Das europäische Fintech-Forum in Paris ist eine Veranstaltung, die alle Akteure der globalen Fintech-Industrie zur Teilnahme aufruft. Diese Veranstaltung findet am 29. und 30. Januar 2019 statt, es werden riesige Zahlungsdienstleister wie Ripple und SWIFT erwartet.

Ripple und SWIFT – Das Treffen der Giganten

Eine Liste der ausgewählten Referenten der Veranstaltung wurde veröffentlicht, darunter Ripple’s CEO Brad Garlinghouse und SWIFT CEO Gottfried Leibbrandt. Die beiden wurden ebenfalls als Referenten ausgewählt, um das weitere Vorgehen in der Fintech-Industrie zu diskutieren. Gerüchten zufolge bekommen die SWIFT-Führungskräfte, aufgrund des ungünstigen Wettbewerbs zwischen den beiden Giganten, kalte Füße für die Teilnahme an der bevorstehenden Veranstaltung.

SWIFT ist ein Zahlungsabwicklungsriese, der über 70 Prozent der weltweiten Zahlungen kontrolliert. Der Ripple Betrieb erfolgt im Wesentlichen über die Blockchain Technologie, die eine schnellere und kostengünstigere grenzüberschreitende Zahlungsabwicklung ermöglicht. Dies versetzt sie in eine Konkurrenzposition mit SWIFT.

Kurs XRP
CoinKurs% 24 StdDiagramm 24 Std
0.236266
-4.26%

SWIFT hängt technologisch Ripple stark hinterher

Obwohl diese beiden Fintech-Unternehmen Konkurrenten sind, war es nicht so ernst, bis Ripple’s CEO sich zu SWIFT in einem Interview mit Bloomberg äußerte. Er sagte, dass Ripple nicht mit SWIFT zusammenarbeitet, sondern von ihr übernimmt.

SWIFT hätte vielleicht mit Ripple konkurrieren können, wenn sie die Blockchain-Technologie rechtzeitig eingeführt hätten. So viele Banken und Zahlungsabwickler im SWIFT-Netzwerk setzen sich nun mit Ripple auseinander. Somit machen die Gerüchte natürlich Sinn, dass die SWIFT-Führungskräfte nicht bereit sind, am selben Tisch mit Ripple über die Zukunft der Finanzindustrie zu diskutieren.

Unabhängig der Gerüchte um die Teilnahme der SWIFT an der Konferenz, wäre eine Diskussionsrunde zwischen den beiden Riesen mehr als interessant. Es bleibt abzuwarten, ob SWIFT sich weigern wird und ob es überhaupt zu einer direkten Diskussion kommen wird. Es bleibt spannend.

Sind das nur leere Behauptungen oder hat die SWIFT tatsächlich Angst vor einer direkten Konfrontation mit Ripple?

TELEGRAM YOUTUBE
[Bild: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here