Die Zahl der Unternehmen, die Ripples XRP-basierte grenzüberschreitende Zahlungslösung xRapid einsetzen, wächst. Insgesamt 12 Unternehmen haben inzwischen bestätigt, dass sie die Technologie implementiert haben oder einsetzen wollen.

Ripple konnte bereits einige Kunden von xRapid bestätigen

Bisher hat Ripple bestätigt, dass die Krypto-Börsen Bittrex, Bitso, Coins.ph und Bitstamp die Softwarelösung nutzen werden, um den Zahlungsverkehr zwischen den USA und den Philippinen sowie den USA und Mexiko zu steigern.

Ripple sagt auch, dass die Zahlungsplattformen Cuallix, Mercury FX und Catalyst Corporate Federal Credit Union xRapid nutzen werden, um die Geschwindigkeit der grenzüberschreitenden Zahlungen ihrer Kunden zu verbessern.

Weitere Unternehmen planen bereits die Nutzung von Ripple´s XRP

Darüber hinaus haben acht weitere Unternehmen angekündigt, dass sie die Implementierung von xRapid in Zukunft planen, darunter:

  • SBI Virtuelle Währungen
  • IDT
  • Viamericas
  • SendFriend
  • Biss

Ripple hat xRapid im Oktober für die kommerzielle Produktion auf den Markt gebracht und dabei seinen Anwendungsbereich als regulatorisch konforme Möglichkeit zur Nutzung digitaler Assets für den Zahlungsverkehr von einem Teil der Welt zum anderen hervorgehoben.

Auf Ripple.com heißt es:

xRapid erübrigt bei der Ausführung einer grenzüberschreitenden Zahlung die Notwendigkeit eines vorfinanzierten Nostrokontos. Es bezieht Liquidität aus XRP an Börsen auf der ganzen Welt. Infolgedessen erfolgen grenzüberschreitende Transaktionen in wenigen Minuten und zu niedrigeren Kosten im Vergleich zu herkömmlichen Methoden, die Tage dauern und hohe Devisengebühren verursachen.

Was denkst du über die XRP-basierte Zahlungslösung xRapid? Lass es uns wissen!

[Bild: Shutterstock]