Bitfinex und Tether (USDT) wurden von einem New Yorker Richter dazu aufgefordert, eine Dokumentation über alle Darlehen und den jeweiligen Kreditrahmen, die Tether Bitfinex zur Verfügung gestellt hat, vorzulegen. Das Tether und Bitfinex Drama geht in die nächste Runde. Doch die aktuellen Entwicklungen zeigen, dass Tether den Kampf gegen die New Yorker Behörden noch lange nicht verloren hat.

Tether und Bitfinex dürfen erstmal keine Gelder mehr verleihen

Richter Joel Cohen vom Obersten Gerichtshof des Landes schloss sich den Kommentaren einer Voruntersuchung an. Diese wurde letzte Woche in New York City in einer am späten Donnerstag in einer Stellungsnahme veröffentlicht. Er ordnete an, dass während der laufenden Untersuchung die Führungskräfte und Mitarbeiter keine Tether (USDT) Reserven an Bitfinex verleihen dürfen.

Das Gericht stellt fest, dass die einstweilige Verfügung darauf zugeschnitten sein sollte, die berechtigten Bedenken der OAG in Bezug auf die Strafverfolgung zu berücksichtigen, ohne unnötig in die rechtmäßigen Geschäftsaktivitäten der Befragten einzugreifen

Konkret ordnete der Richter folgendes an:

  • Tether kann Bitfinex oder anderen Parteien keine Vermögenswerte verleihen, außer im Rahmen der normalen Geschäftstätigkeit.
  • Tether kann keine Gelder aus seinen Reserven an Führungskräfte, Mitarbeiter oder andere Personen verteilen, mit Ausnahme von Gehaltsabrechnungen und normalen Zahlungen an Auftragnehmer, Berater oder Verkäufer.
  • Weder Bitfinex noch Tether dürfen Dokumente, die in den ursprünglichen Vorladungen der NYAG angefordert wurden, in irgendeiner Weise ändern.
  • Die einstweilige Verfügung läuft in 90 Tagen aus. Das New York Attorney General’s office (NYAG) kann beim Gericht eine Verlängerung zwei Wochen vor Ablauf beantragen.

eToro Test 2019 - Bitcoin und weitere Kryptowährungen auf eToro handelnDer eToro Test 2019 eToro bietet 15 verschiedene Kryptowährungen direkt oder als CFD mit Hebel und darüber hinaus 77 weitere Handelspaare zwischen Krypto und Fiat zum Handel an. Grund genug einen näheren Blick auf die führende Social-Trading-Plattform zu werfen. eToro Test 2019 jetzt lesen.


Bitfinex und Tether dürfen ihre normalen Geschäftsprozesse weiterführen

Insbesondere scheint der Antrag darauf hinzudeuten, dass Tether seine Reserven nun im Rahmen des normalen Betriebs investieren kann. Das Unternehmen sagte in einer früheren Gerichtsverhandlung, dass es seine Reserven für Investitionszwecke verwendet habe, obwohl es unklar sei, in was genau investiert wurde.

In einer Stellungnahme lobte Bitfinex die Entscheidung des Richters:

Wir glauben, dass die heutige Entscheidung des Gerichts keinen Zweifel daran lässt, dass sowohl Tether als auch Bitfinex berechtigt sind, ihre Geschäfte im normalen Geschäftsprozess zu führen, auch während der kurzen Zeit, in der diese nun eingeschränkte einstweilige Verfügung in Kraft ist.

Tether und Bitfinex sehen sich als ungerecht behandelt

Die Börse sagte auch, dass das Büro der NYAG „Misstrauen“ habe, indem es „unsere bisherige historische und freiwillige Zusammenarbeit mit ihnen“ ignoriere. Die Börse fügte als letztes hinzu:

Wir werden uns entschieden gegen jede Klage der New Yorker Staatsanwaltschaft verteidigen, und wir setzen uns wie immer dafür ein, unsere Kunden, unser Unternehmen und unsere Gemeinschaft vor ihren wertlosen Ansprüchen zu schützen

Der Richterbeschluss kommt nur wenige Wochen nachdem die NYAG eine einstweilige Verfügung erwirkt hat. Laut der Verordnung werden die Vermögenswerte von Tether eingefroren und Dokumente über ein Darlehen von 625 Millionen US-Dollar und einen Kreditrahmen von 900 Millionen US-Dollar verlangt, die sie Bitfinex angeboten hatten.

Die Börse benötigte Mittel, um die Auszahlungen seiner Kunden fortsetzen zu können, nachdem sie den Zugang zu rund 850 Millionen Dollar verloren hatte. Diese werden von Crypto Capital, einem Zahlungsdienstleister, gehalten.

Die Betreiber von Crypto Capital, Reginald Fowler und Ravid Yosef, wurden später vom Justizministerium wegen der Erbringung illegaler Bankdienstleistungen für Krypto-Unternehmen angeklagt.


Hast du es schon gelesen? Das Team der Nash-Plattform (NEX) hat bekannt gegeben, dass Ende nächsten Monats ihre private Beta-Version startet. Zudem werden unter allen Teilnehmen 100.000$ in Bitcoin und 46.000 Nash Exchange Token (NEX) verlost. Nimm jetzt an dem Gewinnspiel teil.


Welche Auswirkungen wird das Verfahren auf Bitfinex und Tether haben? Könnte es wieder zu einem Einfluss auf den Bitcoin Kurs kommen? Diskutiere mit uns in unserem Telegram Chat und abonniere unseren News Kanal.

TELEGRAM YOUTUBE

[Bild: Shutterstock]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here