Laut einer Pressemitteilung hat der Webbrowser Opera die Integration und Unterstützung von Tron (TRX) und dem TRC-Standard-Token Standard in seiner Crypto Wallet angekündigt.

TRON folgt auf ETH & Co

Im vergangenen Jahr entwickelte Opera erstmals eine Crypto Wallet und die Web 3.0 Funktion für seinen Android Browser. Dem Nutzer ist es dadurch möglich auf einem neuen „dezentralen“ Internet unterwegs zu sein. Im Dezember 2018 wurde dafür als erstes Ethereum mit seiner nativen Währung Ether (ETH) in die Wallet integriert, nun folgt TRON, was sich auch durch viele dApps in seinem Netzwerk zuletzt auszeichnen konnte. Ein immer währender Wettkampf zwischen Ethereum und TRON.


Hast du dich schon um deine Krypto-Steuer gekümmert? Ein hilfreiches Tool für die Bearbeitung und Optimierung deiner Krypto-Steuer ist übrigens das Steuer-Tool von Accointing. Hole für dich selbst das Maximum bei deiner Steuererklärung heraus. Sign up for free.


„Web 3“ ist ein Begriff, der ursprünglich geprägt wurde, um sich auf die Bemühungen zur Entwicklung eines semantischen Internets zu beziehen. Er wird nun zunehmend verwendet, um sich auf die Entwicklung eines intelligenteren, offeneren und verteilten Internets zu beziehen, das die Verwendung von Blockchain, dezentralem Computing und Kryptowährungen integrieren könnte. Die Integration einer eigenen Crypto Wallet ist in dem Zusammenhang nur sinnvoll und ermöglicht die Interaktion mit dezentralen Anwendungen (dApps).

TRON bekommt Zugang zu Hunderten Millionen Opera Nutzern

Laut der Pressemitteilung wird die Unterstützung einer weiteren großen Blockchain es Hunderten von Millionen Opera Nutzern ermöglichen, Tron-basierte Spiele zu spielen und auf Tron dApps innerhalb einer integrierten Benutzeroberfläche zuzugreifen, ohne Erweiterungen oder Anwendungen von Drittanbietern zu benötigen.

Ziel dieser Integration von neuen Blockchains im Opera Browser ist es die Mainstream Akzeptanz von Web 3 deutlich zu beschleunigen. Den Opera Browser gibt es als Desktop Version, Android und eine Variante auf iOS.

Opera, Smartphones & Crypto – weitere Gehversuche

Im Februar fügte Opera einen neuen Service hinzu, der es Benutzern in Schweden, Norwegen und Dänemark ermöglichte, Ether (ETH) über die Android-Version des Browsers zu kaufen. Parallel dazu hat das Unternehmen die Entwicklung zukünftiger Blockchain-Anwendungen innerhalb seiner Produkte und seines Ökosystems weiter untersucht.


Kennst du bereits unsere CM News auf Youtube? Ab sofort kannst du dich durch unsere CM News auf YouTube wöchentlich und mit vielen spannenden Insights über die aktuellen Highlights aus der CryptoSzene informieren lassen. Schaue dir auf unserem Kanal die aktuellste Folge der CM News an. Video gucken.


Diese Woche hat der Smartphonehersteller HTC ebenfalls den  Handel von Kryptowährungen in seiner Wallet des Blockchain Smartphones Exodus 1 eingeführt.

TRON im Aufwind nach einer Reihe schlechter News

TRON konnte durch die Opera Integration endlich wieder punkten, was sich auch im TRON Kurs widerspiegeln konnte. Denn in den vergangenen Wochen hatten vor allem schlechte Nachrichten bzw. fragwürdige Nachrichten bei TRON für Schlagzeilen gesorgt.

So hatte zum Beispiel der ehemalige CTO von TRON in einer Schlammschlacht das Unternehmen verlassen und als „zu zentralisiert“ bezeichnet. Ein Rosenkrieg der zwischen dem CTO und Jusitn Sun, CEO von TRON, noch weitergeführt wird.

Außerdem bezeichnete Joe Lubin, CEO von Consensys und ehemaliger Mitgründer von Ethereum das TRON Projekt als „einen Haufen Müll“.

Einen Haufen Müll hinterließ aber vor allem das plötzliche Verschwinden einer TRON Casino dApp namen „DooTron“, den das Spiel war spurlos aus den dApps verschwunden und hinterließ geprellte Token Halter.

Was haltet ihr von TRON? Nutzt ihr den Opera Browser? Diskutiert mit uns in unserem Telegram Chat und abonniert unseren News Kanal.

NEWS CHAT

[Bild: Shutterstock, CoinMarketCap]

QUELLEcointelegraph
Mirco Recksiek
Autor
Mirco ist Mitgründer und Hauptorganisator des CryptoMonday. Er ist bereits seit vielen Jahren in der Blockchain & Crypto Szene aktiv und seit 2 Jahren auch in diesem Bereich beruflich tätig. Sein Schwerpunkt als Berater bei KI-decentralized liegt dabei in der Tokensierung von Assets, Tokenomics, Blockchain-based Business Models & Token Sales Strategien. In seiner Freizeit ist er im Namen des CryptoMonday in allen Städten Deutschlands als Speaker und Moderator aktiv.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here