Das New York State Department of Financial Services (NYDFS) hat eine Lizenz für die Crypto Exchange und den Ripple-Partner Bitstamp erteilt. Das in Luxemburg ansässige Unternehmen kann nun seine Dienstleistungen in New York anbieten. Darunter auch die Möglichkeit, Ripple’s Produkte für internationale Zahlungen einzusetzen.

Ripple’s Partner Bitstamp nutzt xRapid mit XRP

Durch die Lizenzierung von Bistamp in New York könnte auch Ripple eine erhöhte Aufmerksamkeit bekommen. Durch neue Partner und Use Cases für Ripple und XRP wird die Reichweite stetig ausgebaut und könnte schließlich in einem Anstieg des XRP Kurses resultieren.

Die DFS hat Bitstamp USA beauftragt, Dienstleistungen anzubieten, die es ihren Kunden ermöglichen, Bitcoin sowie ausgewählte andere virtuelle Währungen für USD zu kaufen und zu verkaufen und umgekehrt.

Bitstamp USA ist auch berechtigt, Überweisungen von Geldern auf das Ripple Network durchzuführen, indem Ripple Salden in USD, anderen virtuellen Währungen und ausgewählten Fiat-Währungen ausstellt. Einschließlich dem Australischen Dollar, Britischen Pfund, Euro, Schweizer Franken und Japanischer Yen.

Ripple CEO Brad Garlinghouse enthüllte die Partnerschaft des Unternehmens mit Bitstamp bereits im Dezember und machte Bitstamp zur vierten Krypto-Börse zur Unterstützung von Ripple’s xRapid mit XRP.


Rückschlag für Ripple: Erst kürzlich hatten einige Banken angekündigt, der App „MoneyTap“ beizutreten. Die App wird von der SBI unterstützt. xCurrent sollte bargeldlose Zahlungen für kleine Überweisungen verbessern. Nun hat jedoch die erste Bank bereits einen Rückzieher gemacht. Zum Artikel.


Ripple konzentriert sich auf Crypto Exchanges

Die drei anderen Krypto-Börsen an Bord der Zahlungsplattform sind die in den USA ansässigen Unternehmen Bittrex, Bitso mit Sitz in Mexiko und Coins.php auf den Philippinen.

Die Börsen sind ein wichtiger Bestandteil von xRapid und akzeptieren Fiat von Banken und Finanzinstituten, konvertieren es in XRP und senden das digitale Asset nach Übersee. Dort wird es dann sofort wieder in Fiat umgewandelt.

Ripple hat xRapid bereits im Oktober für die kommerzielle Nutzung eingeführt. Bislang haben insgesamt 13 Unternehmen angekündigt, die Technologie einzusetzen.


Teste noch heute kostenlos das weltweit führende Social-Trading-Netzwerk. Kopiere auf eToro die erfolgreichsten Händler und profitiere von ihrer Expertise oder trade selbst eine Vielzahl von Assets wie XRP und weitere Kryptowährungen. Richte dir ein kostenloses Demo-Konto mit 100.000$ ein und überzeug dich selbst!


Mercury FX nutzt bereits erfolgreich xRapid mit XRP

Ripple- und XRP-Fans achten auf Anzeichen für den Einsatz von xRapid in der realen Welt. Der globale Devisenanbieter Mercury FX ist sehr transparent in Bezug auf den aktiven Einsatz der Technologie.

Im vergangenen Monat meldete das Unternehmen seinen ersten kommerziellen xRapid-Transfer von Großbritannien in die Philippinen. Der Auftrag wurde im Namen eines Kunden aufgegeben, der Geld nach Übersee schicken wollte, um seine Flitterwochen zu bezahlen.

Das Unternehmen hat zudem eine Reihe von Zahlungen mit xRapid von Großbritannien nach Mexiko durchgeführt.

Mercury FX sagt, dass es sich zum Ziel gesetzt hat, bis Mitte des Jahres etwa 10 Zahlungsrouten in Betrieb zu haben, einschließlich Korridore nach Kanada und in den Mittleren Osten.


Hast du es schon gelesen? Das Team der Nash-Plattform (NEX) hat bekannt gegeben, dass Ende nächsten Monats ihre private Beta-Version startet. Zudem werden unter allen Teilnehmen 100.000$ in Bitcoin und 46.000 Nash Exchange Token (NEX) verlost. Nimm jetzt an dem Gewinnspiel teil.


In wie fern wird Bitstamp Einfluss auf den XRP Kurs nehmen? Lass uns deine Meinung wissen und diskutiere mit unserer Community auf Telegram!

[Bild: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here