Ripple will seine Präsenz in der Welt erhöhen. Laut Vizeproduktchef Asheesh Birla, arbeitet Ripple derzeit daran, sein Produkt XRP weiterzuentwickeln. XRP wird für grenzüberschreitenden Überweisungen verwendet.

Birla sprach viele Themen in einer offenen Fragerunde auf Youtube an. Auch auf die Strategien und Pläne des Unternehmens für die hauseigene Währung kam er zu sprechen.

Er äußerte sich wörtlich:

On-Demand-Liquidität ist heute in Mexiko und auf den Philippinen verfügbar. Die positiven Reaktionen unserer Kunden in diesen beiden Ländern sind bisher überwältigend. Aber wir arbeiten schon an den nächsten Zielen, die wir hier hoffentlich in kurzer Zeit ankündigen werden.

Ich weiß, dass unsere Produktteams und Marketing- und Entwicklungsteams hart daran arbeiten, die nächsten Ziele zu erreichen, damit wir unseren Kunden eine größere Auswahl im Hinblick auf die globale Expansion bieten können.“


Hast du es bereits gewusst? Über eToro kannst du XRP und 14 weitere Kryptowährungen direkt oder als CFD mit Hebel handeln. Profitiere von einer hohen Benutzerfreundlichkeit, geringen Mindesteinzahlung, Social Trading und breiten Palette an Assets. Richte dir noch heute ein kostenloses Demo-Konto mit 100.000$ ein und teste es selbst!


xRapid ist beliebt und wird beliebter

xRapid hat viele Vorteile. Dazu zählen die hohe Effizienz, die große Geschwindigkeit und die enormen Kosteneinsparungen. Letztere sind besonders im Kontrast zu den absurd hohen SWIFT-Gebühren für Transaktionen hervorzuheben. Dagegen kommen einem Ripple-Überweisungen quasi wie geschenkt vor. Davon profitiert das Unternehmen aus San Francisco auch schon eine Weile.

Allerdings ist nach wie vor viel Luft nach oben, da viele Banken noch zögern. Das liegt allerdings nicht an Ripple. Vielmehr sind es die Aufsichtsbehörden, auf deren Genehmigungen Ripple noch wartet. Ripple arbeitet mit jeder Börse für Kryptowährungen. Einzige Voraussetzung ist, dass die Börse Fiat-Währungen von traditionellen Banken akzeptiert. Die 3 Kryptobörsen Coins.Ph, Bitso und Bittrex arbeiten bereits mit Ripple zusammen. Sie alle nutzen xRapid für ihre grenzüberschreitenden Transaktionen.

Was hat Mercury FX mit Ripple vor?

Eines der Zahlungsunternehmen, die xRapid einsetzen, ist Mercury FX. Die Firma hat kürzlich einen Zahlungskorridor nach Mexiko und die Philippinen eröffnet. Sogar die erste Zahlung wurde schon abgeschlossen. Das Geld wurde von Großbritannien auf die Philippinen geschickt.

Das Unternehmen kündigte nun an, zum Juni dieses Jahres, bis zu 10 Zahlungskorridore mit xRapid einzurichten. Darunter Routen in den Nahen Osten und nach Nordamerika. Ripple scheint also weiter, unaufhaltsam voranzuschreiten.


Hat dich dieser Artikel interessiert? Dann registriere dich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und sei immer Up-to-date. Lass dir bequem alle relevanten News über Bitcoin & Crypto, Blockchain, Meetups, und Neuigkeiten unser Community per E-Mail zusenden – zusammengefasst und übersichtlich. Newsletter abonnieren.


Was sagst du zu Ripple? Glaubst du es kann der ganzen Branche helfen? Oder stört dich die ständige Zusammenarbeit mit Banken?  Lass uns deine Meinung wissen und diskutiere mit unserer Community auf Telegram!

NEWS CHAT
[Bild: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here