Ein Test zur Geschwindigkeit verschiedener Kryptowährungen hat überraschendes zu Tage gefördert. Waren bislang Bitcoin (BTC) , Ethereum (ETH), Litecoin (LTC) und Ripple (XRP) die Mittel der Wahl zum Transfer von Geldmitteln, zeigen sich andere Netzwerke wie NANO deutlich schneller.

Spieglein, Spieglein, an der Wand, wer ist die schnellste Kryptowährung im ganzen Land? In der Hoffnung auf schnelle Übertragung von Geldmitteln setzen viele Nutzer auf weniger beliebte Coins.

Zu Beginn bevorzugten Anleger Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH). Hier zeigten sich allerdings schnell reduzierte Übertragungsgeschwindigkeiten. Später wurde Litecoin (LTC) zum Mittel der Wahl – ein Grund dafür, dass der Litecoin-Kurs Anfang des Jahres in die Höhe schnellte. Im Verlauf des Jahres entwickelte sich Ripple (XRP) zum Tipp unter Tradern. Aktuell läuft auch eine Kampagne, XRP als Basiswährung auf Binance zu etablieren.

Bitcoinkit.com hat die Geschwindigkeit von Einzahlungen mit verschiedenen Kryptowährungen getestet. Überraschendes Ergebnis: Nicht XRP machte dort das Rennen, sondern NANO mit einer Deposit-Zeit von drei Sekunden. Auf Platz 2 und 3 folgen Stellar Lumen (XLM) mit 5 Sekunden und ICON (ICX) mit 6 Sekunden. XRP folgt erst auf Platz 5 mit 10 Sekunden. Die Zeit gibt die Dauer der Übertragung von Geldern zu Binance an.

Warum ist NANO schneller als XRP oder LTC?

Doch warum konnte NANO so gute Werte erzielen? Ein Grund könnte sein, dass Binance ein Representative im NANO-Netzwerk ist. Representatives stimmen zum Beispiel bei Forks des Netzwerks ab. „Gute“ Representatives sind Nodes mit einer hohen Uptime sowie einem lokalen Wallet.

Ein Vorteil von NANO liegt für Nutzer im Wegfall von Gebühren. Zugegeben: Mit grade einmal 0,0001 Dollar pro Transaktion ist XRP auch nahezu kostenfrei, je nach Volumen summiert sich dies aber für aktive Nutzer. Litecoin ist noch teurer: 0,09 Dollar fallen pro Transaktion als Gebühren an.

Ein weiterer Vorteil liegt im Aufbau des NANO-Netzwerkes. Jeder NANO-Account verfügt über eine eigene Blockchain als Teil eines größeren azyklischen Graphen. Transaktionen werden also über den eigenen Account abgewickelt und werden nicht durch andere Nutzer verlangsamt. Zudem wird pro Block lediglich eine Transaktion gespeichert.

Zu Beginn der Entwicklung firmierte NANO noch unter dem Namen Raiblocks und dem Kürzel XRB. Anfang 2018 wurde dann die Namensänderung zu NANO vorgenommen. Statt mittels ICO wurden RaiBlocks ursprünglich mit Hilfe von Captchas verteilt, die zu großen Teilen von Menschen auf den Philippinen und Indonesien gelöst wurden.

[Bild: Shutterstock.com]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here