Die World Changing Ideas Awards finden seit 3 Jahren statt. Vergeben wird der Preis vom Fast Company Magazin für Technik, Wirtschaft und Design. Dieses Jahr gab es über 2000 Bewerber. Ziel der Preisvergabe ist es, Firmen auszuzeichnen, die herausragende Innovationen hervorbringen. Auf der Website des Unternehmens heißt es wie folgt:

Der Award für weltbewegende Ideen ehrt Produkte, Konzepte, Firmen, Strategien und Designs, die Innovationen zum Wohle der Gesellschaft und des Planeten vorantreiben.

Ripple räumt ab

In diesem Jahr konnte Ripple mit seinem grenzüberschreitenden Zahlungssystem xRapid eine Auszeichnung gewinnen. Den Preis erhält xRapid,

für seinen Beitrag zur Verbesserung der Zuverlässigkeit und Senkung der Kosten von Überweisungen in Entwicklungsländern.

Nicht nur Ripple war nominiert

Ripple erhielt damit den Preis in der Kategorie „Techniken für Entwicklungsländer“. In dieser Kategorie war aber noch ein weiteres Unternehmen nominiert. BanQu, ebenfalls ein Blockchainprodukt. BanQu kommt besonders den Menschen zu Gute, die in extremer Armut leben. Mit dem Produkt ist es möglich, digitale Identitäten in der Blockchain zu schaffen. Natürlich wurden noch viele weitere spannende Projekte vorgestellt und ausgezeichnet. Wenn du auf Liste klickst, kannst du eine vollständige Übersicht aller Kategorien und Teilnehmer einsehen.


Hast du es schon gelesen? Das Team der Nash-Plattform (NEX) hat bekannt gegeben, dass Ende nächsten Monats ihre private Beta-Version startet. Zudem werden unter allen Teilnehmen 100.000$ in Bitcoin und 46.000 Nash Exchange Token (NEX) verlost. Nimm jetzt an dem Gewinnspiel teil.


Wie kommt xRapid an?

Die gesamte Bankbranche, sogar Zentralbanken, nutzen inzwischen Ripple` s Programme und Lösungen. Sie profitieren dabei von schnelleren und günstigeren grenzüberschreitenden Zahlungsmethoden. Die Welt Bank weißt in einem Bericht auf enorme Einsparungen durch Ripple` s Pilotprogramm hin. Ganze 40-70 % der Kosten sollen die Handelnden am USA-Mexiko-Korridor gespart haben. Dabei ist es noch gar nicht lange her, dass xRapid auf den Markt gekommen ist. Die Überweisungsfirma Mercury FX aus Großbritannien enthüllte vor kurzem, dass weltweit fast 2 Milliarden USD über xRapid überwiesen wurden.

Was bietet xRapid?

Über xRapid können Unternehmen ihre Währung, z.B. USD, zunächst in XRP umwandeln. Anschließend wird die jeweilige Summe dann in XRP, schnell und günstig ins Zielland gesendet. Und am Ende werden die XRP dann wieder in die gewünschte Fiat-Währung zurückgetauscht.

Wie wir bereits berichtet haben, sind das nicht die einzigen spannenden Neuigkeiten aus dem Hause Ripple. Wie das Unternehmen kürzlich mitteilte, gibt es eine weitere spannende Entwicklung. Ripple hat eine Kooperation mit dem indischen IT-Beratungsunternehmen Tata Consultancy Services (TCS) gestartet. Tata gehört zu den drei größten Unternehmen in Indien und wird von nun an xRapid für ihre grenzüberschreitende Überweisungen nutzen.

Ripple fühlt sich laut eigener Aussage in jedem Fall geehrt durch die Auszeichnung und erfreut sich an den eigenen Fortschritten.


Ripple XRP Kurs steigt laut Umfrage am meisten in 2019Hast du es schon gelesen? Ein Twitter Nutzer hat mit einem Tweet über Ripple’s XRP Kurs-Entwicklung gerade das halbe Internet in helle Aufregung versetzt. Bei dem Unruhestifter handelt es sich um TheCryptoDog. Der langjährige Krypto-Experte äußerte sich in seinem Tweet zu seinem persönlichen XRP Kurs-Ziel. Er hält einen starken Kursanstieg in den nächsten 9 Monaten für möglich.  Mehr lesen.


Hat Ripple diese Auszeichnung zu Recht bekommen? Oder fällt dir ein Projekt ein, dessen Arbeit eher eine Auszeichnung verdient hätte? Lass uns deine Meinung wissen und diskutiere mit unserer Community auf Telegram!

[Bild: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here