Bereits seit längerer Zeit kursierten Gerüchte über die Integration von Blockchain Features und einer Bitcoin & Crypto Wallet auf Samsungs neuem Flaggschiff Galaxy S10. Diese Gerüchte scheinen sich nun zu bewahrheiten. Kürzlich geleakte Bilder sollen eine native Crypto Wallet auf dem Samsung Galaxy S10 zeigen. Ist an den Leaks was dran? Was bedeutet das für die Adaption von Bitcoin & Co?

Bitcoin Cold Wallet auf Samsung Galaxy S10?

Bereits im Dezember veröffentlichte eine Website namens SamMobile eine „exklusive“ Story, in der behauptet wurde, dass der südkoreanische Tech-Gigant seine nächste Generation von Smartphones mit Crypto Cold Wallets erweitern wird. Diese Gerüchte wurden von Samsung aber schnell zerstreut und dementiert.

Gegen das Dementi von Samsung sprach allerdings auch ein Bericht der zeigte, dass Samsung drei Patente in der EU für „Blockchain KeyStore“, „Blockchain key box“ und „Blockchain Core“ angemeldet hatte. Gestern tauchten dann eine Reihe von geleakten Bildern bei Twitter auf, die eindeutig zeigen sollen, dass ein „Blockchain KeyStore“ auf dem S10 eingebaut sein soll:

Was kann die Bitcoin Wallet von Samsung?

Die native Wallet App für Kryptowährungen wie Bitcoin wird auf dem gezeigten Bildschirm als „sicherer und bequemer Ort für Ihre Kryptowährung“ beschrieben. Die App wird es Berichten zufolge auch Benutzern ermöglichen, bestehende Crypto Wallets zu importieren und neue auf dem Gerät einzurichten. SamMobile erklärte auch, dass das Wallet zunächst nur Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Bitcoin Cash (BCH) unterstützen wird, obwohl weitere ERC-20-Token voraussichtlich folgen werden.

Ein Menüpunkt für Samsung Blockchain KeyStore wurde ebenfalls in den Einstellungen des Gerätes unter Biometrie und Sicherheit hinzugefügt. Der Dienst soll es Benutzern ermöglichen, ihre Private Keys zu sichern und zu verwalten.

„Crypto Smartphones“ die Zukunft?

Samsung scheint laut den neusten Enthüllungen darauf zu setzen, dass Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) oder Ethereum (ETH) eine Zukunft haben. Eine Zukunft für die es notwendig ist, durch einen hohen Grad an Einfachheit und Sicherheit bei den Usern zu punkten. Ein erster Schritt Richtung Massenadaption von Kryptowährungen?

Samsung sind allerdings nicht die ersten, die sich mit dem Thema Crypto und Smartphones auseinandersetzen. Sirin Labs hatte erst kürzlich sein neues Crypto Smartphone herausgebracht und in seinem Flagship Store in London zum Verkauf gestellt. Ein Smartphone welches mit einem vorinstallierten dApp Store, sowie Crypto Wallets und einem Token Converter kommt.

Auch HTC wird mit dem Exodus 1 auf die Blockchain setzen. Das neue Smartphone von HTC wird mit vorinstallierten Crypto Wallets und dem BAT betriebenem Brave Browser kommen.

Allerdings wäre keines dieser Vorhaben mit einem Schritt von Samsung in die Crypto Szene vergleichbar. Wir dürfen also gespannt sein, ob sich die Gerüchte Bewahrheiten werden. Wenn ja ist es meiner Meinung nach ein enorm wichtiger Schritt für die Usability von Kryptowährungen und ein echtes Killer Feature auf dem Samsung Galaxy S10.

Was denkt ihr, wird Samsung auf Crypto setzen und damit eine große Welle an neuen Bitcoin und Crypto Usern zu uns bringen? Diskutiert mit uns in unserem Telegram Channel!

[Bild: Shutterstock]