einer Vorlesung zu verdanken, in der über das disruptive Potenzial der Blockchain unterrichtet wurde. Seine Interessen umfassen die Technik und das breite Anwendungsgebiet der Technologie – nicht nur für die Wirtschaft, sondern auch für die Gesellschaft. Um den Zugang zu diesen komplexen Themen zu erleichtern, hat er selbst ein kleines Startup gegründet. Er beschäftigt sich mit der Verbreitung von BTC-Automaten in Deutschland und wirkte maßgeblich an Videos und Büchern mit.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here