User der MyEtherWallet (MEW) Plattform können ab sofort Crypto in Wert von bis zu 5000 US-Dollar direkt in Fiat umtauschen. Der Ethereum (ETH) Wallet Anbieter MyEtherWallet und die Crypto-Finanzplattform Bity haben ein vollständig reguliertes Crypto-to-Fiat Auszahlungssystem vorgestellt. Dabei müssen die User beim Umtausch kein Know-Your-Customer (KYC) durchführen.

MyEtherWallet löst mit Bity das KYC Problem

Das „Exit-to-Fiat Gateway“ ermöglicht es Inhabern von Crypto, ihre digitalen Assets, einschließlich Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) in Euro (EUR) oder Schweizer Franken (CHF) zu tauschen. Die aktuelle Grenze für KYC-lose Überweisungen liegt bei bis zu 5000 CHF (aktuell genau 5000 USD).

NEWS CHAT

Kosala Hemachandra, CEO und Gründer von MEW, sagte in einer Pressemitteilung:

Das Exit-to-Fiat Gateway ist ein Gamechanger für User von Crypto auf der ganzen Welt, weil es den Austausch von Crypto zu Fiat ermöglicht, ohne dass vorher ein KYC durchgeführt werden muss

Der ganze Prozess ist komplett reguliert und völlig legal. Bity wurde in die neue MEW-Version (V5) integriert, dadurch kann das Wallet Interface das Fiat Gateway ohne KYC anbieten. Das Unternehmen verfügt über ein breites Netz von Crypto ATMs in verschiedenen Städten der Schweiz, wie Zürich, Basel und Zug. Bity ist mit der schweizer Geldwäschereiverordnung (GwV) konform.

Alexis Roussel, der Gründer und CEO von Bity, betonte, dass ihre Technologie „den Nachweis des Wallet-Besitzes überprüfen“ könnte, ohne dass die User personenbezogene Daten angeben müssten. Das bietet den Nutzern einen alternativen Zugang zu Crypto-zu-Fiat Diensten außerhalb der etablierten Plattformen.

Er sagte:

Unsere Technologie wird den Usern endlich die Türen öffnen, um auf einen Crypto Exchange Service zuzugreifen, der KYC-frei und dennoch gesetzeskonform ist

MyEtherWallet will bekannte Crypto Exchanges integrieren

Neben der Verbesserung von UX/UI und der besseren Zugänglichkeit zur Wallet für Einsteiger, bietet die neue MEW Version eine Vielzahl neuer Funktionen. Neben Bity gibt es auch eine neue Exchange-Schnittstelle, die vom Exchange-Dienstleister Changelly unterstützt wird.

MEW sagt, dass dies eine große Auswahl an Exchanges bieten wird, die aktuell im Wettbewerb miteinander stehen. Das soll den Usern ermöglichen, effektiv zu den besten Preisen zu handeln, die Transaktionsgebühren zu senken und den Börsenaspekt des Sektors wettbewerbsfähiger zu machen. Zudem muss der Nutzer in Zukunft nicht mehrere Plattformen nutzen, sondern kann alles über MyEtherWallet erledigen.


Bitcoin Steuern - Tipps, Tricks und ToolsMöchtest du lernen, wie du Bitcoin und andere Kryptowährungen richtig besteuerst? Lerne die besten Tipps, Tricks und Tools kennen. Besuche am 6. März unser Meetup in Köln oder schalte dich über unseren YouTube-Kanal live dazu und richte deine Fragen an die Steuer-Experten.


Legal in Fiat umtauschen ohne KYC

KYC-Checks sind zu einer Voraussetzung für die meisten Exchanges geworden, um den Regulierungsbehörden gerecht zu werden. Viele Crypto Nutzer, insbesondere im Anfangsstadium, beschweren sich über den nötigen KYC auf vielen Plattformen.

Dabei werden meistens personenbezogene Daten an private, gewinnorientierte Unternehmen übermitteln. Die wenigsten können aktuell ohne KYC im vollen Umfang ihre Dienste anbieten. Die Dezentralität nimmt mit zunehmenden Regulierungen immer weiter ab.

Der beliebte Crypto Exchange ShapeShift, die sich monatelang den Forderungen nach einem KYC der Regulierungsbehörden und des Marktes widersetzte, musste schließlich im September nachgeben. Das Handelsvolumen brach in Folge dessen ein, als einige Nutzer auf weniger strenge Plattformen wechselten.


Hast du es schon gelesen? Das Team der Nash-Plattform (NEX) hat bekannt gegeben, dass Ende nächsten Monats ihre private Beta-Version gestartet wird. Zudem werden unter allen Teilnehmen 100.000$ in Bitcoin und 46.000 Nash Exchange Token (NEX) verlost. Nimm jetzt an dem Gewinnspiel teil.


Bity ist ein bekannter Player in der Schweiz und kann nachweisen, dass alle durchgeführten Transaktionen legitim sind. Die Begrenzung auf 5000 USD verhindert, dass die Plattform für Massen-Geldwäsche-Transaktionen genutzt wird. Bity hat zusammen mit MyEtherWallet einen Kompromiss gefunden, um den KYC bis zu einem bestimmten Punkt zu umgehen.

Wie kann Bity die Identität von Personen hinter den Wallets ohne KYC überprüfen? Lass uns deine Meinung wissen und diskutiere mit unserer Community auf Telegram!

[Bild: Pixabay]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here