Ripple (XRP) ist nach Marktkapitalisierung die zweitgrößte Kryptowährung der Welt. Der Zweitplatzierte ist ein Titel, um den sich Ripple regelmäßig mit Ethereum streitet. Neue Daten deuten allerdings darauf hin, dass der Marktwert von Ripple um viele Milliarden Dollar niedriger sein könnte als gedacht.

Ist die Marketcap von Ripple (XRP) eigentlich viel geringer?

Ripple´s XRP-Token verfügen derzeit über eine Marktkapitalisierung von fast 13 Milliarden Dollar. Laut Messari, ein Unternehmen, welches sich auf das Auslesen von Crypto-relevanten Daten versteht, könnte die Marktkapitalisierung von Ripple bis zu 6 Milliarden Dollar niedriger sein, als momentan der Fall ist.

Demzufolge würde laut dem Unternehmen der notierte Circulating Supply um rund 48% überbewertet sein und in einer Marktkapitalisierung von etwa 6,9 Milliarden US-Dollar resultieren. Mit einer solchen Marktkapitalisierung würde Ripple zurück auf Platz 3 rutschen und damit deutlich hinter Ethereum liegen.

Der Circulating Supply von XRP, also die Menge an Coins, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, wird laut der bekannten Webseite CoinMarketCap.com auf 41 Milliarden geschätzt. Die Grundlage dieser Berechnung ist die Multiplikation von der sich im Umlauf befindenden Anzahl an Token mit dem aktuellen Marktpreis. Laut Messari sind allerdings 19,2 Milliarden Token des momentan Circulating Supplies „illiquide oder mit erheblichen Verkaufsbeschränkungen“ versehen. Aus diesen Gründen gab das Unternehmen die folgende Empfehlung an diverse Indizes und Fonds heraus:

Wir empfehlen wichtigen Indizes wie Bloomberg-Galaxy, MVIS CryptoCompare, Bitwise und anderen, sowie passiven Fonds wie Grayscale’s Digital Large Cap und Bitwise’s 10 Large Cap Crypto, die Überlegung anzustellen, ihre zirkulierenden Angebotsannahmen für XRP nach unten zu revidieren, um die tatsächliche Netzwerkliquidität besser widerzuspiegeln, und nicht mehr auf Ripples XRP-API für genaue zirkulierende Lieferzahlen zu vertrauen.

Eine genauere Schätzung des XRP-Angebots erfordert laut Messari Angaben von Ripple selbst über die vertraglichen Beschränkungen, die es für einen großen Teil der XRP-Wiederverkäufe erlassen hat.

Bis dahin schlug Messari vor, dass die XRP Token, die von dem Ripple Mitbegründer Jed McCaleb und RippleWorks gehalten werden, von allen Indizes entfernt werden sollten. Bei RippleWorks handelt es sich um ein kalifornisches Unternehmen, das eng mit Ripple zusammenarbeitet.

Jed McCaleb, der mindestens 6,7 Milliarden des aktuellen XRP-Angebots hält, gab bekannt, dass er seine Token nur zu einem theoretischen Satz von 1% des täglichen Handelsvolumens verkaufen darf. So sagte er gegenüber Messari:

Was ich pro Tag verkaufen kann, ist deutlich weniger als 1% des gesamten täglichen Volumens. Ich bin mir nicht sicher, ob es mir erlaubt ist, zu sagen, wie das Referenzhandelsvolumen berechnet wird.

Die Ripple-Mitbegründer Arthur Britto und Chris Larsen könnten ähnliche Verkaufsbeschränkungen für ihre Multi-Milliarden-Dollar-XRP-Zuweisungen haben.

Zusammengenommen bedeutet dies, dass 19,2 Milliarden der 41,0 Milliarden XRP, die derzeit als „im Umlauf“ notiert werden, illiquide oder mit erheblichen Verkaufsbeschränkungen behaftet sein können.

Des Weiteren fügte Messari folgendes Statement hinzu:

In Wirklichkeit könnte sich diese Schätzung als konservativ erweisen, da sie davon ausgehen, dass das XRP Handelsvolumen stets deutlich unter dem von EOS und Litecoin liegt – zwei Crypto-Assets, deren aktuell referenzierte Marktkapitalisierung nur 17% bzw. 15% der von XRP beträgt. Darüber hinaus glauben wir, dass die tatsächliche Höhe der „eingeschränkten“ XRP bei Ausschüttungen an Investoren, Bankpartner und Teammitglieder deutlich höher sein könnte, als unsere ersten Schätzungen zeigen.

Und was sagt Ripple zu diesen Vorwürfen?

Während Messari schrieb, dass Verantwortliche von Ripple sich trotz mehrfacher Aufforderung nicht zu den Erkenntnissen des Berichts äußerten, ließ ein Ripple-Sprecher letzten Endes folgendes verlauten:

Dieser Bericht enthält nicht nur mehrere ungenaue Annahmen über Lockups und Verkaufsbeschränkungen, sondern der gesamte Bericht basiert auf einer falschen Berechnung der Marktkapitalisierung.

Darüber hinaus fügte er hinzu:

Während sich dezentrale digitale Assets wie XRP von traditionellen Aktien unterscheiden, ist der Begriff „Market Cap“ immer eine sehr einfache Berechnung: Aktueller Preis X Gesamtzahl der Assets = Marktkapitalisierung. Damit liegt die aktuelle Marktkapitalisierung von XRP bei rund 31 Milliarden US-Dollar. Wir glauben, dass jede andere Berechnung der Marktkapitalisierung für XRP keine klare Darstellung der Wahrheit ist.

XRP könnte unter enormen Verkaufsdruck leiden

Messari berichtete auch, dass es zu einem signifikanten, anhaltenden Verkaufsdruck auf den XRP-Markt kommen könnte, der von der Länge und Struktur der Verkaufsbeschränkungen abhängt, die den Market-Making-Partnern von Ripple auferlegt wurden. Alle dieser Market-Maker haben laut dem Unternehmen offenbar Kurslimits für Verkäufe auf der Grundlage des Börsenhandelsvolumens von XRP ausgehandelt.

Sie fanden zudem heraus, dass mehr als 99% des XRP-Handelsvolumens offenbar von ausländischen Börsen stammen, was den Verdacht auf sogenanntes Wash-Trading nahe legt. Wash-Trading ist eine Form der Marktmanipulation, bei der ein Anleger gleichzeitig dieselben Finanzinstrumente verkauft und kauft, um irreführende, künstliche Aktivitäten auf dem Markt zu schaffen.

Früh am heutigen Tag berichtete Ripple, dass das durchschnittliche tägliche XRP-Volumen im vierten Quartal 2018 585,7 Millionen US-Dollar betrug.

Kurs XRP
CoinKurs% 24 StdDiagramm 24 Std
0.239820
-2.38%

Was denkst du über die Erkenntnisse aus dem Bericht von Messari? Ist XRP deutlich überbewertet? Lass uns deine Meinung wissen und diskutiere mit unserer Community auf Telegram!

[Bild: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here