Zum Jahresende schrieb das Team Ripple in einem Blogbeitrag auf Ripple.com, dass es sich auf eine breitere Einführung der Blockchain-Technologie im kommenden Jahr freue.

Es nannte 2018 auch das Jahr der Durchbrüche in der Blockchain und würdigte damit die Entwicklungsarbeit, die im Laufe des Jahres trotz der sinkenden Crypto-Preise geleistet wurde.

Der Ausblick für Ripple und den gesamten Crypto-Markt ist gesund

Laut Ripple ist der Ausblick für 2019 trotz der schrumpfenden Größe des Crypto-Marktes „vielleicht nicht so düster“.

2018: The Year of Breakthroughs in Blockchain

Es wurde festgestellt, dass sich die Rolle der Vorschriften im Laufe des Jahres entfaltet hat, insbesondere die Regierungen auf der ganzen Welt, die das Potenzial der Blockchain erkannt haben und Schritte in die Wege geleitet haben, um einen durchdachten Rechtsrahmen für diese zu schaffen.

Ripple konzentrierte sich auch auf die Regulierungsarbeit in der ASEAN-Region und sagte, dass diese an vorderster Front standen.

In ihrem Beitrag hat das Team Ripple ebenfalls die in diesem Jahr erfolgte Akzeptanz durch Fortune-500-Unternehmen und institutionelle Investoren hervorgehoben.

IBM und Visa gaben Blockchain-orientierte Initiativen heraus, während Wall Street-Schwergewichte wie JP Morgan Chase und Goldman Sachs ebenfalls damit angefangen haben sich näher mit der Blockchain-Industrie zu beschäftigen.

Ripple’s Errungenschaften im Jahr 2018 auf einen Blick

Das globale Zahlungsnetzwerk von Ripple verbindet nun über 100 Finanzinstitute auf sechs Kontinenten und 40 Ländern.

RippleNet bietet nun auch On-Demand-Liquidität für grenzüberschreitende Zahlungen mit XRP, dem nativen Digital Asset der Blockchain.

Das xRapid-Produkt des Unternehmens, das billigere und schnellere Transaktionen ermöglicht, hat in Catalyst Corporate Federal Credit Union, Cuallix und MercuryFX erste Anwender gefunden.

RippleNet-basierte Anwendungen, wie Santander’s OnePay FX und CoinOne Transfer’s Cross, brachten die Leistungsfähigkeit von Blockchain-basierten Überweisungsdiensten nach Lateinamerika, Europa und Asien.

BeeTech, ein Ripple-Kunde, hat die SWIFT-Gebühren für alle seine Überweisungskorridore vollständig eliminiert. Dies führt dazu, dass die eigene Überweisungsgebühr von 20 $ auf 2 $ sinkt.

Euro Dicas Gründer und BeeTech-Kunde Erick Gutierrez erklärte die Verbesserung der Dienstleistungen und sagte:

Mein Geld kommt schnell an, und ich kann alle Gebühren sehen. Schließlich vertraue ich darauf, dass ich Geld aus Brasilien erhalte, um Rechnungen zu bezahlen und in Europa gut leben zu können.

Neben dem Wachstum der Kundenbasis hat Ripple auch Xpring eingeführt, um Infrastrukturen aufzubauen und das Wachstum in Blockchain-Märkten zu fördern.

Das Unternehmen gründete auch die University Blockchain Research Initiative (UBRI), die mit über 30 führenden Universitäten zusammenarbeitet und mehr als 50 Millionen US-Dollar bereitstellt.

[Bild: Shutterstock]

Wie siehst du rückblickend die Performance von Ripple mit all seinen Errungenschaften im Vergleich zu den meisten anderen Cryptos? Lass es uns wissen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here