Tron (TRX) bringt das erste Crypto-Game auf dem Tron-Netzwerk heraus. BitGuild, das Gaming-Unternehmen entwickelte das Blockchain-Game Magic Academy.

Ende August wurde die Tron Virtual Maschine gestartet. Diese ermöglicht es, Smart Contracts auf der Tron-Blockchain auszuführen. Justin Sun, Chef der Tron Foundation, stellte der Tron-Community die Frage, welche dApps sie sich für das Netzwerk wünschen. Die Mehrheit stimmte für ein Crypto-Game.

Am 30.09 gab Justin Sun den Start des Blockchain-Game Magic Academy bekannt.

BitGuild entwickelte das Crypto-Game Magic Academy

Magic Academy wurde von dem Gaming-Unternehmen BitGuild entwickelt. Mit dem Tron-Game wollen BitGuild und Tron sie neue Maßstäbe entwickeln, wie Spieler mit Games interagieren, indem diese echtes Eigentum erwerben. Die Spieler können Spielgegenstände oder Vermögenswerte kaufen, verkaufen oder tauschen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, dass Entwickler eigene Kreationen auf den Spieleplattformen erstellen und verkaufen.

Das BitGuild-Team erklärt Magic Academy mit folgenden Worten:

,,Indem du Zauberer und Gegenstände kaufst, kannst du die Währung Jade in der magischen Welt aufwerten. Jede Jade, die du besitzt, ist ein TRC20-Token. Indem du Krieger kaufst, kannst du deine Kampfkraft erhalten. Deine Kampfkraft kannst du verbessern, indem du dazugehörige Upgrade-Gegenstände kaufst, mit der du die anderen Spieler angreifen und ihre Jade stehlen kannst.“

Magic Academy: the world’s first idle blockchain game based on Tron

Der gesamte Code, die Regeln und das numerische Design der Magic Academy mit Solidity geschrieben. Alle Transaktionen können über eine Tron-Wallet (z.B. über Treasure) abgewickelt werden.

Magic Academy erscheint in englischer und chinesischer Sprache.

Tron (TRX) auf Erfolgskurs

Nach dem Launch des Testnets im April ging Tron auf die Suche nach Super Representatives für das Tron-Netzwerk. Ende August gab die Tron Foundation die Wahl der 27 Super Representatives bekannt. Damit startet offiziell die sogenannte „Governance Era“

Die gewählten Tron-Vertreter spielen eine wichtige Rolle in der Governance-Struktur des Unternehmens. Die Representatives bilden offiziell den Willen der Community ab. Zudem unterstützen sie die Berechnung und Validierung innerhalb des Netzwerks.

Die Tron Foundation ist der Verwalter von Tronix (TRX), einer ursprünglich auf Ethereum ERC20-Token basierten Kryptowährung. Seit Frühsommer basiert diese auf einer eigenen Blockchain. Mit dem Tron20-Standard sind diese Token im neuen Mainnet nutzbar. Halter von alten Tron-ERC20-Token können diese auf vielen Exchanges gebührenfrei in Tron20-Token umtauschen.

Aktuell ist TRX laut CoinMarketCap auf Platz 13 der Kryptowährungen, basierend auf ihrer Marktkapitalisierung. Neben Horizen (ehemals ZenCash) und Verge wird TRX auf der Videoplattform PornHub als Zahlungsmittel akzeptiert. Base58 berichtete.

[Bild: suksao/Freepik]
Valerie Rödder
Autor
Valerie ist Redakteurin für Base58. Seit dem DAO-Hack 2016 interessiert sie sich für die Auswirkungen der Blockchain-Technologie auf die Gesellschaft. Valerie studierte Politikwissenschaft und Soziologie. Sie arbeitete in verschiedenen Unternehmensberatungen und schrieb bereits für ein netzpolitisches Online-Magazin. Sie engagiert sich darüber hinaus in der netzpolitischen Szene zu rechtlichen und politischen Regularien der Blockchain.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here