Ripple (XRP) ist durch eine Partnerschaft mit Forte in die Gaming-Branche eingetreten. Erste Hinweise in diese Richtung gab Brad Garlinghouse, CEO von Ripple, bereits vor einigen Monaten bekannt. Die beiden Unternehmen sollen Spieleentwicklern einen 100 Millionen Dollar Fonds zur Verfügung stellen wollen, um Blockchain in Videospiele zu integrieren.

Forte wird ILP und XRP nutzen

Forte ist ein in San Francisco ansässiges Gaming-Startup, welches in diesem Jahr von namhaften Führungskräften der Gaming-Industrie gegründet wurde. Dem Startup obliegt es den Fond zu verwalten, um dadurch den Fortschritt der Gaming-Industrie durch die Schaffung von In-Game-Marktplätzen für digitale Güter zu beschleunigen.

Forte selbst kann auf prominente Berater und Geldgeber wie Battery Ventures, Coinbase Ventures und Andreesen Horowitz zurückgreifen.

Laut Forte hat sie die Tatsache, dass „Blockchain-Technologien einen Weg nach vorne bieten“, zu einer Partnerschaft mit Xpring geführt. Xpring ist eine Ökosysteminitiative von Ripple, die Blockchain-Unternehmen unterstützt. Mittels dieser Initiative wird Forte das Interledger Protocol (ILP) und XRP nutzen.

Wir glauben, dass diese Projekte eine starke Grundlage für eine Zukunft bieten, die wir gerne mitgestalten möchten: Wo Spielökonomien multidirektionale Transaktionen zwischen Parteien, eine größere Spieleragentur, minimierte Gegenparteirisiken, Interoperabilität zwischen mehreren Netzwerken und vertrauensminimierte Berechnungen bieten.

Des Weiteren heißt es in ihrem Blog-Beitrag:

Wir haben auch einen 100 Millionen Dollar teuren ersten Fonds für Spieleentwickler mit Xpring zusammengetragen, der diese und andere Kerntechnologien unserer Blockchain-Plattform auf den Markt bringen soll.


Hast du es schon gelesen? Das Team der Nash-Plattform (NEX) hat bekannt gegeben, dass Ende nächsten Monats ihre private Beta-Version startet. Zudem werden unter allen Teilnehmen 100.000$ in Bitcoin und 46.000 Nash Exchange Token (NEX) verlost. Nimm jetzt an dem Gewinnspiel teil.


Forte baut eine Wallet auf dem ILP von Ripple

Aktuell baut Forte eine Wallet, die sowohl in neuen als auch in bestehenden Spielen auf vielen Plattformen eingesetzt werden kann. Die Wallet ermöglicht auch chain-übergreifende Transaktionen über das Interledger.

Darüber hinaus entwickelt Forte eine containerbasierte Hosting-Lösung, die mit der Codius-Spezifikation für den Betrieb spielspezifischer Chains und flexibler, sicherer und leistungsfähigerer Berechnungen kompatibel ist, die den Anforderungen der Spiele gerecht werden.

Wir bauen ein sicherheitsgeprüftes Smart Contract Framework und Tools, um Knoten zu inspizieren, Verträge zu aktualisieren, neue Daten abzustimmen, Datenberichte zu generieren und neue Chains zu erstellen. Zudem beschaffen wir uns Lizenzen für regulatorisch einwandfreie Abläufe in allen wichtigen Märkten. Wir bieten Market-Making-Dienstleistungen an, um den wirtschaftlichen Herausforderungen des Kaltstarts in neuen Spielwelten zu begegnen. Wir bauen ein White-Label-Marktplatz-Framework mit einbindbaren Filter-nach-Spiel-Ansichten.

Was denkst du über Ripples Vorstoßen in die Gaming Branche? Ist dies für XRP zukunftsträchtig? Lass uns deine Meinung wissen und diskutiere mit unserer Community auf Telegram!

Ledger Nano S - The secure hardware wallet[Bild: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here